Montag, 27.09.2021 23:53 von Michael Jakob, AlleAktien | Aufrufe: 2168

Tencent Aktienanalyse: #1 Gaming weltweit, #1 Social Media Asien, und das neue SoftBank?

Tencent ist das #1 Gaming Unternehmen weltweit (nach Umsatz) und besitzt das größte soziale Netzwerk Chinas: WeChat und QQ. Tencent ist das „chinesische Facebook“ — tatsächlich ist es aber noch deutlich stärker in das tägliche Leben verankert als Facebook. Wie sehen die Zukunftsaussichten von Tencent aus? Wie sieht es mit Risiken wie Regulierungen, Konkurrenz und Datenschutz aus? Ist das Unternehmen aktuell unterbewertet? Das finden wir in der großen Tencent Aktienanalyse gemeinsam heraus »

▲ Tencent  ist das #1 Gaming Unternehmen weltweit (nach Umsatz) und besitzt das größte soziale Netzwerk Chinas: WeChat und QQ. Tencent ist das „chinesische Facebook“ — tatsächlich ist es aber noch deutlich stärker in das tägliche Leben verankert als Facebook. Zusätzlich investiert Tencent erfolgreich in 700+ Unternehmen, mit einem Fokus auf Tech-Startups und mögliche strategische Synergien im Gaming-Bereich. Der Umsatz des asiatischen Riesen wächst weiterhin mit 38% p.a. und das EBIT (operativer Gewinn) mit 29%. Gleichzeitig etabliert sich Tencent langsam im Cloud-Geschäft und wird zum größten Alibaba-Cloud-Konkurrenten innerhalb Chinas (mit bereits 20% Marktanteil). Wie sehen die Zukunftsaussichten von Tencent aus? Wie sieht es mit Risiken wie Regulierungen, Konkurrenz und Datenschutz aus? Ist das Unternehmen aktuell unterbewertet? Das finden wir in der großen Tencent Aktienanalyse gemeinsam heraus »

Tencent Aktienanalyse
Hauptsitz Shenzhen, China
ISIN KYG875721634
AlleAktien Quantitativ Tencent Aktie
WKN A1138D
Preis 66 USD
Ausstehende Aktien 9,6 Mrd.
Marktkapitalisierung 4,28 Bio. CNY
Free Cash Flow-Rendite 2019 3,6%
Dividendenrendite 0,2%
Datum 31.07.2021

▲ Hier habe ich für euch Tencent’s Hauptquartier in Shenzhen persönlich besucht, um mir vor Ort einen Eindruck zu verschaffen. Dort konnte ich auch, aus Investorensicht, einen Produktmanager für ein Interview gewinnen. Tencent ist eine tolle Aktie, über die man mehr wissen muss! Auch vor meinem Unternehmensbesuch war ich schon in Tencent investiert — und bin es auch heute noch. Quelle: Michael C. Jakob

Tencent profitiert vom digitalen Aufstieg Chinas wie kein anderes Unternehmen

  • Gaming, Investments und Social-Media. Tencent ist breit diversifiziert und Marktführend in drei Bereichen. Es ist gemessen am Umsatz der #1 Spielehersteller weltweit und investiert in 700+ erfolgreiche Startups weltweit, unter anderem Blizzard, Tesla, NIO, Douyin, EPIC Games und JD.com. Dazu kontrolliert es die beiden größten Social-Media Anwendungen in China, WeChat und QQ. Dadurch ist das Unternehmen in einer einzigartigen Position, um von Chinas Digitalisierung zu profitieren.
  • WeChat = Chinesisches Facebook mit Datenmonopol. Als #1 im Social Media hat Tencent ein Datenmonopol. Tencent weiß, was die Nutzer wollen und kann passend neue Produkte entwickeln. Anders als Facebook traut sich Tencent auch, komplett neue Märkte zu erschließen (unter anderem WeChat Pay vor bereits 5 Jahren). Besonders für die Regierung sind diese Daten über die Bevölkerung sehr wertvoll, weshalb Tencent besonderen Schutz genießt.
  • WeChat ist ein Betriebssystem, keine App. WeChat ist eine App, die viele andere Anwendungen ersetzt und bereits mehr als 1,2 Mrd. monatlich aktive Nutzer hat — knapp 100% der chinesischen Bevölkerung. Dabei hat WeChat als eine reine WhatsApp Kopie angefangen, und sich dann zum Innovationsführer voran entwickelt: Jetzt kopiert Facebook von WeChat. Mit WeChat kann man bereits seit über 5 Jahren bezahlen, chatten, spielen, Flüge buchen, Dating-Partner finden, und Produkte auf einem Marktplatz kaufen und verkaufen— vieles sind Features, die Facebook noch nicht einmal ausgetestet hat. WeChat ist ein eigener „App Store“, der sogar den Apple AppStore teilweise ersetzt. Wer die WeChat App in China nicht besitzt ist der Gesellschaft ausgeschlossen. Tencent hat es geschafft, ein zentraler Bestandteil des Lebens zu werden. Kann das Unternehmen das Monopol weiter ausbauen?

