Mittwoch, 28.09.2022 19:24 von onemarkets Blog | Aufrufe: 1194

Tagesausblick für 29.09.: DAX – Bullen schlagen erneut zurück!

Erstmals seit November 2020 tauchte der DAX® heute unter die Marke von 12.000 Punkten. Druck kam unter anderem von schwachen Konsumklimadaten aus Deutschland und Frankreich. Zudem deutete EZB-Präsidentin Christine Lagarde erneut an, dass die Marktteilnehmer mit weiteren Zinserhöhungen rechnen müssen. Eine Reihe von Lecks an den Ostsee-Gaspipelines ließ den Gaspreis kräftig ansteigen. Im weiteren Handelsverlauf beruhigte sich die Lage allerdings und die Aktienbarometer konnten die Tagesverluste ausbüglen.

Solange eine nachhaltige Wende an den Anleihemärkten nicht in Sicht ist, dürften es die Aktienmärkte allerdings schwer haben. Heute legten die Rentenmärkte zwar eine Pause ein – mehr allerdings nicht. Es reichte jedoch, um bei Edelmetallen wie Gold und Silber für eine leichte Erholung zu sorgen. Der Ölpreis legte ebenfalls etwas zu. Die Notierung für ein Barrel Brent Crude Oil kann die Widestandsmarke von 87,4 US-Dollar jedoch noch nicht überwinden.

Unternehmen im Fokus 

Apple wird die iPhone-Produktion nun doch nicht erhöhen. Die Anleger quittierten die Nachricht mit einem deutlichen Kursabschlag. Der US-Biotech-Konzern Biogen meldete Fortschritte bei der Entwicklung eine Alzheimer-Medikaments. Die Aktie reagierte mit einem deutlichen Kurssprung. HeidelbergCement teilte mit, dass vorübergehende Produktionsstopps angesichts hoher Energiepreise nicht mehr auszuschließen sind. Stahlriesen wie Salzgitter und ThyssenKrupp brachen nach negativen Analystenkommentaren kräftig ein. Ströer kann nach Bekanntgabe eines Aktienrückkaufprogramms leicht zulegen. Die Talfahrt der Aktie des Batterieherstellers Varta setzte sich heute fort. Inzwischen summieren sich die Verluste seit dem Allzeithoch auf über 80 Prozent!

Hella, Hennes & Mauritz, Hornbach und Nike präsentieren Zahlen für das abgelaufene Quartal. Börsengang der Porsche-Aktie.

Wichtige Termine

  • Großbritannien: BIP Q2/22, endgültig
  • EZB-Direktor Panetta vor dem Wirtschafts- und Währungsausschuss (Econ) des Europäischen Parlaments
  • Online-Rede von EZB-Vize de Guindos zum Thema „Future of Central Banking“ bei einer Konferenz anlässlich des 100. Jubiläums der litauischen Zentralbank
  • Keynote-Rede von EZB-Direktor Elderson bei der Konferenz „Moving beyond climate: integrating biodiversity into financial markets“ in Amsterdam
  • Pressegespräch zur aktuellen Lage im Maschinenbau,
  • Eurozone: Wirtschaftsvertrauen, Geschäftsklima, Verbraucher-Vertrauen 09/22, endgültig
  • Begrüßungsrede von EZB-Vize de Guindos beim Workshop „Working Group on Stress Testing“ der EZB in Frankfurt
  • Deutschland: Vorläufiger Verbraucherpreisindex 09/22
  • Vereinigte Staaten: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe KW38/22
  • Vereinigte Staaten: BIP Q2/22, endgültig
  • Teilnahme von EZB-Chefvolkswirt Lane an einem Panel bei der Konferenz „Inflation: Drivers and Dynamics 2022“ in Cleveland

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 12.520/12.765/12.930/13.170 Punkte

Unterstützungsmarken: 11.470/11.890/12.000/12.180 Punkte

Der DAX® tauchte kurz nach Handelsbeginn auf 11.850 Punkte ab. Dort nahmen die Bullen jedoch das Zepter wieder in die Hand und schoben das Aktienbarometer zurück über die Marke von 12.000 Punkte. Damit gelang den Bullen bereits zwei Tage in Folge ein starker Konter. Ist dies ein erstes Indiz für eine technische Gegenbewegung? Auf der Unterseite findet der Leitindex zwischen 11.890 und 12.000 Punkten eine breite Unterstützungszone. Solange der DAX® diese Zone nicht unterschreitet, besteht die Chance auf eine Erholung bis 12.520 oder gar 12.765 Punkte.

DAX®in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

alt

Betrachtungszeitraum: 29.10.2020 – 28.09.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX®in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

alt

Betrachtungszeitraum: 29.09.2014– 28.09.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar.Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Faktorzertifikate Long auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Faktor Basispreis in Pkt. Resetbarriere in Pkt. FinalerBewertungstag
DAX® HB9WK8 3,17 15 11.331,443387 11.735,975916 Open End
DAX® HB9WK6 5,04 10 10.926,784616 11.534,313841 Open End

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 28.09.2022; 17:00 Uhr

Faktorzertifikate Short auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Faktor Basispreis in Pkt. Resetbarriere in Pkt. FinalerBewertungstag
DAX® HB9WKA 16,93 -15 12.948,075814 12.542,801041 Open End
DAX® HB9WKB 16,06 -20 12.745,74654 12.442,397772 Open End

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 28.09.2022; 17:00 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Faktor-Zertifikaten und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 29.09.: DAX – Bullen schlagen erneut zurück! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer


Über den Autor

RSS-Feed


HypoVereinsbank
Im onemarkets Blog erzählen Ihnen die Experten von der HypoVereinsbank onemarkets gemeinsam mit technischen Analysten von GodmodeTrader bereits vor Börsenstart, was die Märkte bewegen wird. Während des Tages behält die Redaktion DAX, Dow & Co. für Sie stets im Auge und zeigt Ihnen, wie Sie mit Hebelprodukten vom Auf und Ab profitieren können.
http://blog.onemarkets.de

Mehr Nachrichten zum DAX kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

15.061,27
-0,59%
DAX Chart
Werbung

Weiter abwärts?

Kurzfristig positionieren in DAX
Ask: 8,07
Hebel: 21,20
mit starkem Hebel
Ask: 23,64
Hebel: 6,68
mit moderatem Hebel
Vontobel
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: VX5H0Q,VQ6GHC,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.