Donnerstag, 23.09.2021 07:48 von Jörg Schulte, JS Research | Aufrufe: 3198

Wochenrückblick KW 26-2021 – Irrationale Märkte geben Rätsel auf!

Bisher hat sich unsere Einschätzung gegenüber den Standard-Aktienmärkten eines ruhigen Sommers bestätigt. Spannend hingegen werden die Zahlen für das zweite Quartal inkl. Ausblick!

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

unserer Meinung nach muss im Rahmen der Q-2-Zahlen geliefert werden, um neue Höchstkurse zu begründen. Derweil entwickelten sich die Aktienmärkte wieder freundlich. Der DAX gewann 1 % auf 15.608 Punkte und der Dow Jones stieg sogar um 3,4 % auf 34.434 Punkte.

Auch bei den Rohstoffen entspannte sich die Lage wieder, nach den jüngsten Korrekturen. Dementsprechend konnten sich in der abgelaufenen Handelswoche die Edel- und Industriemetalle wieder erholen. Mit einem schwächer gehenden US-Dollar konnten Gold und Silber einen kleineren Teil der Vorwochen-Verluste wieder gutmachen. Der Goldpreis notierte zum Ende der Handelswoche um rund 1 % höher, bei rund 1.781,- USD je Feinunze, und der Silberpreis legte um gut 1,1 % auf 26,09 USD je Feinunze zu.

Preislich deutlich stärker entwickelten sich Palladium und Platin. Palladium verlor in der Vorwoche am stärksten, holte dafür aber in der abgelaufenen Handelswoche auch am meisten auf. Schlussendlich konnte der Palladiumpreis etwa 6,8 % auf rund 2.642,- USD zugelegt. Platin konnte mit einem Wochengewinn von 6,3 % und einem Schlusskurs von rund 1.109,- USD in dieser Woche, mehr als die Hälfte seiner Vorwochen-Verluste wieder aufholen.

Fazit:

So oder so, wir bleiben dabei: Negative Realzinsen, die in den USA bei etwa -3,3 % liegt und im Euro-Raum bei einer 10-jährigen Anlege bei -1,82 %, müssen die Edelmetalle früher oder später deutlich anziehen! Die momentane Edelmetall-Schwäche ist eigentlich total irrational. Einen deutlich höheren Hebel als beim Goldpreis sehen wir beim Silberpreis, da das Edelmetall mittlerweile auch als ein wichtiges Industriemetall giltund sich schon jetzt in einem Defizit befindet!

Viele weitere Gründe, warum wir so ‚bullish‘ für Rohstoffe und Rohstoffaktien sind, lesen Sie hier, in unserem Wochenrückblick:

GELDMENGE EXPLODIERT WEITER!

Jetzt müssen Sachwerte und Minen-Aktien ins Depot! Starker Kurssprung und Gewinne mit Ansage bei dieser Firma! 

Nach einem schwachen Juni für Gold-Aktien kommen jetzt die historisch starken Monate! Wer sich noch nicht eingedeckt hat, muss jetzt zuschlagen! Die aktuellen Niveaus bieten Traum-Kurse und jede Menge 100 %-Chancen!

Lesen Sie mehr

** PERFORMANCE PERLEN 2021 **

Gesucht & gefunden! Die besten Aktien für das 2. Halbjahr! Wer jetzt einsteigt kann mächtig profitieren!

ACHTUNG: Jetzt noch Gratis-Aktien vom Spin-off sichern!

Lesen Sie mehr

Ximen Mining / Gold Terra Resource

Im „Land des Goldes“ steht Gold hoch im Kurs 

Thailands früherer Name Siam leitet sich vom Wort Suvarnabhumi ab, das bedeutet „Land des Goldes“.

Lesen Sie mehr

Osisko Gold Royalties / MAG Silver / Vizsla Silver

Es ist nicht alles Gold was glänzt 

Eine schottische Brauerei hat in ihren Kisten mit Bierdosen angeblich eine wertvolle goldene Dose versteckt, aber der Schein trog.

Lesen Sie mehr

Großkonzern überzeugt...

Merck bestätigt die Vorteile der EnWave-Technologie! 

Im Januar wurde die EnWave Corporation in einem Artikel der Zeitschrift PharmSciTech nahezu geadelt.

Lesen Sie mehr

Monster-Lagerstätte in Mexiko

Discovery Silver trumpft wieder mit massiven Bohrtreffern auf! 

Silber wird in unserer sich stark weiter elektrifizierenden Welt ein immer wichtigeres Industriemetall! Aber nicht nur da findet der kleine Bruder des Goldes reißenden Absatz!

Lesen Sie mehr

Der URAN-BULLE steppt!

MASSIVES DEFIZIT und Hedgefonds lassen URAN-PREIS weiter explodieren! Die Zeit der großen Gewinne beginnt!!! 

In Kalifornien werden wegen Versorgungsengpässen bereits die Ladezeiten der E-Autos rationiert! Ob man will oder nicht ohne Atomstrom steht die Welt aktuell noch still! Die Zeit der Uran-Aktien ist angebrochen!

Lesen Sie mehr

GoldMining / Tarachi Gold

Neue Realitäten, aber Gold hilft 

Die Weltwirtschaft wird neu geschrieben. Anpassung an neue Realitäten ist geboten.

Lesen Sie mehr

Skeena Resources / Trillium Gold Mines

Gold besitzt eine lange Geschichte 

Vermutlich waren die Menschen der Kupfersteinzeit die ersten, die Gold verarbeitet haben.

Lesen Sie mehr

Torq Resources / Aztec Minerals

Beste Zukunftsaussichten für Gold und Kupfer 

Gold ist ein langfristiges Investment. Kupfer wird im Wirtschaftsaufschwung gebraucht. Zusammen sind sie ein starkes Team.

Lesen Sie mehr

Discovery Silver / Endeavour Silver

Silber mit interessanter Performance 

Silber punktet mit einer wachsenden Nachfrage und mit seiner Rolle als Währungsmetall.

Lesen Sie mehr

Tudor Gold / Adventus Mining

Wieder kauft eine Zentralbank Gold 

Die Polnische Nationalbank hat ihre Goldreserven erhöht und will noch mehr.

Lesen Sie mehr

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

 

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/


Über den Autor

RSS-Feed


JS Research
Jörg Schulte betreibt die Internetseite js-research.de und beschäftigt sich speziell mit Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Zu den Unternehmen aus seiner Beobachtungsliste werden kontinuierlich Updates, Artikel über die Geologie und dem operativen Geschäft veröffentlicht. Dadurch sollen die Leser aktuelle Hintergrundinformationen erhalten, die sie anregen sollen, sich im Eigenstudium tiefer einzuarbeiten. Auf seiner Internetseite können Sie sich für den kostenlosen & unverbindlichen Newsletter eintragen, der Sie zeitnah über aktuelle Geschehnisse zu Werten aus der Beobachtungsliste und dem Rohstoffmarkt informiert.
www.js-research.de

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.