Top-Thema

08:39 Uhr
ROUNDUP: Umbau reißt Deutsche Bank tiefer in die roten Zahlen - Aktie sackt ab

Krones-Aktie: Kurs heute im Minus

Montag, 10.12.2018 11:29 von ARIVA.DE

Eine Abfüllanlage bei der Getränkeproduktion. (Symbolfoto)
Eine Abfüllanlage bei der Getränkeproduktion. (Symbolfoto) © hedgehog94 / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de
Am deutschen Aktienmarkt notiert der Anteilsschein von Krones (Krones-Aktie) aktuell etwas leichter. Zuletzt zahlten Investoren für das Papier 71,25 Euro.

Ein Kursabschlag in Höhe von 1,90 Euro müssen derzeit die Aktionäre von Krones hinnehmen. Der Preis für die Aktie liegt bei gegenwärtig 71,25 Euro. Zieht man den SDAX (SDAX) als Benchmark hinzu, dann liegt die Aktie von Krones hinten. Der SDAX kommt mit einem Punktestand von 9.815 Punkten derzeit auf ein Minus von 1,90 Prozent gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag. Den bisher niedrigsten Kurs verzeichnete der Anteilsschein von Krones am 20. März 2009. Seinerzeit kostete das Wertpapier 22,00 Euro, also 49,25 Euro weniger als derzeit.

Das Unternehmen Krones

Die Krones AG plant, entwickelt und fertigt Einzelmaschinen sowie schlüsselfertige Anlagen für alle Bereiche der Abfüll- und Verpackungstechnik und die Getränkeproduktion. Damit gilt die Gesellschaft als einer der weltweit führenden Konzerne der Branche. Zu den Abnehmern gehören internationale Unternehmen aus den Bereichen Getränke-, Lebensmittel- sowie Chemie- und Pharmaindustrie. Krones setzte im vergangenen Geschäftsjahr Waren und Dienstleistungen im Wert von 3,69 Mrd. Euro um. Die Gesellschaft machte dabei unter dem Strich einen Gewinn von 189 Mio. Euro.

So steht's um die Konkurrenz

  Krones GEA Group Andritz ZIGNAGO VETRO
Kurs 71,25 22,06 € 39,50 € 8,29 €
Performance 2,60 -0,94% -2,13% -0,72%
Marktkap. 2,24 Mrd. € 4,25 Mrd. € 4,11 Mrd. € 730 Mio. €

So sehen Analysten die Krones-Aktie

Die Krones-Aktie wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Krones nach deutlichem Kursrückgang von 83 auf 85 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Der Hersteller von Getränkeabfüllanlagen dürfte weiterhin vom strukturellen Wachstum in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie insbesondere in den Schwellenländern profitieren, schrieb Analystin Felicitas von Bismarck, die mit ihrer am Freitag vorliegenden Studie die Beobachtung der Krones-Aktie nun Nika Zimmermann übergibt. Allerdings sei der Markenausblick von Krones herausfordernder. Insgesamt bleibe das Gewinnpotenzial begrenzt.

Die HSBC hat Krones auf "Buy" mit einem Kursziel von 95 Euro belassen. Die starke Zunahme neuer Aufträge im Maschinenbausektor im Oktober habe ihn überrascht, schrieb Analyst Richard Schramm in einer am Mittwoch vorliegenden Studie zu mittelgroßen deutschen Industrieunternehmen. Doch auch wenn dies zu einem insgesamt soliden Aufwärtstrend im bisherigen Jahresverlauf führe, nähmen die Risiken zu. Zahlreiche Konzerne klagten über Lieferengpässe und einen Mangel an Fachkräften. Der Abfüllanlagenhersteller Krones gehöre zur Mehrheit der von ihm beobachteten Unternehmen, die ihre Jahresziele gesenkt hätten.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.