Donnerstag, 08.04.2021 11:28 von ARIVA.DE | Aufrufe: 36

Lanxess-Aktie: Kurs fällt ab

Unternehmensflagge der Lanxess AG. ©LANXESS AG

An der deutschen Börse liegt die Aktie von Lanxess (Lanxess-Aktie) gegenwärtig im Minus. Die Aktie kostete zuletzt 64,04 Euro.


Für Inhaber von Lanxess ist der heutige Handelstag bisher nicht sonderlich gut verlaufen. Das Wertpapier weist zur Stunde einen Kursverlust von 0,90 Prozent auf. Gegenüber dem Schlusskurs von gestern verlor das Papier 58 Cent. Derzeit zahlen private und institutionelle Anleger an der Börse für die Aktie 64,04 Euro. Die Lanxess-Aktie steht somit schlechter da als der Gesamtmarkt, gemessen am MDAX (MDAX). Der MDAX notiert aktuell bei 32.571 Punkten. Das entspricht einem Plus von 0,27 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Der heutige Kurs von Lanxess ist längst nicht der niedrigste in der Börsengeschichte des Papiers. Genau 38,36 Euro weniger wert war das Wertpapier am 19. März 2020.

Das Unternehmen Lanxess

Die LANXESS AG gehört mit einem umfangreichen Produktportfolio aus den Bereichen Polymere sowie Basis-, Spezial- und Feinchemikalien zu den bedeutenden Chemie- und Polymeranbietern Europas. Der Spezialchemiekonzern entwickelt, produziert und vertreibt Kunststoffe, Kautschuke, Additive, Spezialchemikalien und chemische Zwischenprodukte. Darüber hinaus unterstützt LANXESS seine Kunden bei der Entwicklung und der Umsetzung von Systemlösungen. Zuletzt hat Lanxess einen Jahresüberschuss von 885 Mio. Euro in den Büchern stehen. Die Gesellschaft hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 6,10 Mrd. Euro umgesetzt. Neueste Geschäftszahlen will Lanxess am 12. Mai 2021 bekannt geben.

Der Vergleich mit der Peergroup

  Lanxess Asahi Kaisei Celanese Dupont De Nemours Huntsman
Kurs 64,04 9,51 € 127,00 € 63,56 € 24,00 €
Performance 0,90 -1,08% -1,55% -0,19% 0,00%
Marktkap. 5,60 Mrd. € 13,3 Mrd. € 15,0 Mrd. € 46,6 Mrd. € 5,29 Mrd. €

So sehen Experten die Lanxess-Aktie

Das Wertpapier von Lanxess wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Lanxess vor Zahlen zum ersten Quartal von 51 auf 52 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Sell" belassen. Analystin Georgina Iwamoto passte in einer am Mittwoch vorliegenden Studie ihre Schätzungen für den Spezialchemiekonzern an und berücksichtigte dabei auch günstigere Wechselkursbewegungen sowie die kürzlich abgeschlossene Übernahme des Desinfektions- und Hygieneanbieters Theseo.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

Kurse

  
60,88
+0,69%
Lanxess Chart
32.545,76
+0,02%
MDAX (Performance) Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Lanxess
Ask: 0,30
Hebel: 21,66
mit starkem Hebel
Ask: 1,10
Hebel: 5,61
mit moderatem Hebel
UBS
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: UE5ETW,UE3EBE,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.
Werbung
Mehr Nachrichten zur BioNTech SE ADR Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)
Technische Analysen der HSBC
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: