Montag, 18.10.2021 18:17 von onemarkets Blog | Aufrufe: 1575

Tagesausblick für 19.10.: DAX startet schwächer in neue Handelswoche – Chinesische Wachstumsdaten belasten Stimmung

Angesichts eines enttäuschenden Wirtschaftswachstums in China sind die Aktienmärkte schwächer in die neue Handelswoche gestartet. Nach der kräftigen Erholung in der Vorwoche legte der DAX® wieder den Rückwärtsgang ein. Gegenwind kam auch von den Rohstoffmärkten. Die Ölpreise markierten am Montag zeitweise den höchsten Stand seit rund drei Jahren, drehten allerdings im Handelsverlauf ins Minus.

Neu: Handeln Sie HVB Produkte bei unserem Partner Scalable Capital Broker dauerhaft ohne Orderprovision ab einem Ordervolumen von Euro 250! Mehr erfahren

Die chinesische Wirtschaft ist im dritten Quartal weniger stark gewachsen als erwartet. Das Bruttoinlandsprodukt erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 4,9 Prozent, während die Volkswirte mit einem Plus von 5,0 Prozent gerechnet hatten. Im zweiten Quartal hatte das BIP noch um 7,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr zugelegt. Eine Energiekrise, Lieferkettenprobleme und regulatorische Eingriffe der Regierung hatten die Wirtschaft zuletzt ausgebremst.

Unternehmen im Fokus

Der Wartungssoftwareanbieter Teamviewer verabschiedet sich nach dem Kurseinbruch der vergangenen Monate von seinem Finanzvorstand. Der bisherige Finanzchef Stefan Gaiser werde das Unternehmen im gegenseitigen Einvernehmen mit Ablauf seines Vertrags im Jahr 2022 verlassen, teilte Teamviewer mit. Der Vertrag mit CEO Oliver Seiler wird hingegen bis Oktober 2024 verlängert. Seit Jahresbeginn ist der Börsenwert von Teamviewer wegen schwächerer Wachstumsaussichten und teurer Sponsorenverträge um rund 70 Prozent eingebrochen.

Facebook will in den kommenden fünf Jahren in der Europäischen Union 10.000 neue, hoch qualifizierte Arbeitsplätze schaffen. Die Arbeitsplätze stehen im Zusammenhang mit den Plänen von Facebook zum Aufbau des „Metaverse“. Unter diesem Begriff versteht Facebook Internet-Anwendungen auf Basis virtueller Realität, in denen Facebook-Gründer Mark Zuckerberg die Zukunft des Internets sieht.

Wichtige Termine

  • Deutschland – Auftragsbestand Verarbeitendes Gewerbe August
  • USA – Baugenehmigungen September
  • USA – Baubeginne September

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 15.599/15.704/15.788 Punkte

Unterstützungsmarken: 15.454/15.260/15.012/14.818 Punkte

Der DAX® drehte in der Vorwoche deutlich auf, ließ es zum Start der neuen Handelswoche aber ruhiger angehen. Der Index setzte bis zur Unterstützung bei 15.454 Punkten zurück und stabilisierte sich dort. Wieder ins Plus drehende US-Indizes sorgten am Nachmittag für Rückenwind.

15.454 Punkte bleiben auf der Unterseite wichtig. Wird der Support aufgegeben, könnte der Index in Richtung der Aufwärtstrendlinie im 4-Stunden-Chart seit dem Oktobertief zurücksetzen. Ebenfalls unterstützend wirkt der Trigger der kurzfristigen Trendumkehrformation bei 15.260 Punkten. Auf der Oberseite würde über 15.599 Punkten ein Folgekaufsignal entstehen. Die Hochs bei 15.704 und 15.788 Punkten stellen in diesem Fall die nächsten Ziele dar.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

 
alt
Betrachtungszeitraum: 25.08.2021– 18.10.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

DAX® in Punkten; Monatschart (1 Kerze = 1 Monat)

alt

Betrachtungszeitraum: 01.10.2016– 18.10.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants

Inline-Optionsscheine auf DAX® Index für eine Spekulation auf eine Seitwärtsbewegung des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR untere Barriere in Punkten obere Barriere in Punkten Letzter Bewertungstag
DAX® Index HR8QVB 7,21 10.800 16.200 16.12.2021
DAX® Index HR8WRS 6,80 14.800 17.600 16.12.2021
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets;  18.10.2021; 17:33 Uhr

Weitere Hebelprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.

Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter:www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 19.10.: DAX startet schwächer in neue Handelswoche – Chinesische Wachstumsdaten belasten Stimmung erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Bastian Galuschka


Über den Autor

RSS-Feed


HypoVereinsbank
Im onemarkets Blog erzählen Ihnen die Experten von der HypoVereinsbank onemarkets gemeinsam mit technischen Analysten von GodmodeTrader bereits vor Börsenstart, was die Märkte bewegen wird. Während des Tages behält die Redaktion DAX, Dow & Co. für Sie stets im Auge und zeigt Ihnen, wie Sie mit Hebelprodukten vom Auf und Ab profitieren können.
http://blog.onemarkets.de

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.