Donnerstag, 01.12.2022 07:59 von GOLDINVEST.de | Aufrufe: 858

Upco International – Vielversprechender Blockchain-Newcomer?

Erst vor Kurzem hatten wir von der israelischen Natural Resource Holdings berichtet, die ihre Goldprojekte Goldprojekte sein ließ und nach der Meldung, nun auf Blockchain-Technologie und Krypto-Währungen umsatteln zu wollen, innerhalb weniger Wochen rund 1.300% an Wert gewann. Ob das Unternehmen, das wir Ihnen heute präsentieren wollen, eine ähnliche Entwicklung nehmen kann, lassen wir mal dahingestellt, doch auch dieses Unternehmen stammt ursprünglich aus dem Rohstoffsektor und ist nun in den Bereich Blockchain-Technologie vorgestoßen!

Es handelt sich um die ehemalige Rohstoffgesellschaft NSS Resources, die erst Ende Oktober 100% an der US-amerikanischem Upco Systems Inc. übernahm und seitdem als Upco International (WKN A2H7JC / CSE UPCO) firmiert. Upco ist ein cloud-basierter lizensierter globaler Telekom Carrier im internationalen VoIP (voice over IP) Geschäft, der im vergangenen Jahr damit einen Umsatz von 12 Mio. USD erzielte.

Und, wir nähern uns des Pudels Kern, bereits vor der Übernahme durch NSS entwickelte man eine für iPhone und Android-Handys verfügbare Skype oder WhatsApp ähnliche App („Upco“), die eine sichere, verschlüsselte Kommunikation höchster Qualität zwischen ihren Nutzern ermöglicht, den Austausch von Bildern und Standorten, das Aufladen von Gesprächsguthaben sowie nationale und internationale Anrufe und Chats.

Ende November dann kam der Knaller: Upco kündigte an, sein App um fortgeschrittene Zahlungssysteme auf Basis der Blockchain-Technologie, auf der die Kryptowährung Bitcoin beruht, zu erweitern! Die Upco-Nutzer sollen dann auf Grundlage der Blockchain-Technologie sicher Rechnungen senden, Zahlungen genehmigen, international Geld übertragen, international Währungen konvertieren können und in der Lage sein, alle Transfers und Zahlungen nachzuverfolgen. Anbieter solcher Dienstleistungen sollen dann auch Kontoinformationen sicher mit ihren Kunden teilen können.

Das Entwicklungsteam für den geplanten Blockchain-Zahlungsdienst wurde prominent verstärkt und nun von Dominic da Assuncao geleitet, einem Senior Business Systems Berater und Software-Ingenieur, der seit den späten 1990er Jahren mit unveränderlichen Datenbank-Umgebungen arbeitet, die sich zur Blockchain-Technologie entwickelt haben. Aktuell arbeitet Herr da Assuncao z.B. am Update einer umfangreichen klinischen Unternehmenssoftware, das in einem bekannten kanadischen Krankenhaus unter Verwendung der Blockchain-Technologie entwickelt wird.

Unterstützung erhält er seit Kurzem von Don Blackadar, den Upco zum Projektleiter für Blockchain-Zahlungsanwendungen ernannte. Herr Blackadar, ein Experte mit mehr als 25 Jahren Erfahrung in der Informationstechnologie, arbeitet seit dem Jahr 2000 eng mit Dominic da Assuncao an der Bereitstellung und Unterstützung einer komplexen klinischen Anwendung einschließlich mehrerer Aktualisierungen zusammen, die in einem prominenten kanadischen Krankenhaus betrieben wird. Auch er ist an der Umstellung des Systems auf eine neue Version, die auf der Blockchain-Technologie beruht, beteiligt.

Upco hat also die Weichen gestellt, um schnell in den derzeit „heißen“ Bereich der Blockchain-Technologien vorzustoßen. Dass man Experten wie Herrn da Assuncao und Herrn Blackadar dafür gewinnen konnte, scheint ebenfalls vielversprechend. Und Upco International hat den Vorteil bereits über ein laufendes Geschäft, zu verfügen, was viele Neuzugänge im Blockchain-Sektor nicht von sich sagen können.

Wie gesagt, wir können und wollen nicht behaupten, dass Upco eine Performance wie Natural Resource Holding, Glance Technologies (WKN A2ARHD / CSE GET) oder Hive Blockchain (WKN A2DYRG / TSX-V HIVE) nehmen wird, aber einen Fuß in der Tür hat das erst Ende Oktober an die Börse gegangene Unternehmen auf jeden Fall. Wir werden unsere Leser auf dem Laufenden halten, wie es mit dieser spannenden, wenn auch hochriskanten Spekulation weitergeht!


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Upco Interational halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Upco International steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH eine entgeltliche Beratungs- oder sonstige Dienstleistungsvereinbarung, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Upco International profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.

Erst vor Kurzem hatten wir von der israelischen Natural Resource Holdings berichtet, die ihre Goldprojekte Goldprojekte sein ließ und nach der Meldung, nun auf Blockchain-Technologie und Krypto-Währungen umsatteln zu wollen, innerhalb weniger Wochen rund 1.300% an Wert gewann. Ob das Unternehmen, das wir Ihnen heute präsentieren wollen, eine ähnliche Entwicklung nehmen kann, lassen wir mal dahingestellt, doch auch dieses Unternehmen stammt ursprünglich aus dem Rohstoffsektor und ist nun in den Bereich Blockchain-Technologie vorgestoßen!

Es handelt sich um die ehemalige Rohstoffgesellschaft NSS Resources, die erst Ende Oktober 100% an der US-amerikanischem Upco Systems Inc. übernahm und seitdem als Upco International (WKN A2H7JC / CSE UPCO) firmiert. Upco ist ein cloud-basierter lizensierter globaler Telekom Carrier im internationalen VoIP (voice over IP) Geschäft, der im vergangenen Jahr damit einen Umsatz von 12 Mio. USD erzielte.

Und, wir nähern uns des Pudels Kern, bereits vor der Übernahme durch NSS entwickelte man eine für iPhone und Android-Handys verfügbare Skype oder WhatsApp ähnliche App („Upco“), die eine sichere, verschlüsselte Kommunikation höchster Qualität zwischen ihren Nutzern ermöglicht, den Austausch von Bildern und Standorten, das Aufladen von Gesprächsguthaben sowie nationale und internationale Anrufe und Chats.

Ende November dann kam der Knaller: Upco kündigte an, sein App um fortgeschrittene Zahlungssysteme auf Basis der Blockchain-Technologie, auf der die Kryptowährung Bitcoin beruht, zu erweitern! Die Upco-Nutzer sollen dann auf Grundlage der Blockchain-Technologie sicher Rechnungen senden, Zahlungen genehmigen, international Geld übertragen, international Währungen konvertieren können und in der Lage sein, alle Transfers und Zahlungen nachzuverfolgen. Anbieter solcher Dienstleistungen sollen dann auch Kontoinformationen sicher mit ihren Kunden teilen können.

Das Entwicklungsteam für den geplanten Blockchain-Zahlungsdienst wurde prominent verstärkt und nun von Dominic da Assuncao geleitet, einem Senior Business Systems Berater und Software-Ingenieur, der seit den späten 1990er Jahren mit unveränderlichen Datenbank-Umgebungen arbeitet, die sich zur Blockchain-Technologie entwickelt haben. Aktuell arbeitet Herr da Assuncao z.B. am Update einer umfangreichen klinischen Unternehmenssoftware, das in einem bekannten kanadischen Krankenhaus unter Verwendung der Blockchain-Technologie entwickelt wird.

Unterstützung erhält er seit Kurzem von Don Blackadar, den Upco zum Projektleiter für Blockchain-Zahlungsanwendungen ernannte. Herr Blackadar, ein Experte mit mehr als 25 Jahren Erfahrung in der Informationstechnologie, arbeitet seit dem Jahr 2000 eng mit Dominic da Assuncao an der Bereitstellung und Unterstützung einer komplexen klinischen Anwendung einschließlich mehrerer Aktualisierungen zusammen, die in einem prominenten kanadischen Krankenhaus betrieben wird. Auch er ist an der Umstellung des Systems auf eine neue Version, die auf der Blockchain-Technologie beruht, beteiligt.

Upco hat also die Weichen gestellt, um schnell in den derzeit „heißen“ Bereich der Blockchain-Technologien vorzustoßen. Dass man Experten wie Herrn da Assuncao und Herrn Blackadar dafür gewinnen konnte, scheint ebenfalls vielversprechend. Und Upco International hat den Vorteil bereits über ein laufendes Geschäft, zu verfügen, was viele Neuzugänge im Blockchain-Sektor nicht von sich sagen können.

Wie gesagt, wir können und wollen nicht behaupten, dass Upco eine Performance wie Natural Resource Holding, Glance Technologies (WKN A2ARHD / CSE GET) oder Hive Blockchain (WKN A2DYRG / TSX-V HIVE) nehmen wird, aber einen Fuß in der Tür hat das erst Ende Oktober an die Börse gegangene Unternehmen auf jeden Fall. Wir werden unsere Leser auf dem Laufenden halten, wie es mit dieser spannenden, wenn auch hochriskanten Spekulation weitergeht!


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Upco Interational halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Upco International steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH eine entgeltliche Beratungs- oder sonstige Dienstleistungsvereinbarung, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Upco International profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.


Über den Autor

RSS-Feed


GOLDINVEST.de
Schon seit dem Jahr 2001 kommentieren wir auf GOLDINVEST.de das aktuelle Geschehen an den Aktien- und Rohstoffmärkten und verfolgen dabei die Entwicklung wachstumsstarker Gesellschaften mit hohem Potenzial – auch über lange Zeiträume. Wir konzentrieren uns auf ausgewählte Minen- und Explorationsgesellschaften, wobei wir die Sektoren der Edel- und Industriemetalle genauso abdecken wie die derzeit stark gefragten Batteriemetalle. Wir covern aber darüber hinaus auch Technologieunternehmen oder Biotechnologiefirmen aus Nordamerika oder Australien, wenn uns deren Equity Story überzeugt. Die Redaktion von GOLDINVEST.de bietet ihren Lesern exklusive Hintergrundberichte und aktuelle Kommentare zum Geschehen an den Märkten. Wir sprechen mit Unternehmern, Brokern, Experten und vielen anderen Spezialisten aus unserem Netzwerk und bemühen uns stets darum, Ihnen Informationen aus erster Hand zu liefern. Es gehört zu unserem Selbstverständnis, dass GOLDINVEST.de für seine Leser immer auf der Suche nach spannenden neuen Gesellschaften ist, die Potenzial auf erhebliche Wertsteigerung bieten. GOLDINVEST.de führt deshalb regelmäßig exklusive Interviews mit dem Management dieser Gesellschaften. Wir wollen, dass sich unsere Leser Ihr Urteil zu einzelnen Unternehmen selbst bilden können und gehen deshalb gerne auch mal in Details, wie sie sonst nur für professionelle Investoren zugänglich sind. Unser Ziel ist es, den Informationsnachteil deutscher Investoren gegenüber den Profis aus dem Heimatland der jeweiligen Gesellschaft bestmöglich auszugleichen.

Mehr Nachrichten zur Adamant Holding Aktie kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Webinare im Dezember

  

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
0,024
0,00%
Adamant Holding Realtime-Chart

Webinare im Dezember