Dienstag, 25.01.2022 13:14 von dpa-AFX | Aufrufe: 1231

Kreise: Nvidia glaubt nicht mehr an eine Übernahme des Chip-Designers Arm

Das Firmenschild von Nvidia vor der Zentrale in Santa Clara, Kalifornien. © serg3d / iStock Unreleased / Getty Images Plus / Getty Images

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Grafikkarten-Spezialist Nvidia (Nvidia Aktie) rechnet Insidern zufolge nicht mehr mit der Übernahme des Chip-Designers Arm. Grund dafür ist der anhaltende Gegenwind von Wettbewerbsbehörden, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag unter Verweis auf mit der Sache vertraute Personen berichtete. Stattdessen plane Arms Mutterkonzern Softbank , seine Tochter an die Börse zu bringen. Offiziell halten Nvidia und Softbank derweil an ihrer Absicht fest, die Übernahme durchzuführen.

Nvidia hatte sein ursprünglich 40 Milliarden US-Dollar (35,5 Mrd Euro) schweres Kaufangebot für Arm bereits im September 2020 abgegeben - es wäre die größte Übernahme in der Halbleiter-Branche geworden. Wettbewerbsbehörden unter anderem in Großbritannien, China und der EU standen der geplanten Übernahme seither skeptisch gegenüber. Die US-Regierung strengte im Dezember eine Klage gegen den Milliardendeal an und begründete sie mit der Sorge, die Übernahme könne Innovationen bremsen.

Das britische Unternehmen Arm liefert die Grund-Architektur der Chips, die in so gut wie allen Smartphones und den meisten Tablet-Computern verwendet werden. Auf Basis der Arm-Designs entwickeln unter anderem Apple (Apple Aktie) und Samsung die Prozessoren für ihre Smartphones. Auch der Chipkonzern Qualcomm (Qualcomm Aktie), dessen Chips in vielen Android-Telefonen stecken, greift darauf zurück.

Kurse

  
141,14
+0,04%
Apple Chart
171,40
-0,27%
Nvidia Chart
132,68
+0,17%
Qualcomm Realtime-Chart
Samsung Electronics St Chart
37,505
-0,25%
Softbank Group Realtime-Chart

Mehr Nachrichten zum Knock-Out (WKN: UH7D55) kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: