Kurs von Telefónica steigt etwas

Donnerstag, 13.06.2019 11:12 von ARIVA.DE

Ein O2-Geschäft in Düsseldorf. O2 gehört zu Telefonica Deutschland.
Ein O2-Geschäft in Düsseldorf. O2 gehört zu Telefonica Deutschland. © J2R / iStock Editorial / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de
Am deutschen Aktienmarkt notiert die Aktie von Telefónica (Telefónica-Aktie) aktuell fester. Das Wertpapier notiert zur Stunde bei 2,62 Euro.

Ein Plus in Höhe von 10 Cent erfreut derzeit die Aktionäre von Telefónica. Gegenwärtig zahlen private und institutionelle Anleger am Aktienmarkt für die Aktie 2,62 Euro. Im Vergleich mit dem Gesamtmarkt steht der Anteilsschein von Telefónica gut da. Der TecDAX (TecDAX) liegt derzeit um 1,35 Prozent im Plus gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag und kommt auf 2.861 Punkte.

Das Unternehmen Telefónica

Telefónica Deutschland zählt mit über 49 Millionen Kundenanschlüssen zu den größten integrierten Telekommunikationsanbietern in Deutschland. Die Gesellschaft offeriert für Privat- und Geschäftskunden Mobilfunk- und Festnetzprodukte sowie Datenversand und Mehrwertdienste. Die Produktpalette setzt sich aus Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukten sowie mobilen Datendiensten auf Basis der GPRS-, UMTS- und LTE-Technologie zusammen. Das vergangene Geschäftsjahr verlief für Telefónica wenig erfolgreich. Bei einem Umsatz von 7,32 Mrd. Euro musste das Unternehmen einen Jahresfehlbetrag von 230 Mio. Euro hinnehmen. Neueste Geschäftszahlen will Telefónica am 6. August 2019 bekannt geben.

So steht's um die Konkurrenz

Auf dem Markt sieht sich Telefónica einigen Wettbewerbern gegenüber. Dazu gehört etwa Freenet (Freenet-Aktie). Der Titel des Konzerns liegt aktuell mit 1,29 Prozent im Plus. Auch Konkurrent Deutsche Telekom (Deutsche Telekom-Aktie) verteuerte sich, zur Stunde steht bei der Aktie von Deutschen Telekom ein Kursplus von 0,76 Prozent auf der Kurstafel in Frankfurt.

So sehen Analysten die Telefónica-Aktie

Die Telefónica-Aktie wird von mehreren Analysten beobachtet.

Das Analysehaus Jefferies hat die Einstufung für Telefonica Deutschland auf "Hold" mit einem Kursziel von 3,03 Euro belassen. Die hohen Kosten der 5G-Frequenzauktion seien eine Belastung für den Sektor, schrieb Analyst Ulrich Rathe in einer am Donnerstag vorliegenden Branchen-Studie. Allerdings komme das Ergebnis nicht ganz überraschend angesichts der täglichen Angaben zum Verlauf des Bieterverfahrens. Für Telefonica Deutschland stelle sich mittelfristig das Problem des Wegfalls eines großen Kunden, sobald 1&1 Drillisch ein eigenes Netz aufbaut.

Jahreschart der Telefonica Deutschland Holding-Aktie, Stand 13.06.2019
Jahreschart der Telefonica Deutschland Holding-Aktie, Stand 13.06.2019
Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Telefonica Deutschland anlässlich der beendeten Auktion der 5G-Mobilfunkfrequenzen in Deutschland auf "Buy" mit einem Kursziel von 4,80 Euro belassen. Die Versteigerung habe länger als erwartet gedauert, schrieb Analystin Nizla Naizer in einer am Donnerstag vorliegenden Branchenstudie. Zudem habe der Gesamterlös von 6,55 Milliarden Euro weit über ihrer ursprünglichen Prognose von 5 Milliarden Euro gelegen.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.