Dienstag, 28.09.2021 00:21 von ZertifikateReport.de | Aufrufe: 347

WOWAX World Water Net Total Return Index (Euro)-Zertifikat

WOWAX World Water Net Total Return Index (Euro)-Zertifikat 

Anleger, die davon ausgehen, dass die Ressource Wasser grundsätzlich wertvoller wird, können mit dem Open-End-Indexzertifikat der SG auf den WOWAX World Water Net Total Return Index (Euro) mit der ISIN DE000SR7SPA3 systematisch und zu geringen Kosten auf die Top Player der Branche setzen: Der zugrundeliegende kapitalisierungsgewichtete Index (Bloomberg: WOWAXC) wird vom Indexanbieter Solactive berechnet, die Zusammensetzung wird halbjährlich durch RobecoSAM auf Basis quantitativer Analysemodelle überprüft.

30 Aktien eines globalen Auswahluniversums  

Das Auswahluniversum bilden Aktiengesellschaften aus Industrienationen und Schwellenländern, deren höchster Umsatzanteil (mindestens 40 Prozent) in den Geschäftsfeldern Wasserversorgung, Wasserinfrastruktur oder Wasseraufbereitung generiert wird. Die Unternehmen dürfen zudem nicht gegen Global-Compact-Kriterien verstoßen oder auf der Environmental and Social Exclusion List der SG auftauchen (kontroverse Waffen etc.), was einem grundlegenden ESG-Filter entspricht. Ferner muss die Marktkapitalisierung mindestens 500 Mio. Euro, das durchschnittliche tägliche Handelsvolumen über 1 Mio. Euro betragen. Nach der Erstellung einer Rangliste für jedes der drei Geschäftsfelder werden jeweils die Top 5 zur Indexbildung herangezogen. Die übrigen 15 Unternehmen werden rein nach Marktkapitalisierung und ohne Ansehen des Geschäftsfelds in den Index aufgenommen. Alle Indexkomponenten werden jeweils halbjährlich (Januar und Juli) überprüft, das maximale Einzelgewicht dabei mit 15 Prozent gedeckelt. Außerplanmäßige Anpassungen sind möglich.

Günstige Gebühren und kein Tracking-Error

Der Index ist als Net-Return-Index konzipiert; Erträge wie Dividenden werden nach Abzug lokaler Steuern reinvestiert. Für das Zertifikat fällt eine Managementgebühr von 0,5 Prozent an - damit ist es etwas günstiger als der Lyxor World Water ETF mit gleichem Referenzindex (0,6 Prozent p.a.). Das Zertifikat punktet definitionsgemäß durch keinerlei Tracking Error, während die Vielzahl von ETF-Market Makern für einen geringeren Spread sorgt. Im 10-Jahres-Vergleich haben die Indexstrategien auch die Retail-Tranche des Wasser-Strategiefonds-Flaggschiffs Pictet Water überflügelt.

ZertifikateReport-Fazit: Mit dem diversifizierten und systematischen Indexansatz können Anleger global und transparent auf die Unternehmen setzen, die in der Versorgung, der Verteilung und der Aufbereitung von Wasser aktiv sind. Für smarte Anleger gibt"s das Zertifikat zu US-Handelszeiten mit halbiertem Spread.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf auf den WOWAX-Index oder von Anlageprodukten auf den WOWAX-Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Autor: Thorsten Welgen

Quelle: zertifikatereport.de


 


Über den Autor

RSS-Feed


ZertifikateReport und HebelprodukteReport
Walter Kozubek war zwischen 1989 und 2003 als Börsenhändler an der Wiener Börse als Salestrader für Optionsscheine und Zertifikate im Team des „Global Warrants-Teams“ der Citibank in Wien und als Journalist für Wirtschaftsblatt-Online tätig. Seit 2004 betreibt er die Internetportale www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de und fungiert als Herausgeber der wöchentlich erscheinenden, kostenlos zum Download angebotenen PDF-Newsletter www.zertifikatereport.de und www.hebelproduktereport.de. Der ZertifikateReport wurde erstmals im Jahr 2004, der HebelprodukteReport erstmals im Jahr 2005 veröffentlicht.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.