Wochenausblick: DAX mit Wochenendspurt. Q2-Zahlen und China-BIP im Fokus!

Freitag, 08.07.2016 20:39 von onemarkets Blog

Hallo liebe Blog-Leser,

in der abgelaufenen Woche kamen die deutschen Aktienbarometer erneut unter Druck. Die Unsicherheit rund um den Brexit trieb eine Vielzahl von Investoren aus riskanteren Anlagen in sichere Wertpapiere wie Bundesanleihen. Trotz der starken Wochenschlussrally blieb am Ende ein Minus bei den deutschen Indizes zwischen 0,7 Prozent (TecDAX®) und 1,6 Prozent (DAX®).

Zu den größten Wochenverlierern im DAX® zählten Finanzwerte und Versicherungen sowie thyssenkrupp. Beim Stahlhersteller steht aufgrund des Brexit das geplanten Joint Venture mit Tata Steel Europe auf der Kippe. In der zweiten Reihen kamen vor allem Automobilzulieferer wie Leoni, ElringKlinger und Hella unter die Räder. Gegen den Trend konnten sich unter anderem die Versorger E.On und RWE, Gesundheitswerte wie Fresenius und Merck sowie Südzucker (gute Unternehmenszahlen) im Wochenvergleich verbessern.

Der versöhnliche Wochenausgang schürt die Hoffnung, dass der ein oder andere Verlierer der vergangenen Handelstage in den kommenden Tagen eine technische Gegenbewegung zeigt. Zudem wird die Bilanzsaison eingeläutet. Neben dem US-Arbeitsmarktdaten richtet sich der Fokus der Investoren zudem auf die Zahlen für das chinesische BIP im zweiten Quartal.

Unternehmen im Fokus

Kommende Woche läutet Alcoa die Quartalssaison ein. Am Ende der Woche wird sich der Fokus der Anleger dabei vor allem auf die Zahlen aus der US-Finanzbranche richten. Dann legen unter anderem J.P. Morgan, Wells Fargo und Citigroup Daten vor. Bei den deutschen Unternehmen sollten Anleger unter anderem die Aktien von Deutsche Lufthansa (Verkehrszahlen für Juni), Fielmann, Manz und Südzucker (Hauptversammlung) sowie Münchener Rück. (Naturkatastrophenbericht) im Auge behalten. Zum Wochenschluss wird der europäische Automobilverband ACEA Zahlen zu den Pkw-Neuzulassungen im Juni bekanntgeben. Die Zahlen könnten die Aktien von BMW, Daimler und VW bewegen.

Wichtige Termine

  • 10.7.: China – Verbraucherpreise, Juni
  • 11.7.: Europa – Treffen der Finanzminister der Eurogruppe
  • 12.7:: Deutschland – Verbraucherpreisindex und harmonisierter Verbraucherpreisindex, Juni
  • 13.7.: Europa – Industrieproduktion Euro-Zone, Mai
  • 13.7.: USA – US-Notenbank veröffentlicht Beige Book
  • 14.7.: USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 9. Juli
  • 15.7.: China – BIP Q2

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarke:  9.430/9.520/9.620 Punkte

Unterstützungsmarken: 9.150/9.240 Punkte

Der DAX® konnte sich zum Wochenschluss bis zum Kreuzwiderstand (200-Stunden-EMA-Durchschnittslinie, mittelfristige 50%-Retracementlinie) verbessern und bleibt damit auch oberhalb der langfristigen Aufwärtstrendlinie (unterer Chart). Gelingt es zum Start in die neue Woche den Schwung mitzunehmen und die Hürde bei 9.620 Punkten zu überwinden, rückt das Monatshoch bei rund 9.800 Punkten in greifbare Nähe. Derweil sollten Trader die Kreuzunterstützung bei 9.520 Punkten im Auge behalten. Fällt der Index unter diese Marke, könnten die Bären kurzfristige die Oberhand bekommen und den Index erneut bis 9.300 Punkte drücken.

Hilfe zur Bestimmung des Chance-Risiko-Verhältnisses des Trades und zur Suche des individuell passenden Produkts bietet ihnen das CRV-Trading-Tool auf dem onemarkets tradingdesk.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunden)

Bildschirmfoto 2016-07-08 um 20.18.10
Betrachtungszeitraum: 27.06.2016 – 08.07.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Bildschirmfoto 2016-07-08 um 20.16.40

Betrachtungszeitraum: 09.07.2011 – 08.07.2016. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de
 

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock-Out-Barrier in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU4WVR 17,31 7.900 5,59 29.07.2016
DAX® Index HU453Q 8,35 8.800 11,63 29.07.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 08.07.2016; 20:27 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis/Knock-Out-Barriere in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DAX® Index HU4XA1 19,91 11.600 4,81 29.07.2016
DAX® Index HU4W9Z 10,91 10.700 8,75 29.07.2016

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 08.07.2016; 20:28 Uhr

 

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Wochenausblick: DAX mit Wochenendspurt. Q2-Zahlen und China-BIP im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Über den Autor

RSS-Feed
Im onemarkets Blog erzählen Ihnen die Experten von der HypoVereinsbank onemarkets gemeinsam mit technischen Analysten von GodmodeTrader bereits vor Börsenstart, was die Märkte bewegen wird. Während des Tages behält die Redaktion DAX, Dow & Co. für Sie stets im Auge und zeigt Ihnen, wie Sie mit Hebelprodukten vom Auf und Ab profitieren können.
http://blog.onemarkets.de