Dienstag, 19.10.2021 18:03 von onemarkets Blog | Aufrufe: 985

Tagesausblick für 20.10.: DAX kann sich leicht erholen – Berichtssaison im Fokus

Nach den Kursverlusten zu Wochenbeginn hat sich der DAX® am Dienstag leicht erholt, konnte allerdings nicht so deutlich zulegen wie die wichtigsten Indizes an der Wall Street. Im Fokus steht weiter die Berichtssaison. Nachbörslich berichtet unter anderem der Streaminganbieter Netflix über das zurückliegende Quartal.

Neu: Handeln Sie HVB Produkte bei unserem Partner Scalable Capital Broker dauerhaft ohne Orderprovision ab einem Ordervolumen von Euro 250! Mehr erfahren

Der reale (preisbereinigte) Auftragsbestand im Verarbeitenden Gewerbe in Deutschland ist im August 2021 kalender- und saisonbereinigt um 1,7 Prozent gegenüber dem Vormonat gestiegen, wie das Statistische Bundesamt mitgeteilt hat. Der Auftragsbestand ist laut der Behörde seit Juni 2020 stetig gestiegen und erreichte im August 2021 seinen höchsten Stand seit Einführung der Statistik im Januar 2015. Die Auftragseingänge hatten sich in den Vormonaten insgesamt stärker entwickelt als die Umsätze.

Unternehmen im Fokus

Delivery Hero hat eine Minderheitsbeteiligung an dem in Berlin ansässigen Schnellieferdienst Gorillas erworben. Im Rahmen einer Finanzierungsrunde investierte Delivery Hero 235 Millionen US-Dollar bzw. 200 Millionen Euro in das erst 2020 gegründete Unternehmen und hält künftig acht Prozent an dem Start-Up. Gorillas wirbt mit dem Versprechen, bestellte Lebensmittel innerhalb von zehn Minuten zu liefern. In etwas mehr als einem Jahr hat Gorillas in mehr als 55 Städte expandiert und über 180 Mikro-Fulfillment-Center in neun Ländern aufgebaut. Das Unternehmen wird inzwischen mit 2,5 Milliarden Euro bewertet.

Der Rückversicherer Munich Re hat trotz hoher Schäden durch Naturkatastrophen einen Gewinn im dritten Quartal verbucht. Auf vorläufiger Basis habe man einen Gewinn von 0,4 Milliarden Euro verbucht, teilte das Unternehmen mit. Die Analysten hatten im Konsens einen Fehlbetrag von rund 10 Millionen Euro erwartet. Das Sturmtief Bernd in Deutschland und der Hurrikan Ida in den USA verursachten dabei zusammen Schäden von rund 1,8 Milliarden Euro. In den ersten neun Monaten erzielte Munich Re damit ein Ergebnis von rund 2,1 Milliarden Euro. Für das Gesamtjahr 2021 geht Munich Re unverändert davon aus, einen Gewinn von 2,8 Milliarden Euro zu erzielen.

Wichtige Termine

  • Deutschland – Erzeugerpreise September
  • Eurozone – Verbraucherpreise September (endgültig)
  • USA – Rohöllagerbestände
  • USA – Beige Book der Fed

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 15.599/15.704/15.788 Punkte

Unterstützungsmarken: 15.454/15.260/15.012/14.818 Punkte

Der DAX® trat heute mehr oder weniger auf der Stelle. Für neue Konsolidierungstiefs reichte die Bärenpower aber ebensowenig aus wie die Kraft der Bullen, neue Hochs zu markieren. Die Konsolidierung ist damit weiter intakt, die Marken bleiben unverändert.

15.454 Punkte bleiben auf der Unterseite wichtig. Wird der Support aufgegeben, könnte der Index in Richtung der Aufwärtstrendlinie im 4-Stunden-Chart seit dem Oktobertief zurücksetzen. Ebenfalls unterstützend wirkt der Trigger der kurzfristigen Trendumkehrformation bei 15.260 Punkten. Auf der Oberseite würde über 15.599 Punkten ein Folgekaufsignal entstehen. Die Hochs bei 15.704 und 15.788 Punkten stellen in diesem Fall die nächsten Ziele dar.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

alt
Betrachtungszeitraum: 25.08.2021– 19.10.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

DAX® in Punkten; Monatschart (1 Kerze = 1 Monat)

alt

Betrachtungszeitraum: 01.10.2016– 19.10.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

Inline-Optionsscheine auf DAX® Index für eine Spekulation auf eine Seitwärtsbewegung des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR untere Barriere in Punkten obere Barriere in Punkten Letzter Bewertungstag
DAX® Index HR8QVB 7,20 10.800 16.200 16.12.2021
DAX® Index HR8WRS 7,22 14.800 17.600 16.12.2021
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets;  19.10.2021; 17:28 Uhr

Weitere Hebelprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.

Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter:www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 20.10.: DAX kann sich leicht erholen – Berichtssaison im Fokus erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Bastian Galuschka


Über den Autor

RSS-Feed


HypoVereinsbank
Im onemarkets Blog erzählen Ihnen die Experten von der HypoVereinsbank onemarkets gemeinsam mit technischen Analysten von GodmodeTrader bereits vor Börsenstart, was die Märkte bewegen wird. Während des Tages behält die Redaktion DAX, Dow & Co. für Sie stets im Auge und zeigt Ihnen, wie Sie mit Hebelprodukten vom Auf und Ab profitieren können.
http://blog.onemarkets.de

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.