Kurs von König & Bauer bricht ein

Freitag, 14.12.2018 11:05 von ARIVA.DE - Aufrufe: 215

Eine Druckmaschine in einer Druckerei (Symbolbild).
Eine Druckmaschine in einer Druckerei (Symbolbild). © Yuri_Arcurs / E+ / Getty Images
Keinen Grund zur Freude haben Aktionäre von König & Bauer (König & Bauer-Aktie): Der Titel verliert deutlich an Wert.

Kein guter Tag bislang für Inhaber von König & Bauer: Die Aktie weist derzeit einen Kursverlust von 2,89 Prozent auf. Gegenüber dem Schlusskurs von gestern verlor das Wertpapier 1,14 Euro. Bewertet wird das Papier zur Stunde am Aktienmarkt mit 38,30 Euro. Damit steht die Aktie deutlich schlechter da als der Gesamtmarkt, gemessen am SDAX (SDAX). Der Vergleichsindex notiert gegenwärtig bei 9.802 Punkten. Das entspricht einem Minus von 2,06 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Den bisher niedrigsten Kurs verzeichnete die König & Bauer-Aktie am 8. April 2009. Seinerzeit kostete das Wertpapier 6,06 Euro, also 32,24 Euro weniger als aktuell.

Das Unternehmen König & Bauer

Die König & Bauer AG (KBA) zählt zu den größten Druckmaschinenherstellern weltweit. Kernkompetenz des Unternehmens ist die Entwicklung und Herstellung technologisch innovativer und wirtschaftlicher Drucksysteme und dazugehöriger peripherer Anlagen. Die heutige Muttergesellschaft der KBA-Gruppe ist in den neunziger Jahren aus der Fusion der früheren König & Bauer AG und KBA Planeta AG entstanden. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete König & Bauer unter dem Strich einen Gewinn von 81,1 Mio. Euro. Der Umsatz belief sich auf 1,22 Mrd. Euro.

Das sind die Aktien von Konkurrenten

  König & Bauer Fanuc Danieli Heidelberger Druckmaschinen Ryobi technotrans
Kurs 38,30 131,09 € 14,70 € 1,74 € 20,36 € 26,65 €
Performance 2,89 -2,17% -2,52% 0,00% -2,63% -1,30%
Marktkap. 622 Mio. € 26,7 Mrd. € 601 Mio. € 484 Mio. € 665 Mio. € 184 Mio. €

So sehen Experten die König & Bauer-Aktie

Das Wertpapier von König & Bauer wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Koenig & Bauer von 89 auf 72 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Buy" belassen. Zwar dürften die jüngsten Wachstumsinvestitionen auf die Margen im kommenden Jahr drücken, doch mit einem Kursrückgang von 40 Prozent seit Jahresbeginn seien die Sorgen des Marktes übertrieben, schrieb Analyst Alexander O'Donoghue in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Er empfiehlt Anlegern, sich besser auf die durch die Investments langfristig verbesserten Aussichten des Druckmaschinenherstellers in einigen neuen Märkten zu konzentrieren. Auch die Befürchtungen wegen des US-chinesischen Handelsstreits hält er für überzogen.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
35,32
-3,60%
Koenig & Bauer Chart
11.073,03 -
-0,59%
SDAX (Performance) Chart