Dienstag, 23.02.2021 17:59 von onemarkets Blog | Aufrufe: 670

Tagesausblick für 24.2.: DAX bleibt angeschlagen. Reisesektor freundlich!

Die schleppende Impfkampagne und ein wachsender Anteil der Mutationen des Coronavirus drückten bei den Investoren heute auf die Kaufstimmung. Hinzu kamen die anhaltend hohen Renditen bei Staatspapieren. Fed-Chef Powell bestätigte zwar die lockere Zinspolitik. Die Anleger besänftige die Aussage jedoch kaum. So sackte der DAX® am Vormittag zeitweise auf 13.650 Punkte ab. Im Tagesverlauf erholte sich der Index allerdings und schloss 0,6 Prozent leichter bei 13.860 Punkten.

Am Anleihemarkt beruhigte sich die Lage etwas. Die Rendite 10jähriger Bundesanleihen stabilisierte sich im Bereich von Minus 0,32 Prozent. Vergleichbare US-Papieren zeigten sich in den ersten Handelsstunden wenig verändert bei 1,36 Prozent. Der Goldpreis bleibt zwar labil. Konnte jedoch die 1.800 US-Dollarmarke zunächst verteidigen. Deutlichere Abschläge verzeichneten derweil Palladium und Platin, die 2,7 beziehungsweise 3,8 Prozent verloren. Solange die Ölproduktion in den USA noch nicht vollständig wieder aufgenommen wird, bleiben die Bullen am Drücker. Heute notierte der Preis für ein Barrel Brent Crude Oil zweitweise über der Marke von 66 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

Positive Analystenkommentare stützten heute die Aktie der Allianz. Damit rückte das Papier näher an die 200 Euromarke. Beiersdorf hat sich nach dem Kurssturz der vergangenen Woche bei rund EUR 85 stabilisiert. Ob nun ein Rebound eingeleitet wird, bleibt abzuwarten. Die Aktie der Deutschen Bank hat die 10-Euromarke wieder vor der Brust! Der allmählich wiederkehrende Optimismus im Reisesektor beflügelte heute die Aktien von Airbus, Deutsche Lufthansa und Fraport. Ebenfalls hoch im Kurs standen Immobilienaktien wie Alstria Office und Aroundtown. Bei Hugo Boss ziehen sich Meldungen zufolge die Leerverkäufer zurück. Die Aktie überquerte heute die Marke von EUR 30. Vor allem Automobilwerte wie BMW, Daimler sowie Technologiepapiere wie Evotec, Infineon und Nordex kamen derweil kräftig unter die Räder.

Morgen werden unter anderem Aareal Bank, Instone Real Estate, New Work, Puma und Telefonica Deutschland Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal veröffentlichen.

Wichtige Termine

  • Deutschland – BIP für Q4
  • USA – Eigenheimabsatz
  • USA – Fed-Chef Powell – Halbjährliche Anhörung im US-Repräsentantenhaus

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 13.860/13.900/13.990/14.025 Punkte

Unterstützungsmarken: 13.680/13.770 Punkte

Der DAX® kam am Vormittag gehörig unter Druck und fing sich erst im Bereich der 50%-Retracementlinie bei 13.770 Punkten. Mit Unterstützung der Wall Street holte der Index im Tagesverlauf einen großen Teil der Tagesverluste wieder auf und stieß zum Handelsschluss an die Widerstandsmarke von 13.860 Punkten. Gelingt der Ausbruch über diese Marke besteht die Chance auf eine Erholung bis 13.900 und im weiteren Verlauf bis 13.990/14.000 Punkte. Ein erneuter Sturz unter 13.770 Punkten könnte allerdings eine weitere Verkaufswelle auslösen.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

alt

Betrachtungszeitraum: 03.02.2021– 23.02.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

alt

Betrachtungszeitraum: 24.02.2014– 23.02.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf DAX® Index für eine Spekulation auf eine Seitwärtsbewegung des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR untere Barriere in Punkten obere Barriere in Punkten Letzter Bewertungstag
DAX® Index HR4XQF 7,01 12.600 17.000 20.05.2021
DAX® Index HR4XQQ 65,80 12.800 15.800 20.05.2021
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 23.02.2021; 17:42 Uhr

Weitere Hebelprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier..

NEU: Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!
Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App oder online über die Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 24.2.: DAX bleibt angeschlagen. Reisesektor freundlich! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer


Über den Autor

RSS-Feed


HypoVereinsbank
Im onemarkets Blog erzählen Ihnen die Experten von der HypoVereinsbank onemarkets gemeinsam mit technischen Analysten von GodmodeTrader bereits vor Börsenstart, was die Märkte bewegen wird. Während des Tages behält die Redaktion DAX, Dow & Co. für Sie stets im Auge und zeigt Ihnen, wie Sie mit Hebelprodukten vom Auf und Ab profitieren können.
http://blog.onemarkets.de

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.