Dienstag, 30.03.2021 18:05 von onemarkets Blog | Aufrufe: 906

Tagesausblick für 31.03.: DAX steigt und steigt. Autobauer und Chemieriesen stark!

Die Aktienrally geht weiter. Der anhaltende Konjunkturoptimismus trieb den DAX® trotz schwacher Wall Street und steigender Anleiherenditen auf 15.000 Punkte. Auch der EuroStoxx®50 setzte den Aufwärtstrend fort und stieg mit 3.930 auf den höchsten Stand seit Januar 2008. Morgen stehen eine Reihe wichtiger Wirtschaftsdaten im Kalender, die den Märkten möglicherweise weitere Impulse geben. 

Am Anleihemarkt legten die Renditen langfristiger Staatspapiere weiter zu. So sprang die Rendite 10jähriger Bundesanleihen auf Minus 0,27 Prozent und die Rendite vergleichbarer US-Papiere schielte bereits über die Marke von 1,75 Prozent. Steigende Renditen drücken auf den Gold- und Silberpreis. Dabei sank der Goldpreis heute unter 1.700 US-Dollar und fing sich erst im Bereich der Unterstützungsmarke von 1.680 US-Dollar. Der Ölpreis trat derweil auf der Stelle.

Unternehmen im Fokus

Heute stiegen Anleger erneut bei Autoherstellern wie BMW, Daimler und VW ein. BMW gab derweil einen zweiten Lithium-Lieferanten bekannt. Ebenfalls hoch im Kurs standen heute Chemie- und Kunststoffkonzerne wie BASF, Covestro und Lanxess. Lufthansa machte sich nach einer Bodenbildung im Bereich von EUR 11 wieder zum Abflug bereit. Siemens schraubte sich nach positiven Analystenkommentaren auf ein neues Allzeithoch. BioNTech meldete für 2020 einen kräftigen Umsatz- und Gewinnsprung. Scout24 plant den Rückkauf eigener Aktien im Wert von bis zu einer Milliarde Euro.

Morgen legen unter anderem Micron Technology, Stratec und Varta Geschäftszahlen vor und geben möglicherweise einen Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr. Daimler lädt zur virtuellen Hauptversammlung und Deliveroo plant den Börsengang.

Wichtige Termine

  • China – Offizielle Einkaufsmanagerindizes für Industrie und Dienstleistung
  • Deutschland – Arbeitsmarktdaten
  • Frankreich – Verbraucherpreise
  • Frankreich – Konsumausgaben
  • Europa – Verbraucherpreise Euro-Zone
  • USA – ADP-Arbeitsmarktbericht
  • USA – Einkaufsmanagerindex Chicago

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 15.100 Punkte

Unterstützungsmarken: 14.800/14.840/14.900 Punkte

Der DAX® eröffnete mit einem Gap nach oben und baute im Tagesverlauf die Gewinne aus. Zum Handelsschluss setzte er sich zunächst oberhalb von 15.000 Punkten fest. Aus technischer Sicht hat der Index noch Luft bis 15.100 Punkte (161,8%-Retracementlinie). Auf der Unterseite findet das Aktienbarometer zwischen 14.840 und 14.900 Punkten eine Unterstützungszone.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

alt
Betrachtungszeitraum: 15.03.2021– 30.03.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

alt

Betrachtungszeitraum: 31.03.2014– 30.03.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf DAX® Index für eine Spekulation auf eine Seitwärtsbewegung des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR untere Barriere in Punkten obere Barriere in Punkten Letzter Bewertungstag
DAX® Index HR2LSW 1,75 11.000 15.200 17.06.2021
DAX® Index HR2LRU 5,30 9.800 15.600 17.06.2021
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 30.03.2021; 17:55Uhr

Weitere Hebelprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier..

NEU: Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!
Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App oder online über die Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 31.03.: DAX steigt und steigt. Autobauer und Chemieriesen stark! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer


Über den Autor

RSS-Feed


HypoVereinsbank
Im onemarkets Blog erzählen Ihnen die Experten von der HypoVereinsbank onemarkets gemeinsam mit technischen Analysten von GodmodeTrader bereits vor Börsenstart, was die Märkte bewegen wird. Während des Tages behält die Redaktion DAX, Dow & Co. für Sie stets im Auge und zeigt Ihnen, wie Sie mit Hebelprodukten vom Auf und Ab profitieren können.
http://blog.onemarkets.de

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.