Donnerstag, 26.01.2017 13:11 von ARIVA.DE Redaktion | Aufrufe: 2436

Kurssprung bei Ebay: Milliardengewinn begeistert Anleger

Ebay profitiert im vierten Quartal von einem starken Weihnachtsgeschäft. - © istockphoto.com / Prykhodov

Das Weihnachtsgeschäft lief für Ebay besser als erwartet und bescherte der Handelsplattform im vierten Quartal einen Milliardengewinn, wie das US-Unternehmen aus San Jose am Mittwoch nach US-Börsenschluss mitteilte. Anleger reagierten hocherfreut auf die vorgelegten Zahlen. Die Aktie sprang nachbörslich zeitweise um mehr als acht Prozent nach oben.


Steuergutschrift kommt Ebay zugute

Der US-Handelsriese konnte sowohl Umsatz als auch Gewinn im vergangenen Quartal kräftig steigern. Der Umsatz legte im vierten Quartal verglichen mit dem Vorjahreswert um drei Prozent auf rund 2,4 Milliarden Dollar zu. Aus dem fortgeführten Geschäft blieb ein Überschuss in Höhe von 5,9 Milliarden Dollar und damit deutlich mehr als im Vorjahreszeitraum mit 523 Millionen Dollar. Diese enorme Gewinnsteigerung verdankt Ebay auch einer Steuergutschrift in Höhe von 4,6 Milliarden Dollar. Der bereinigte Nettogewinn betrug im vierten Quartal 601 Millionen Dollar, eine leichte Steigerung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit 600 Millionen Dollar.

Zwei Millionen aktive Käufer konnte das US-Unternehmen im vierten Quartal dazugewinnen, sodass die Handelsplattform zum Quartalsende insgesamt 167 Millionen aktive Käufer weltweit umfasste. Im Online-Handelsplatz konnte Ebay ein Handelsvolumen von 22,34 Milliarden Dollar abwickeln und damit etwa zwei Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Ebay-Tochter SubHub setzte 1,2 Milliarden Dollar um und konnte ihren Umsatz damit um 20 Prozent auf insgesamt 279 Millionen Dollar steigern. Auch das Geschäft mit Kleinanzeigen wuchs im vierten Quartal. Der Umsatz legte hier um zehn Prozent auf 201 Millionen Dollar zu.

Positiver Ausblick

„Das vierte Quartal war ein Rekordquartal, das sich durch eine solide Performance in unserem Ebay-Geschäft auszeichnete. Im Weihnachtsgeschäft war Ebay weltweit eine der Top- Anlaufstellen für Shopping und die am zweitmeisten besuchte eCommerce-Seite in den USA“, sagte Ebay-Chef Devin Wenig. Das Unternehmen blickt optimistisch auf das Jahr 2017 und rechnet mit einem Umsatz zwischen 9,3 Milliarden und 9,5 Milliarden Dollar im Gesamtjahr. Auf Jahressicht sei außerdem mit einem Gewinn zwischen 1,98 und 2,03 Dollar je Aktie zu rechnen, heißt es weiter. Ebay muss immer noch die Abspaltung der wachstumsstarken Tochter PayPal verkraften. Der schnell wachsende Bezahldienst ist inzwischen ein eigenes Unternehmen. Um mit der Konkurrenz, wie beispielsweise Amazon, mitzuhalten, setzt Ebay derzeit vor allem auf eine Modernisierung seiner Internet-Plattform.

Quartalszahlen beflügeln die Aktie

Die am Mittwoch nach US-Börsenschluss veröffentlichten Zahlen lösten Freude bei den Anlegern aus. Nachbörslich zog die Ebay-Aktie zeitweise um mehr als acht Prozent an. Zuletzt notierte sie auf der Tradegate-Handelsplattform am Donnerstag immer noch mit einem kräftigen Plus von 7,32 Prozent bei 30,19 Euro je Aktie. Die guten Quartalszahlen veranlassten die US-Investmentbank Goldman Sachs am Donnerstag außerdem dazu, ihr Kursziel für die Aktie von 36 Dollar auf 38 Dollar anzuheben und ihre Einstufung der Aktie auf „Buy“ zu belassen.

Kurse

  
3.365,09 $
+0,55%
Amazon Chart
65,54 $
-2,37%
eBay Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Amazon
Ask: 1,36
Hebel: 21,43
mit starkem Hebel
Ask: 5,45
Hebel: 5,21
mit moderatem Hebel
UBS
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: UE984T,UD991M,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.
Werbung
Mehr Nachrichten zur MicroStrategy Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: