Kurs von K+S steigt etwas

Donnerstag, 12.09.2019 11:11 von ARIVA.DE - Aufrufe: 54

Eine Salzmine. (Symbolfoto)
Eine Salzmine. (Symbolfoto) © Roman Novitskii / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de
An der deutschen Börse notiert der Anteilsschein von K+S (K+S-Aktie) zur Stunde etwas fester. Das Wertpapier kostete zuletzt 15,39 Euro.

Heute hat sich im deutschen Wertpapierhandel das Wertpapier von K+S zwischenzeitlich um 1,25 Prozent verteuert. Der Kurs des Papiers legte um 19 Cent zu. Gegenwärtig kostet das Papier 15,39 Euro. Die K+S-Aktie hat sich aufgrund dieser Entwicklung heute bislang besser entwickelt als der Gesamtmarkt, gemessen am MDAX (MDAX). Dieser notiert bei 26.115 Punkten. Der MDAX liegt derzeit damit um 0,12 Prozent im Plus. Den bisher höchsten Kurs verzeichnete der Anteilsschein von K+S am 15. Februar 2011. Seinerzeit kostete die Aktie 58,85 Euro, also 43,47 Euro mehr als aktuell.

Das Unternehmen K+S

Die K+S AG ist einer der weltweit führenden Anbieter von kali- und magnesiumhaltigen Produkten für landwirtschaftliche und industrielle Anwendungsbereiche. Die Produktpalette umfasst Spezial- und Standarddüngemittel, verschiedene Pflanzenpflege- und Salzprodukte sowie Produkte für die Tierhygiene und eine Anzahl an Basischemikalien wie Natronlauge, Salpetersäure und Natriumkarbonat. An internationalen Standorten produziert die Gesellschaft Kali-Dünger und Düngemittel-Spezialitäten, verschiedene Kali- und Magnesiumverbindungen für technische, gewerbliche und pharmazeutische Anwendungen sowie Stein- und Siedesalze. Bei einem Umsatz von 4,04 Mrd. Euro erwirtschaftete K+S zuletzt einen Jahresüberschuss von 42,1 Mio. Euro. Neueste Geschäftszahlen will K+S am 14. November 2019 bekannt geben.

So schlagen sich die Aktien der Wettbewerber

  K+S Mosaic Potash Uralkali GDR Yara
Kurs 15,39 19,79 € -   8,60 $ 41,50 €
Performance 1,25 +4,05% 0,00% 0,00% +2,77%
Marktkap. 2,94 Mrd. € 7,63 Mrd. € - 15,2 Mrd. $ 11,3 Mrd. €

So sehen Analysten die K+S-Aktie

Die Aktie von K+S wird von mehreren Analysten beobachtet.

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für K+S auf "Buy" mit einem Kursziel von 24 Euro belassen. Analyst Christian Faitz sieht die angekündigte Produktionskürzung des kanadischen Wettbewerbers Nutrien für Kali in einer am Donnerstag vorliegenden Studie positiv. Ende letzter Woche habe auch Belaruskali eine Drosselung angekündigt, erinnerte der Experte.

Jahreschart der K+S-Aktie, Stand 12.09.2019
Jahreschart der K+S-Aktie, Stand 12.09.2019
Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für K+S auf "Underweight" belassen. Anleger sollten im europäischen Chemiesektor weiter selektiv vorgehen und dabei etwas stärker zu zyklischen statt relativ defensiven Werten tendieren, schrieb Analyst Chetan Udeshi in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Das Konjunkturumfeld bleibe schwierig. Unter den Zyklikern seien bis Jahresende Lanxess und Covestro seine wichtigsten Empfehlungen, während K+S und BASF gemieden werden sollten. Unter den weniger zyklischen Werten rät er zu DSM und Brenntag, geht bei Akzo und Air Liquide aber auf besondere Distanz.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
K+S
13,815
-4,26%
K+S Chart
25.897,3 -
-0,75%
MDAX (Performance) Chart

Sonderbericht!

weiterlesen»