Freitag, 11.06.2021 17:58 von onemarkets Blog | Aufrufe: 832

Wochenausblick: DAX mit Schlusssprint. Fed und Öl im Fokus!

In der abgelaufenen Woche pendelten die Aktienbarometer mehrheitlich in der Range der Vorwoche. Weder Wirtschaftsdaten noch die EZB-Zinsentscheidung konnten entscheidende Impulse setzen und die Berichtssaison für das abgelaufene Quartal ist weitgehend abgeschlossen. Kommende Woche veröffentlichen China, USA und Europa Daten zur Industrieproduktion. Zudem steht die Fed-Zinsentscheidung an. Von dem Beschluss und den Aussagen von Fed-Chef Jerome Powell könnten signifikante Impulse an die Aktienmärkte gehen. 

Neu: Das neue kostenlose Onemarkets Magazin ist da! Darin zeigen wir Ihnen, welche Unternehmen zur Reduzierung des Plastikverbrauchs beitragen können, wer zu den DAX®-Aufstiegskandidaten zählt und vieles mehr. Sie können das Magazin hier gern online lesen. 

Spuren könnten die Entscheidungen auch auf die Rentenmärkte haben. Zuletzt gingen die Renditen trotz hoher Inflationsdaten zurück. So verlor die Rendite 10jähriger Bundesanleihen im Wochenverlauf acht Punkte auf Minus 0,28 Prozent. Die Rendite vergleichbarer US-Papiere gab gar elf Punkte auf 1,45 Prozent ab. Von diesem Trend konnten die Edelmetalle allerdings nicht profitieren. Gold und Silber pendelten in einer engen Range und Palladium und Platin hatten gegenüber der Vorwoche leichte Verluste zu beklagen. Beim Ölpreis ließ die Aufwärtsdynamik in der zurückliegenden Woche zwar merklich nach. Die Bullen haben das Zepter jedoch weiterhin in der Hand.

Unternehmen im Fokus

In der abgelaufenen Woche standen Gesundheitsaktien und Technologiewerte hoch im Kurs. So führt Merck die DAX-Liste mit einem Wochenplus von rund sechs Prozent an. Infineon und SAP können Kursgewinne von jeweils über zwei Prozent verbuchen. Besonders unter Druck kamen derweil Zykliker wie Covestro sowie Finanzwerte wie die Deutsche Bank. In der zweiten Reihe schoß die Aktie von Aixtron nach einer Prognoseerhöhung regelrecht nach oben und Fraport profitierte von der geplanten Öffnung des 2. Terminals. Titeln aus dem Bereich der erneuerbaren Energien wie Nordex und SMA Solar kehren Investoren weiterhin den Rücken zu. Nordex hat seit dem Hoch Anfang April über 40 Prozent verloren.

Zu den stärksten Branchen- und Strategieindizes zählten in der zurückliegenden Woche der European Biotech Index sowie der Global Anti Virus Index.

Kommende laden unter anderem Delivery Hero, Evotec, Freenet, SNP Schneider, Süss Micro, Teamviewer und Varta zur virtuellen Hauptversammlung.

Wichtige Termine

  • China – Industrieproduktion
  • Deutschland – Verbraucherpreise
  • Europa – Industrieproduktion
  • Europa – Verbraucherpreise, Euro-Zone
  • Frankreich – Verbraucherpreise
  • USA – Einzelhandelsumsätze
  • USA – Industrieproduktion
  • USA – EIA-Lagerbestände
  • USA – Fed-Zinsentscheidung
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 15.720/16.140 Punkte

Unterstützungsmarken: 15.050/15.300/15.540 Punkte

Zum Wochenschluss legte der DAX® einen starken Sprint auf das Parkett und schielte erneut über die Marke von 15.700 Punkte. Damit bestätigte der Index den Aufwärtstrend. Bei einem erneuten Anstieg über 15.700 Punkte besteht die Chance auf eine Fortsetzung des Trends bis 16.140 Punkte. Bei Rücksetzern unter 15.400 Punkten droht hingegen eine Konsolidierung. 

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

alt
Betrachtungszeitraum: 26.04.2021– 11.06.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

alt

Betrachtungszeitraum: 12.06.2014– 11.06.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf DAX® Index für eine Spekulation auf eine Seitwärtsbewegung des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR untere Barriere in Punkten obere Barriere in Punkten Letzter Bewertungstag
DAX® Index HR5TDE 4,14 10.600 16.200 16.09.2021
DAX® Index HR5TDZ 5,73 11.000 16.400 16.09.2021
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 11.06.2021; 17:40 Uhr

Weitere Hebelprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.

Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Wochenausblick: DAX mit Schlusssprint. Fed und Öl im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer


Über den Autor

RSS-Feed


HypoVereinsbank
Im onemarkets Blog erzählen Ihnen die Experten von der HypoVereinsbank onemarkets gemeinsam mit technischen Analysten von GodmodeTrader bereits vor Börsenstart, was die Märkte bewegen wird. Während des Tages behält die Redaktion DAX, Dow & Co. für Sie stets im Auge und zeigt Ihnen, wie Sie mit Hebelprodukten vom Auf und Ab profitieren können.
http://blog.onemarkets.de

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.