Donnerstag, 14.10.2021 11:29 von ARIVA.DE | Aufrufe: 66

Kursgewinne für die Vonovia-Aktie

Die Performanceübersicht einer Aktie (Symbolbild). © pixabay.com

Das Wertpapier von Vonovia (Vonovia-Aktie) notiert heute fester. Der jüngste Kurs betrug 52,48 Euro.


Am deutschen Aktienmarkt hat sich heute das Wertpapier von Vonovia zwischenzeitlich um 0,61 Prozent verteuert. Der Kurs des Wertpapiers legte um 32 Cent zu. Für der Anteilsschein von Vonovia liegt der Preis zur Stunde bei 52,48 Euro. Zieht man den DAX (DAX) als Benchmark hinzu, dann liegt die Vonovia-Aktie hinten. Der DAX kommt mit einem Punktestand von 15.378 Punkten derzeit auf ein Plus von 0,84 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages.

Das Unternehmen Vonovia

Die Vonovia SE (vormals Deutsche Annington) ist ein Immobilienunternehmen, das sich auf die Verwaltung von privaten Wohnungen spezialisiert. Vonovia besitzt rund 415.000 Wohnungen; hinzu kommen rund 74.000 verwaltete Wohnungen. Das Unternehmen investiert in die Instandhaltung, Modernisierung und den seniorenfreundlichen Umbau der Gebäude, mit dem selbst erklärtem Ziel, den Kunden ein bezahlbares und komfortables Wohnen zu ermöglichen. Zuletzt hat Vonovia einen Jahresüberschuss von 3,23 Mrd. Euro in den Büchern stehen. Der Konzern hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 3,39 Mrd. Euro umgesetzt. Investoren warten jetzt auf den 4. November 2021. An diesem Tag will das Unternehmen neue Geschäftszahlen vorlegen.

Ein Blick auf ähnliche Aktien

  Vonovia Deutsche Wohnen AG ACCENTRO Real Estate LEG Immobilien Patrizia TLG Immobilien
Kurs 52,48 52,96 € 6,80 € 127,55 € 23,10 € 26,05 €
Performance 0,61 +0,04% 0,00% +0,63% -0,22% -0,38%
Marktkap. 29,7 Mrd. € 18,2 Mrd. € 221 Mio. € 9,29 Mrd. € 2,06 Mrd. € 2,92 Mrd. €

So sehen Experten die Vonovia-Aktie

Die Aktie von Vonovia wird von mehreren Analysten beobachtet.

NordLB hat das Kursziel für Vonovia anlässlich der Erlangung der Aktienmehrheit an Deutsche Wohnen von 57 auf 55 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Halten" belassen. Nunmehr könne das Immobilienunternehmen sein langjähriges Ziel einer Fusion mit Deutsche Wohnen in den nächsten Quartalen abschließen, schrieb Analyst Michael Seufert in einer am Montag vorliegenden Studie. Der Wachstumsappetit von Vorstandschef Rolf Buch sei hiermit aber nicht gestillt, was auch das aktuelle Engagement der Vonovia an der in raues Fahrwasser geratenen Adler Group zeige.

Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Vonovia auf "Buy" mit einem Kursziel von 69 Euro belassen. Der mögliche Kauf eines Anteils an der Adler Group könnte ein lukratives Investment für den Immobilienkonzern werden, schrieb Analyst Kai Klose in einer am Montag vorliegenden Studie. Im Fokus bleibe aber der Deal mit Deutsche Wohnen.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.

Kurse

  
15.609,24
+0,88%
DAX Chart
54,16
+0,82%
Vonovia Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in DAX
Ask: 9,03
Hebel: 19,30
mit starkem Hebel
Ask: 25,14
Hebel: 6,38
mit moderatem Hebel
UBS
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: UW4MH8,UE9THP,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.
Werbung
Mehr Nachrichten zur TeamViewer Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: