Donnerstag, 25.11.2021 21:26 von dpa-AFX | Aufrufe: 338

Kreise: Software AG prüft Optionen - Auch Verkauf möglich

Kontrollraum mit Computerbildschirm (Symbolbild). © Martin Barraud / OJO Images / Getty Images http://www.gettyimages.de

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Software AG könnte Kreisen zufolge verkauft werden. Das Unternehmen prüfe strategische Optionen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Eine Möglichkeit sei der Verkauf des Unternehmens. Der Marktwert des in Darmstadt beheimateten Unternehmens liegt aktuell bei 2,6 Milliarden Euro. Der Aktienkurs von Software AG sprang auf der Handelsplattform Tradegate in einer ersten Reaktion um mehr als zehn Prozent nach oben.

Die Überlegungen befänden sich in einem frühen Stadium, hieß es in den Kreisen weiter. Es gebe zudem keine Sicherheit, dass sich das Unternehmen für einen Verkauf entscheide. Ihm müsste zumindest die von dem Unternehmensgründer Peter Schnell in den 1990er-Jahren gegründete Software AG Stiftung zustimmen, sie hält mehr als 30 Prozent an dem Unternehmen. Ein Sprecher der Software AG habe die Angelegenheit nicht kommentieren wollen./he

Kurse

  
37,96
+9,39%
Software Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Software
Ask: 0,49
Hebel: 20,97
mit starkem Hebel
Ask: 0,86
Hebel: 4,42
mit moderatem Hebel
UBS
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: UH3SRQ,UH20N3,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.
Werbung
Mehr Nachrichten zur TeamViewer Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: