Kurs der ThyssenKrupp-Aktie verharrt auf Vortags-Niveau

Freitag, 07.12.2018 11:12 von ARIVA.DE

Logo von Thyssenkrupp vor dem Hauptsitz in Essen.
Logo von Thyssenkrupp vor dem Hauptsitz in Essen. © TBE / iStock Editorial / Getty Images Plus / Getty Images
Am deutschen Aktienmarkt ist die Aktie von ThyssenKrupp (ThyssenKrupp-Aktie) gegenwärtig unauffällig. Zuletzt zahlten Investoren für das Papier 16,02 Euro.

Die Wertschätzung der Investoren für die Aktie von ThyssenKrupp hat sich heute kaum verändert. Das Wertpapier liegt aktuell nur minimal im Plus mit einem Kursplus von 0,28 Prozent. Bewertet wird die Aktie zur Stunde an der Börse mit 16,02 Euro. Gegenüber dem DAX (DAX) liegt der Anteilsschein von ThyssenKrupp hinten. Der DAX kommt derzeit nämlich auf 10.917 Punkte. Das entspricht einem Plus von 0,98 Prozent. Über ein neues Allzeittief müssen Inhaber von der ThyssenKrupp-Aktie somit noch nicht ärgern: Den bisherigen Tiefststand von 11,45 Euro erreichte das Papier am 14. Juni 2012.

Das Unternehmen ThyssenKrupp

Die ThyssenKrupp AG ist ein weltweit tätiger Industriekonzern mit den Schwerpunkten Stahl, Industriegüter und Dienstleistungen. Die Gesellschaft besetzt in ihren Kernbereichen Steel, Stainless, Elevator, Technologies und Services überwiegend Top-3-Positionen in den relevanten Märkten. Das Produkt- und Leistungsspektrum reicht dabei von Flachstahl über den Handel mit Werk- und Rohstoffen bis hin zu Personenbeförderungsanlagen. Bei einem Umsatz von 42,7 Mrd. Euro erwirtschaftete ThyssenKrupp zuletzt einen Jahresüberschuss von 8,00 Mio. Euro.

Ein Blick auf ähnliche Aktien

  ThyssenKrupp Nippon Steel & Sumitomo Metal ArcelorMittal Tata Steel
Kurs 16,02 15,80 € 19,17 € 0,02 €
Performance 0,28 0,00% -1,32% 0,00%
Marktkap. 9,98 Mrd. € 15,0 Mrd. € 19,6 Mrd. € 320 Mio. €

So sehen Analysten die ThyssenKrupp-Aktie

Das Wertpapier von ThyssenKrupp wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Thyssenkrupp von 20 auf 14,50 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underweight" belassen. Angesichts der Rezessionsrisiken sei eine gewisse Vorsicht im Sektor der zyklischen Investitionsgüter angebracht, schrieb Analyst Lars Brorson in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Das organische Wachstum dürfte sich von sieben Prozent in diesem auf zwei Prozent im kommenden Jahr abschwächen. Anleger sollten Werte mit ungünstiger Bilanz wie beispielsweise Thyssenkrupp meiden.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

Forum zur thyssenkrupp Aktie

  
63er: @Minikohle
10.12.18
Schau dir mal den Chart vor drei Jahren an und dann überlege, wie realistisch Ende 2019 ein Kurz von 25 € sein kann... 30.11.2015 = 20,08 € 10.12.2015 = 17,90 € (vor genau 3 Jahren, heute aktuell 15,70 €) 30.12.2015 = 18,35 € 11.02.2016 = 13,02 €, zeitweise 12,70 € 30.12.2016 = ...
neymar: Thyssen-Krupp
01.12.18
Aufspaltung von Thyssen-​Krupp erweist sich als Ruhrkrepierer https://www.welt.de/wirtschaft/bilanz/article184650648/Thyssen-​Krupp-Aufspaltung-von-Thyssen-​Krupp-erweist-sich-als-Ruhrkrepierer.html