Aktienkurs von Tencent

AlleAktien Quantitativ ↗

Geschäftsmodell von Tencent: Gaming, Abos und Werbung

Unternehmensgeschichte, Mission und Management

Kurze Unternehmensgeschichte: Von der „Kopierfabrik“ zum einflussreichsten Ökosystem in China

▲ Tencent hat in seiner 22-jährigen Geschichte (Gründung 1998) einen Imagewechsel vollzogen. Das erste Produkt ist als eine Kopie gestartet. Heute gilt das Unternehmen als innovativ und fortschrittlich. Facebook, Alphabet, und Snapchat kopieren mittlerweile von Tencent: Etwa die Bezahlfunktion WhatsApp Pay, der Facebook-Marktplatz, Live-Video oder die Snapchat-Stories. Hier der vertikale Campus von Tencent. Hier war ich bei meinem Besuch drin :).

  • 1998 Gründung. 1998 hat Ma Huateng mit 3 Kommilitonen Tencent auf den Kaimaninseln gegründet. Das Startkapital wurde von einem Venture Capital Investor gegeben — 6 Jahre bevor es Facebook überhaupt gegeben hat (Facebook wurde 2004 gegründet). In den ersten Jahren bleibt Tencent unprofitabel, weil noch keine Werbung geschaltet wird.
  • 2001 Profitabel & Naspers. Durch Abonnements will Tencent den Dienst monetarisieren. Diese werden „Mobile Value Added Services“ genannt und bedeuten, dass man für bestimmte digitale Güter, wie später zum Beispiel bestimmte Emojis, Geld zahlen musste. Das südafrikanische Medienunternehmen Naspers kauft 46% der Anteile und wird damit der größte Anteilhaber. Heute hält Naspers 31%.
  • 2004 Börsengang & Gaming. Beim Börsengang in Hongkong sammelt Tencent 118 Mio. USD ein. Es war aber kein großer Erfolg, das Unternehmen war hauptsächlich als eine „Copycat“ bekannt, also als eine Firma, die andere Anwendungen kopiert. Tencent fängt an, Spiele für China zu lizenzieren und diese anzubieten. Heute produziert Tencent eigene Spiele.
  • 2011 WeChat und Gaming Investments. 2011 wird WeChat (chin. Weixin) gelauncht. Die App startet als eine WhatsApp Kopie, entwickelt sich aber zu einer All-in-One-App. Mit der App werden Spiele, Nachrichten, Freunde und Entertainment an einem Ort gebündelt. Gleichzeitig beginnt Tencent Akquisitionen und Investitionen in Spielehersteller wie Riot Games, Epic Games, Activision Blizzard.
  • 2013 WeChat Pay wird zum vollen Erfolg. Mit WeChat Pay kommt der nächste Wachstumstreiber: Die Anwendung treibt bargeldloses Bezahlen in China voran und überspringt Kreditkarten komplett, wie es bisher noch nirgendwo passiert ist. China gelingt der Übergang von der Barzahlung zur App-Zahlung. Das Unternehmen startet die „Tencent Cloud“ (als Konkurrent zur Alibaba Cloud, Amazon Cloud, und Microsoft Cloud) und gründet später die eigene Bank „WeBank“. Dazu kommen unzählige Partnerschaften mit chinesischen Unternehmen wie JD.com (Ausführliche JD.com Aktienanalyse) und Meituan.
  • 2015 Wandlung zum Tech-Investor. Tencent baut die eigenen Investitionen immer weiter aus: Dazu kommen kleinere Aktienpakete an Tesla, China Music Corporation, Wells Fargo, Snapchat, Skydance Media, die Supermarktkette Carrefour und vielen weiteren.
  • 2020 Starkes Wachstum geht weiter. Tencent wird in die Liste der 10 wertvollsten Unternehmen der Welt aufgenommen.Das Unternehmen hat 63.000 Mitarbeiter und ist in unzähligen Branchen aktiv, sowohl mit eigenen Ausgründungen als auch als stiller Investor. WeChat hat 1,2 Mrd. monatlich aktive Nutzer erreicht. Das Leben in China basiert heute in vielen Bereichen auf Anwendungen von Tencent. Dieses Video zeigt einen Tag in WeChat und wie WeChat fast alle Aufgaben übernehmen kann.

