Mittwoch, 26.01.2022 18:17 von onemarkets Blog | Aufrufe: 1395

Tagesausblick für 27.01.: DAX schließt fester. Apple, LVMH und SAP im Fokus!

Die europäischen Aktienbarometer starteten mit Aufschlägen in den Handelstag und bauten die Gewinne im Tagesverlauf gar noch aus. Damit bügelten DAX®, CAC®40 und EuroStoxx®50 die Verluste vom Montag zum großen Teil wieder aus. Heute Abend steht die Fed-Zinsentscheidung an. Eine Zinserhöhung wird nicht erwartet. Allerdings werden die Marktteilnehmer auf der anschließenden Pressekonferenz genau zuhören, um Indikationen auf das Tempo der anvisierten US-Zinserhöhungen zu erhalten. Nachbörslich ist somit mit entsprechenden Reaktionen zu rechnen.

Neu: Handeln Sie HVB Produkte bei unseren Partnern zu Top-Konditionen! Mehr erfahren 

Am Rentenmarkt hielten sich die Investoren heute im Tagesverlauf mehrheitlich zurück und warten die US-Zinsentscheidung ab. Ein vergleichbares Bild zeigte sich bei den Notierungen von Gold und Silber. Auffällig stark präsentierte sich derweil die Notierung von Palladium. Katalysator der aktuell starken Entwicklung sind Spekulationen auf eine Erholung im Automobilsektor und die Spannungen mit Russland. Russland ist der größte Palladiumproduzent der Welt. Die positive Stimmung an den Aktienmärkten machte sich auch am Ölmarkt bemerkbar. Die Notierung für ein Barrel Brent Crude Oil schraubte sich auf rund 90 US-Dollar nach oben.

Unternehmen im Fokus

Die Finanzinvestoren Advent und Centerbridge haben ihr Gebot für die Aareal Bank von EUR 29 auf EUR 31 erhöht. Das im SDAX® notierte Papier stagnierte dennoch bei EUR 27,70. Airbus hatte gute Nachrichten aus der Hubschrauber-Sparte zu vermelden. Demnach legte die Zahl der Auslieferungen 2021 um über zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr zu. Zudem konnte der Luftfahrtkonzern Aufträge über 414 Hubschrauber einfliegen. Das kam bei Anlegern gut an. Die Deutsche Lufthansa überflog nach positiven Analystenkommentaren heute die Marke von EUR 7. RWE meldete heute Eckdaten zum abgelaufenen Geschäftsquartal. Demnach verdiente der Konzern deutlich mehr als prognostiziert. Die Aktie legte daraufhin kräftig zu. Wacker Chemie meldete ebenfalls überraschend gute Eckdaten und beflügelte damit nicht nur das eigene Papier, sondern auch andere Chemietitel wie BASF und Lanxess sowie Kunststoffhersteller wie Covestro.

AT&T, Microsoft und Texas Instruments meldeten gute Quartalszahlen und stützten damit die Technische-Werte.

Morgen melden unter anderem Apple, Diageo, EasyJet, LVMH, Mastercard, McDonalds, Samsung Electronics, SAP, Sartorius, Software AG, STMicroelectronics und Visa Zahlen für das abgelaufene Geschäftsquartal. Renault, Nissan und Mitsubishi laden zur Pressekonferenz und stellen die neue Strategie vor.

Wichtige Termine

  • Deutschland – Gfk-Konsumklimaindex für Februar
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 22. Januar
  • USA – BIP, Q4, erste Schätzung
  • USA – Auftragseingang langlebige Güter, Dezember

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 15.530/15.700/15.890 Punkte

Unterstützungsmarken: 14.840/15.000/15.210/15.330 Punkte

Der DAX® setzte den gestern eingeschlagenen Erholungskurs heute fort und schob sich zeitweise über die Marke von 15.500 Punkte. Am Nachmittag verloren die Investoren etwas ihren Mut und so sank der Leitindex zurück unter die Schwelle. Die Blicke sind auf die Fed gerichtet. Die Beschlüsse der Fed und die Kommentare von Fed-Chef Jerome Powell könnten maßgebliche Impulse für den Kurs in den kommenden Tagen liefern. Bei einem Ausbruch über 15.700 Punkte besteht die Chance auf eine nachhaltige Erholung. Auf der Unterseite richten sich die Blicke auf die Unterstützung bei 15.000 Punkten. Fällt der Index unter diese Marke droht eine weitere Verkaufswelle.

DAX®in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

alt
Betrachtungszeitraum: 12.11.2021– 26.01.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX®in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

alt

Betrachtungszeitraum: 27.01.2015– 26.01.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Discount-Call-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Pkt. Cap-Level (obere Kursgrenze)in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HR4WWU 3,88* 14.700 15.200 15.03.2022
DAX® HR4WWX 3,34* 15.100 15.600 15.03.2022
* max. Rückzahlungsbetrag 5 Euro; Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 26.01.2022; 17:26 Uhr

Discount-Put-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in Pkt. Cap-Level (untere Kursgrenze) in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HR50ZM 1,52* 15.400 14.900 15.03.2022
DAX® HR50ZT 2,38* 15.900 15.400 15.03.2022
*max. Rückzahlungsbetrag 5 Euro; Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 26.01.2022 17:28 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Discount-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 27.01.: DAX schließt fester. Apple, LVMH und SAP im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer


Über den Autor

RSS-Feed


HypoVereinsbank
Im onemarkets Blog erzählen Ihnen die Experten von der HypoVereinsbank onemarkets gemeinsam mit technischen Analysten von GodmodeTrader bereits vor Börsenstart, was die Märkte bewegen wird. Während des Tages behält die Redaktion DAX, Dow & Co. für Sie stets im Auge und zeigt Ihnen, wie Sie mit Hebelprodukten vom Auf und Ab profitieren können.
http://blog.onemarkets.de

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.