Siemens und General Electric im Fokus der Marktteilnehmer!

Dienstag, 24.07.2018 11:45 von Jewgeni Ponomarev



Harte Zeiten für die Investoren von General Electric: Weil der amerikanische Elektronikriese bei seiner Restrukturierung einige Rückschläge hinnehmen musste, ist die Aktie seit Anfang 2017 im Rückwärtsgang und notiert aktuell nahe des Neun-Jahres-Tiefs. Im Juni 2018 gab es einen erneuten Tiefschlag: die Aktie war nach einer mehr als 120 Jahre langen Mitgliedschaft aus dem Dow Jones abgestiegen und wurde nun sogar bei Betrachtung des Börsenwerts von Siemens überholt.

Der Kursrückgang hat auch beim Börsenwert von General Electric (GE) seine Spuren hinterlassen. Er ist auf 114 Mrd. Dollar gesunken (umgerechnet rund 98 Mrd. Euro), Anfang 2016 lag der Marktwert bei 300 Mrd. Dollar. Dagegen kommt Konkurrent Siemens beim Konzernumbau gut voran, weshalb sich das Papier in den vergangenen Monaten deutlich erholt hat. Damit ist die Marktkapitalisierung auf 99 Mrd. Euro geklettert. Mit einem Indexgewicht von 9,7 Prozent ist Siemens die Nummer zwei im DAX® hinter SAP (10 Prozent).

Produkte auf Siemens


Nach der Vorlage der Halbjahreszahlen ist die GE-Aktie zuletzt eingeknickt. Zwar lagen sie etwas über den Schätzungen der Analysten, das Unternehmen hat allerdings das 2018er-Ziel für den Cashflow auf 6 Mrd. Dollar gesenkt. Zusätzlich hatte Vorstandschef John Flannery, weil der Cashflow 2017 deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben war, die Dividende von GE zum zweiten Mal innerhalb von zehn Jahren gesenkt. Flannery treibt nun die Abspaltung der Medizintechniksparte voran und verkauft den 62,5-Prozent-Anteil an dem US-Ölzulieferer Baker Hughes. Somit fokussiert sich der Konzern auf die drei zyklischen Bereiche Luftfahrt, Energie (Gasturbinen) und Erneuerbare Energien.

Produkte auf General Electric


Geschäft mit Gasturbinen schrumpft stark

Das Umfeld in den letzten beiden Sparten ist herausfordernd. So schrumpft die Nachfrage gerade nach großen Gasturbinen kräftig. Siemens hatte daher im November 2017 angekündigt, in den Kraftwerks- und Antriebssparten 6.900 Arbeitsplätze zu streichen und mehrere Werke zu schließen. Laut Siemens ist der weltweite Absatz großer Gasturbinen mit mehr als 100 Megawatt Leistung von 249 Stück im Geschäftsjahr 2011 kontinuierlich auf zuletzt 122 gesunken. Um dagegen zu steuern hat Siemens daher zuletzt eine Kooperation mit der chinesischen Firma State Power Investment Corporation (SPIC) geschlossen. Der Konzern will die Chinesen bei der Forschung und Entwicklung unterstützen und sichert sich so neben Einnahmen auch zusätzliche Marktzugänge in China.

Stürmische Zeiten spürt auch der Windkraftbereich. Laut den Daten der Researchfirma GlobalData hat Siemens im Jahr 2018 mit einem installierten Volumen von 9,4 Gigawatt den dänischen Wettbewerber Vestas mit 14,3 Prozent von der Weltspitze verdrängt. Auf Rang drei folgt die chinesische Firma XinJiang Goldwind (10,4 Prozent) vor GE (9,2 Prozent). Allerdings bekommt die Branche zu spüren, dass verschiedene Länder ihre Subventionen kürzen, was für zunehmenden Wettbewerbs- und damit Preisdruck sorgt. Der Branchenverband Global Wind Energy Council (GWEC) prognostiziert, dass das installierte Volumen im laufenden Jahr auf dem 2017er-Niveau von 52,6 GW stagnieren soll.

