Top-Thema

18:49 Uhr
Verteidigungsministerium unterliegt im Streit um IT-​Projekt mit Siemens und IBM

Leichte Zugewinne bei der 1&1 Drillisch-Aktie

Freitag, 22.02.2019 14:24 von ARIVA.DE

Ein Telefon in einem Büro (Symbolbild).
Ein Telefon in einem Büro (Symbolbild). © jackSTAR / Cultura / Getty Images www.gettyimages.de
Im deutschen Wertpapierhandel notiert das Wertpapier von 1&1 Drillisch (1&1 Drillisch-Aktie) gegenwärtig etwas fester. Das Papier notiert derzeit bei 34,82 Euro.

Für die Aktie von 1&1 Drillisch steht gegenwärtig ein Wertanstieg 0,17 Prozent zu Buche. Die Aktie verteuerte sich um 6 Cent. Das Wertpapier von 1&1 Drillisch kostet aktuell 34,82 Euro. Der Anteilsschein von 1&1 Drillisch steht somit schlechter da als der Gesamtmarkt, gemessen am MDAX (MDAX). Der MDAX notiert zur Stunde bei 24.360 Punkten. Das entspricht lediglich einem Plus von 0,24 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Für ein neues Allzeithoch müsste die 1&1 Drillisch-Aktie noch ordentlich zulegen. Den bisherigen Höchststand von 72,35 Euro erreichte das Wertpapier am 9. Januar 2018.

Das Unternehmen 1&1 Drillisch

Die 1&1 Drillisch AG ist einer der großen netzunabhängigen Telekommunikationsanbieter in Deutschland mit Sitz im hessischen Maintal. Mit seinen beiden 100-prozentigen Tochtergesellschaften 1&1 Telecommunication SE und Drillisch Online AG bietet Drillisch ein umfassendes Portfolio an Dienstleistungen und Produkten aus dem Bereich leitungsgebundener sowie mobiler Sprach- und Datendienste als auch Content aus einer Hand. Im Premiumsegment konzentriert sich das Unternehmen dabei auf seine Marke 1&1 als Anbieter von Festnetz-, DSL- und Mobilfunkprodukten. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete 1&1 Drillisch unter dem Strich einen Gewinn von 465 Mio. Euro. Der Umsatz belief sich auf 2,81 Mrd. Euro. Neueste Geschäftszahlen will 1&1 Drillisch am 28. März 2019 bekannt geben.

So steht's um die Konkurrenz

  1&1 Drillisch ADVA Optical Network Deutsche Telekom Freenet United Internet
Kurs 34,82 7,63 € 14,67 € 18,57 € 31,90 €
Performance 0,17 +7,47% +0,20% -0,85% -0,34%
Marktkap. 6,16 Mrd. € 379 Mio. € 69,8 Mrd. € 2,38 Mrd. € 6,54 Mrd. €

So sehen Analysten die 1&1 Drillisch-Aktie

Die Aktie von 1&1 Drillisch wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die britische Investmentbank HSBC hat die Einstufung für 1&1 Drillisch anlässlich einer möglichen Verzögerung der anstehenden 5G-Mobilfunkauktion in Deutschland auf "Hold" belassen. Mit dem Vodafone-Antrag auf Eilrechtsschutz beim Kölner Verwaltungsgericht im Zusammenhang mit den Klagen gegen die Vergaberegeln der Bundesnetzagentur sei das Zeitfenster der Versteigerung risikobehaftet, schrieb Analyst Christian Fangmann in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Statt wie geplant Ende März könnte die Auktion der Frequenzen erst in der zweiten Jahreshälfte 2019 stattfinden.

Jahreschart der 1&1 Drillisch-Aktie, Stand 22.02.2019
Jahreschart der 1&1 Drillisch-Aktie, Stand 22.02.2019
Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für 1&1 Drillisch auf "Buy" mit einem Kursziel von 46,50 Euro belassen. Bis zu dem für April erwarteten Abschluss der 5G-Auktion in Deutschland dürfte die Unsicherheit auf den Aktien der Mobilfunkunternehmen lasten, schrieb Analyst Polo Tang in einer am Montag vorliegenden Studie. Die Versteigerung dürfte teuer werden, ein Großteil an negativen Nachrichten sollte aber bereits eingepreist sein.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.