Konzern sammelt Großauftrag in Brunei ein

Montag, 28.08.2017 10:34 von WirtschaftsWoche

Bis 2021 wird der Essener Großkonzern Thyssenkrupp (ThyssenKrupp Aktie) im Sultanat Brunei mehrere Großanlagen bauen. Zum Auftragsvolumen will sich der Konzern nicht äußern.

Thyssenkrupp hat einen Großauftrag über eine Düngemittelanlage im Sultanat Brunei erhalten. Im Auftrag der staatlichen Brunei Fertilizer werde der Essener Mischkonzern bis 2021 eine Ammoniakanlage mit einer Kapazität von 2200 Tonnen pro Tag, eine Harnstoffanlage mit 3900 Tonnen sowie eine Harnstoffgranulierung mit 3900 Tonnen pro Tag errichten, teilte Thyssenkrupp am Montag mit. Zum Auftragsvolumen wollte sich der Konzern nicht äußern. Bei einer solchen Größenordnung bewegt es sich aber in der Regel in einem höheren dreistelligen Millionenbetrag.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.