Kurs von SAF Holland steigt etwas

Freitag, 18.05.2018 11:19 von ARIVA.DE

Die SAF Holland-Aktie (SAF Holland-Aktie) notiert am Freitag ein wenig fester. Zuletzt zahlten Investoren für die Aktie 16,65 Euro.

Ein Preisanstieg in Höhe von 13 Cent erfreut derzeit die Aktionäre von SAF Holland. Das Papier notierte zuletzt bei 16,65 Euro. Zieht man den SDAX (SDAX) als Benchmark hinzu, dann liegt die Aktie von SAF Holland vorn. Der SDAX kommt mit einem Punktestand von 12.645 Punkten derzeit auf ein Plus von 0,22 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Die SAF Holland-Aktie ist gegenwärtig noch 3,43 Euro – das sind 20,60 Prozent – von seinem Allzeithoch entfernt.

Das Unternehmen SAF Holland

SAF-HOLLAND S.A. ist ein führender globaler Anbieter von Bauteilen und Systemen für die Anhänger-, Auflieger-, Lastkraftwagen-, Sattelzugmaschinen-, Bus- und Wohnmobil-Industrie. Das Produktangebot umfasst Achs- und Fahrwerksysteme, Sattelkupplungen, Königszapfen, Anhängerkupplungen und Stützwinden. Zu den Kunden zählen neben Original Equipment Manufacturers (OEMs) und Original Equipment Suppliers (OESs) auch Endverbraucher und Service-Zentren. Zuletzt hat SAF Holland einen Jahresüberschuss von 42,9 Mio. Euro in den Büchern stehen. Die Gesellschaft hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 1,14 Mrd. Euro umgesetzt. Investoren warten jetzt auf den 9. August 2018. An diesem Tag will der Konzern neue Geschäftszahlen vorlegen.

Ein Blick auf ähnliche Aktien

  SAF Holland MAN Meritor WABCO
Kurs 16,65 94,35 € 18,56 € 109,00 €
Performance 0,79 +0,21% 0,00% +1,12%
Marktkap. 755 Mio. € 13,9 Mrd. € 1,64 Mrd. € 6,08 Mrd. €

So sehen Analysten die SAF Holland-Aktie

Der Anteilsschein von SAF Holland wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für SAF-Holland nach Zahlen zum ersten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 22 Euro belassen. Der Lkw-Zulieferer habe seine und die Erwartungen des Marktes erfüllt, schrieb Analyst Alexander Wahl in einer am Freitag vorliegenden Studie. Alle Regionen hätten zu dem soliden Umsatzwachstum aus eigener Kraft beigetragen. Das gegenwärtige Kursniveau biete eine attraktive Einstiegsgelegenheit, um auf die Erholung des US-Lkw-Marktes und das strukturelle Wachstum in den Schwellenländern zu setzen.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.