Kursverluste für das Wertpapier der Commerzbank

Montag, 14.01.2019 14:13 von ARIVA.DE

Wertpapierkurse in einer Zeitung (Symbolbild).
Wertpapierkurse in einer Zeitung (Symbolbild). pixabay.com
Im deutschen Wertpapierhandel liegt das Wertpapier der Commerzbank (Commerzbank-Aktie) derzeit im Minus. Zuletzt zahlten Investoren für das Wertpapier 6,21 Euro.

Für Inhaber der Commerzbank ist der heutige Handelstag bisher nicht sonderlich gut verlaufen. Das Papier weist gegenwärtig einen Abschlag von 2,25 Prozent auf. Gegenüber dem Schlusskurs vom vorigen Handelstag verlor die Aktie 14 Cent. Das Wertpapier kostet aktuell 6,21 Euro. Den bisher niedrigsten Kurs verzeichnete die Commerzbank-Aktie am 3. August 2016. Seinerzeit kostete das Papier lediglich 5,16 Euro, also 1,05 Euro weniger als zur Stunde.

Das Unternehmen Commerzbank

Die Commerzbank AG zählt zu den führenden Privat- und Firmenkundenbanken in Deutschland. Sie versteht sich als Dienstleister für Privat- und Geschäftskunden, betreut aber auch zahlreiche große und multinationale Firmen. Dabei bietet die Bank ihren rund 18 Millionen Privat- sowie eine Million Geschäfts- und Firmenkunden eine breite Palette an Service- und Beratungsleistungen. Am 14. Februar 2019 lässt sich die Commerzbank erneut in die Bücher schauen. Dann werden die neuesten Geschäftszahlen veröffentlicht.

Das sind die Aktien von Konkurrenten

Die Commerzbank steht auf dem Markt in Wettbewerb mit verschiedenen Unternehmen. Dazu gehört beispielsweise BNP Paribas (BNP Paribas-Aktie). der Titel des Unternehmens liegt derzeit mit 0,18 Prozent im Minus. Auch Konkurrent Deutsche Bank (Deutsche Bank-Aktie) verbilligte sich, gegenwärtig steht bei dem Anteilschein von Deutschen Bank ein Minus von 0,19 Prozent auf der Kurstafel in Frankfurt.

So sehen Experten die Commerzbank-Aktie

Die Aktie der Commerzbank wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat das Kursziel für Commerzbank von 9,50 auf 9 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Equal-weight" belassen. Schwache Marktentwicklung und geringe Handelserträge dürften die Banken im vierten Quartal getroffen haben, schrieb Analystin Giulia Aurora Miotto in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie vor der Berichtssaison. Bei der Deutschen Bank und der Commerzbank stellt sie die Anleger auf mögliche negative Überraschungen ein.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

Forum zur Commerzbank Aktie

  
311
282.125 Beiträge
DrEhrlichInves.: @gindants
14:41 Uhr
witzig .. wie du jemandem die Schuld an was gibst und dabei Dich selbst kritisierst. AFD kann nichts für Cobas Kursschwäche. Die "schwachen" Hände können was dafür. Aber sei es wie es sei - insofern hat RPM recht .... es kommt wie es kommen muss. Grüße Ehrlich
youmake222: Dienstag an der Börse: 10 Fakten
11:29 Uhr
10 vor 9: Dienstag an der Börse: 10 Fakten | Nachricht | finanzen.netDiese 10 Fakten dürften heute für Bewegung an den Märkten sorgen. 23.04.2019https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/10-vor-9-dienstag-​an-der-boerse-10-fakten-7371239