Steigende Nachfrage und schwacher Dollar sollen Gold 2019 beflügeln

Donnerstag, 06.12.2018 13:53 von Björn Junker

Ein wiederauflebendes Interesse an Gold in zwei wichtigen Märkten sollte dem gelben Metall im kommenden Jahr Auftrieb geben, glauben die Analysten der ABN AMRO.

Die Experten zeigen sich für 2019 bullish für Gold aber auch Silber, da sie meinen, ein Wiederaufleben des Interesses an Edelmetallen in den Emerging Markets – insbesondere China und Indien – beobachten zu können. Und diese zwei Länder sind die größten Goldkonsumenten der Welt.

Die ABN AMRO erwartet so bei Gold im nächsten Jahr einen Durchschnittspreis von 1.325 USD pro Unze und ein Hoch von rund 1.400 USD im Dezember 2019. Auch für den kleinen Bruder Silber rechnet man mit deutlichen Preisanstiegen und einem durchschnittlichen Preis von 16,60 USD je Unze. Zum Ende des kommenden Jahres hin soll der Silberpreis dann sogar 18 USD pro Unze erreichen.

Nach Ansicht der Experten werden die Goldmärkte in China und Indien im nächsten Jahr wachsen, da sich die Währungen der Länder von einem schwachen Jahr erholen würden. Obwohl die chinesischen Behörden die Abschwächung des Yuan dieses Jahr zugelassen hätten, um die Auswirkungen des andauernden Handelskriegs abzumildern, seit wenig Raum für weitere, große Abwärtsbewegung in der chinesischen Währung, hieß es. Entsprechend gehe man davon aus, dass sich der Yuan 2019 erholen werde, was die Anleger beruhigen und die Haltung zu Gold verbessern werde, so die ABN AMRO. Auch bei der indischen Rupie erwarten die Analysten einen Rebound, nachdem diese im Vergleich zum US-Dollar im Sommer ein Allzeittief verzeichnet hatte.

Zudem sieht die niederländische Bank im kommenden Jahr Potenzial für eine höhere Investmentnachfrage, da man davon ausgeht, dass die Anleiherenditen sinken und sich auch der US-Dollar abschwächen wird. Die Analysten rechnen damit, dass die US-Notenbank 2019 die Zinsen angesichts einer Verlangsamung des Wachstums der US-Wirtschaft nur ein Mal anheben können wird. Insgesamt glaubt man, dass der US-Dollar seinen Höhepunkt überschritten hat und sich 2019 und 2020 abschwächen wird. Weshalb die Experten 2019 eine Goldpreisrallye erwarten.


Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor

RSS-Feed
Björn Junker, Chefredakteur von GOLDINVEST.de, verfügt über langjährige Erfahrung im Rohstoffsektor. Von seinem analytischen Einschätzungsvermögen sowie seinem Gespür für erstklassige Investments will GOLDINVEST.de vor allem profitieren. Durch seine Erfahrung im Bereich Corporate Communications versteht Herr Junker auch die Sprache der Unternehmen, die er beobachtet und analysiert. GOLDINVEST.de bietet Hintergrundberichte und aktuelle Kommentare zum Geschehen an den Rohstoffmärkten und verfolgt die Entwicklung ausgewählter Minengesellschaften aus dem Bereich der Edelmetalle, Basismetalle und sonstiger Rohstoffe. Weitere Informationen finden Sie unter: www.goldinvest.de