Mission: China zum Digitalisierungs-Weltmeister machen

▲ Tencent ist in sehr vielen Branchen aktiv, man verliert leicht den Überblick. Beim Geschäftsmodell stellen wir die drei wichtigsten Bereiche vor. #1 Social Media (China) mit WeChat [blau]. Dazu kommt der Gaming Bereich [gelb], der auch international sehr erfolgreich ist. Zusätzlich ist Tencent im Mediengeschäft [grün], in der Zahlungsbranche [pink] und im Cloud Geschäft [braun] aktiv.

Bewertung der Tencent-Aktie

AAQS: Tencent erzielt 10 von 10 Punkten im AlleAktien Qualitätsscore

▲ Tencent erzielt 10/10 Punkten im AAQS-Score: Enormes Wachstum in Umsatz und Gewinn. Keine Verschuldung. Sowas würde ich gerne besitzen. Die Rendite-Erwartung der Analysten ist demnach 32% pro Jahr. Sowas liest man selten.

Fazit zur Tencent-Aktienanalyse: kaufenswert

Ich halte die Aktie von Tencent für kaufenswert

Tencent verdient Geld mit Spielen (35%), Abos (23%), Transaktionsgebühren bei Überweisungen (25%), und Werbung (16%).

Durch die beiden in China führenden Social-Media Apps (WeChat und QQ) hat das Unternehmen ein Ökosystem geschaffen, das nicht mehr wegzudenken ist. Durch erfolgreiche strategische Investitionen in Spielehersteller und Tech-Startups diversifiziert sich Tencent und versucht, keine Trends zu verpassen. Der Social-Media-Markt und der internationale Gaming-Markt wachsen beide mit jeweils ca. 10% pro Jahr.

Das jährliche Umsatzwachstum (26%) und Gewinnwachstum (25%) von Tencent ist voll in Takt. Es gilt wie bei vielen Fast Growern: Der Kurs steigt mit dem Umsatz. 20% Umsatzwachstum führen zu 20% Kurswachstum, solange alle anderen fundamentalen Kennzahlen in Takt sind.

Das Unternehmen erzielt die volle Punktzahl 10/10 im AAQS-Score, eine historisch geringe KUV Bewertung (KUV = 8) und eine leichte Unterbewertung von ca. 20% im DCF Modell. Dabei haben wir in unserem DCF-Modell eher konservativ gerechnet.

Die größten Risiken sind potentielle Interessenskonflikte mit der Regierung und die steigende Social-Media Konkurrenz durch TikTok.

Liebe Grüße,
Michael C. Jakob


Hat dir diese Analyse gefallen, dann wirst du AlleAktien Premium lieben! 

Die gesamte Aktienanalyse zu Tencent findest du hier: https://www.alleaktien.de/tencent-aktienanalyse-1-gaming-weltweit-1-social-media-asien-und-das-neue-softbank/

Zu AlleAktien gelangst du über folgenden Link: https://www.alleaktien.de (Teste AlleAktien Premium für 30 Tage kostenlos)

Zu AlleAktien Quantitativ gelangst du über folgenden Link: https://www.alleaktien.de/quantitativ/

Kennst du schon finfo? finfo liefert die jeden Morgen die relevantesten Infos über den Finanzmarkt. finfo ist der tägliche Newsletter, der die Börse vereinfacht. Wir filtern den Müll raus und erklären das, was wirklich wichtig ist — kurz, knapp und unterhaltsam. Probiere es doch gerne einmal aus. :) https://superfinfo.com

 

 


Über den Autor

RSS-Feed


AlleAktien
AlleAktien.de recherchiert und publiziert Deutschlands beste Aktienanalysen für langfristig-denkende Privatanleger und moderne Vermögensverwalter. Michael C. Jakob, Gründer und Geschäftsführer von AlleAktien. Vor AlleAktien war er bei der Schweizer Bank UBS in Zürich und der globalen Managementberatung McKinsey&Company. Er studierte Informatik und Management in Deutschland, Schweiz, China und den Vereinigten Staaten von Amerika. Uns zeichnet aus, dass wir uns zwei bis sechs Wochen in Vollzeit mit einer einzigen Aktie befassen. Wir recherchieren intensiv zum Geschäftsmodell, Management, Markt, Investor Relations und führen Interviews mit Mitarbeitern, bevor wir eine Investment-Entscheidung treffen. Nur wer tiefgreifend versteht, was seine Unternehmen machen, kann langfristig erfolgreicher Investor werden - und bleibt beim Kursrutsch wie im März 2020 entspannt.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.