Montag, 14.06.2021 18:08 von Jörg Schulte, JS Research | Aufrufe: 6392

Wochenrückblick KW 16-2021 – Das sieht gut aus! Rohstoffe im Chartcheck!

In den Aktienmärkten ist bereits sehr viel eingepreist. Zudem wirken sie technisch überhitzt. Eine gesunde Konsolidierung im übergeordneten Haussetrend wäre nun wünschenswert! Anders sieht es im Rohstoffbereich aus!

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

rund 1,1 % ging es für den DAX und rund 0,5 % für den Dow Jones in der vergangenen Handeswoche runter. Wir sind noch immer der Meinung, dass die Aktienmärkte für eine Pause reif sind. Allerdings rechnen wir zunächst mit einer Konsolidierung in der beginnenden Berichtssaison im Hausse-Trend und nicht mit einer Trendumkehr.

Erste erkennbare Ansätze dazu wurden in den großen Indizes zum Wochenbeginn geliefert. Bisher ist das allerdings für uns lediglich eine logische Konsequenz technisch überkaufter Märkte.

Interessante Signale sind auch vom Goldmarkt zu empfangen! Durch die Wende sinkender Renditen der 10-jährigen US-Staatsanleihen sowie einem schwachen Dollar konnte der Goldpreis sich stabilisieren. Unterstützend für das Edelmetall wirkte sich auch der US-Konsumentenpreisindex aus, der das Anziehen der Inflation mit den publizierten Daten untermauerte. Die Konsequenz: Fast keine ETF-Abflüsse!

Weitere Schützenhilfe sollte das Edelmetall von den Notenbanken bekommen, da zum Beispiel die ungarische Zentralbank ihre Goldreserven von 31,5 auf 94,5 Tonnen verdreifachen will!!! Ebenso faszinierend, wie diese Ankündigung war auch die Begründung zu diesem Schritt, die lautete: Gold hätte kein Kredit- und Gegenparteienrisiko. Aber auch andere Zentralbanken streben nach mehr Gold.

Rohstoffe im Chartcheck!

Auch charttechnisch schaut der Goldpreis extrem spannend aus! Denn nun gilt es die 200-Tage-Linie von unten nach oben zu durchbrechen!

Quelle: Stockchards.com

Mit dem Durchbruch der 200-Tage-Linie, wird eine starke Trendwende eingeleitet. Nach unten ist der doppelte Boden im Bereich um 1.680,- USD je Unze eingezogen. Vorteilhaft wäre es, wenn dieser Boden nicht mehr unterschritten würde.

Charttechnisch sieht es beim Silberpreis ähnlich aus, nur dass dieser bereits die 200-Tage-Line übersprungen hat.

Quelle: Stockchards.com

Nun läuft der kleine Bruder des Goldes und Industriemetall an einen charttechnischen Widerstand bei etwa 26,50 heran, der als nächstes überwunden werden muss. Mit diesem Überschreiten wäre dann als nächste Zielmarke etwa 28,50 USD je Feinunze zu nennen. Als kleine Unterstützung sollte die 200-Tage-Linie dienen.

Kupfer entpuppt sich immer mehr zum Dauerläufer und legt nach einer kleinen Konsolidierung nun wieder los.

Quelle: Stockchards.com 

Palladium dreht gerade auch richtig auf und hat sich charttechnisch befreit!

Quelle: Stockchards.com

Der Chartcheck zeigt es, Rohstoffe sind neben den Fundamentaldaten, die eindeutig auch auf höhere Preise hindeuten, auch charttechnisch erste Wahl! Erwähnen müssen wir bei der ersten Wahl auch noch Uran und Uranaktien, denen ebenfalls eine glänzende Zukunft prophezeit wird!

In unserem Folgenden Wochenrückblick finden sie eine Vielzahl von interessanten Unternehmen, die sich fürInvestitionen im Rohstoffsektor anbieten. Schauen Sie selbst: 

+++ TO THE MOON +++

ANALYSTEN SEHEN URAN-PREIS BEI 50 USD!!! Das wird ein nie gekanntes Kursfeuerwerk bei Uran-Aktien auslösen! 

Das Timing könnte kaum besser sein! Das „Who is Who“ der Experten ist sich einig! Hier spielt die Musik! Wer jetzt entschlossen handelt, kann sich mit der richtigen Uran-Aktie ein Vermögen aufbauen!

Lesen Sie mehr

Top-Ergebnisse in Silberzeiten

Unglaublich - jede Bohrung ein Treffer!

Der Anwendungsbereich für das Edel- und Industriemetall Silber wird immer größer! Ein Defizit kristallisiert sich schon jetzt heraus!

Lesen Sie mehr

Aurania Resources / Adventus Mining

Mit Kupfer und Gold in den Projekten gut aufgestellt 

Sowohl dem Gold- als auch dem Kupferpreis wird eine starke Zukunft vorausgesagt. Gesellschaften mit diesen Rohstoffen sollten gut dastehen.

Lesen Sie mehr

Osisko Gold Royalties / GoldMining

Royalty-Gesellschaften und Gold in den Projekten – eine gute Mischung 

Nicht nur Gold, auch Royalty-Gesellschaften scheinen immer beliebter zu werden.

Lesen Sie mehr

+++ DEPOT-BOOSTER +++

Auf welche Aktien man jetzt setzen muss! Sektor-Rotation läuft – kommen Sie nicht zu spät!

Solarenergie – der neue König der Elektrizität! Dank dem Atomausstieg hierzulande und in der EU wächst die Solarenergie. Und das tut Silber gut! Denn derzeit werden in einem Solarpanel etwa 20 Gramm Silber verbaut.

Lesen Sie mehr

Griffin Mining / Osisko Metals

Ist ein Rohstoff-Superzyklus im Anmarsch?

Ein mehrere Jahre anhaltender Trend nach oben, das wäre dann ein Superzyklus – eine große Freude für Rohstoff-Investoren.

Lesen Sie mehr

Caledonia Mining / Karora Resources

Zinsen werden noch lange niedrig bleiben 

Neue Strategien brauchen Anleger. Gold sollte jetzt der richtige Weg sein.

Lesen Sie mehr

Uranium Energy / International Consolidated Uranium

Uranpreis steigt 

Die Spotpreise für Uran sind wieder bei fast 30 US-Dollar je Pfund Uran angekommen.

Lesen Sie mehr

Fury Gold Mines / Tudor Gold

Von der Muschel über Gold zur Kreditkarte 

Die Geschichte des Geldes beginnt bei den verschiedensten Dingen, die als Zahlungsmittel Verwendung fanden.

Lesen Sie mehr

Spitzenleistungen!

Fiore landet gute Bohrtreffer und die Goldproduktion steigt um fast ein Fünftel! 

In Zeiten steigender Rohstoffpreise kommen gute Zahlen besonders gut an!

Lesen Sie mehr 

Torq Resources / Hannan Metals

Elektrifizierung erfordert viel Kupfer 

Die Nachfrage nach Kupfer steigt ständig an. Nicht nur aufgrund der zunehmenden Elektrofahrzeuge.

Lesen Sie mehr

Millennial Lithium / Canada Nickel Company

Taxi-Drohnen – Science-Fiction wird Realität 

Elektrisch und mit vertikaler Start- und Landemöglichkeit bewegen sich Flugdrohnen in die reale Welt.

Lesen Sie mehr

Wahnsinns Steigerungsraten!

Wirtschaftlichkeit von Bluestones Projekt wächst enorm

Kaufen, wenn andere Verkaufen und Verkaufen, wenn andere Kaufen, so etwa lautet die Kurzformel für das überaus erfolgreiche Geschäftsmodell von Starinvestor Warren Buffett!

Lesen Sie mehr

Aguila American Gold / Bluestone Resources

Frühlingsgefühle 

Mit dem Frühling kommt auch die Weltwirtschaft in Schwung. Die nächsten Quartale sollte es bergauf gehen.

Lesen Sie mehr

Diese Firma findet ALLES!

Aurania meldet jetzt auch hochgradige Silber- und Zink-Funde

Gold, Kupfer und Silber in rauen Mengen waren ja schon bekannt! Nun kommen noch massive Zinkvorkommen hinzu! Was kommt als nächstes?

Lesen Sie mehr

Spitzenleistung...

Zur hervorragend laufenden Goldproduktion gewinnt dank neuer Funde auch der Nickelanteil massiv an Bedeutung! 

Bei diesem Unternehmen in Australien kann es eigentlich nicht besser laufen! Topnews am laufenden Band erfreuen das Unternehmen, die Aktionäre und den Aktienkurs!

Lesen Sie mehr

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

 

 

 

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/


Über den Autor

RSS-Feed


JS Research
Jörg Schulte betreibt die Internetseite js-research.de und beschäftigt sich speziell mit Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Zu den Unternehmen aus seiner Beobachtungsliste werden kontinuierlich Updates, Artikel über die Geologie und dem operativen Geschäft veröffentlicht. Dadurch sollen die Leser aktuelle Hintergrundinformationen erhalten, die sie anregen sollen, sich im Eigenstudium tiefer einzuarbeiten. Auf seiner Internetseite können Sie sich für den kostenlosen & unverbindlichen Newsletter eintragen, der Sie zeitnah über aktuelle Geschehnisse zu Werten aus der Beobachtungsliste und dem Rohstoffmarkt informiert.
www.js-research.de

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.