Siemens mit neuer Konzernstrategie

Dagegen florieren bei Siemens die Geschäfte mit der „digitalen Fabrik“, also etwa mit Software für die Fabrikautomatisierung. Dank eines Buchgewinns von 900 Mio. Euro, durch die Übertragung von Aktien des IT-Dienstleisters Atos an den eigenen Pensionsfonds, hat Vorstandschef Joe Kaeser den Ausblick für das im September endende Fiskaljahr angehoben. Der Firmenlenker will bei der Vorlage der Neun-Monats-Zahlen am 2. August die neue Konzernstrategie „Vision 2020+“ präsentieren.

Beim Erwerb von Zertifikaten und Hebelprodukten sollten sich Anleger mit der Funktionsweise vertraut machen sowie die Chancen und Risiken kennen. Speziell die erhöhten Risiken bei Hebelprodukten sollten Anleger kennen. Zudem soll unbedingt auch auf die Bonität und damit auf das Ausfallrisiko des Emittenten geachtet werden. Weitere wichtige und wissenswerte Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4000 910 oder auf unserer Internetseite www.hsbc-zertifikate.de.

Quelle: HSBC


Hier geht's zur Homepage von HSBC



Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("HSBC") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC nicht an Dritte weitergegeben werden. Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden. Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt. Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen. Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Prospekthinweis

Den Basisprospekt, die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über die Internetseite www.hsbc-zertifikate.de.

Lizenzhinweis

"DAX®", "TecDAX®","MDAX®", "VDAX®", "SDAX®", "DivDAX®", "ÖkoDAX®", "Entry Standard Index", "X-DAX®" und "GEX®" sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG. Diese Finanzinstrumente werden von der Deutsche Börse AG nicht gesponsert, gefördert, verkauft oder auf eine andere Art und Weise unterstützt.

Der EURO STOXX 50® ist das geistige Eigentum (inklusive registrierte Marken) der STOXX Limited, Zürich, Schweiz ("STOXX"), der Gruppe Deutsche Börse oder deren Lizenzgeber und wird unter einer Lizenz verwendet. Die Wertpapiere sind weder gefördert noch beworben, vertrieben oder in irgendeiner anderen Weise von STOXX, der Gruppe Deutsche Börse oder von deren Lizenzgebern, Forschungspartnern oder Datenlieferanten unterstützt und STOXX, die Gruppe Deutsche Börse und deren Lizenzgeber, Forschungspartner oder Datenlieferanten übernehmen keinerlei Gewährleistung und schliessen jegliche Haftung (aus fahrlässigem sowie aus anderem Verhalten) diesbezüglich generell aus und im speziellen in Bezug auf jegliche Fehler, Unterlassungen oder Störungen des EURO STOXX 50® oder der darin enthaltenen Daten.

Der STOXX 50® ist das geistige Eigentum (inklusive registrierte Marken) der STOXX Limited, Zürich, Schweiz ("STOXX"), der Gruppe Deutsche Börse oder deren Lizenzgeber und wird unter einer Lizenz verwendet. Die Wertpapiere sind weder gefördert noch beworben, vertrieben oder in irgendeiner anderen Weise von STOXX, der Gruppe Deutsche Börse oder von deren Lizenzgebern, Forschungspartnern oder Datenlieferanten unterstützt und STOXX, die Gruppe Deutsche Börse und deren Lizenzgeber, Forschungspartner oder Datenlieferanten übernehmen keinerlei Gewährleistung und schliessen jegliche Haftung (aus fahrlässigem sowie aus anderem Verhalten) diesbezüglich generell aus und im speziellen in Bezug auf jegliche Fehler, Unterlassungen oder Störungen des STOXX 50® oder der darin enthaltenen Daten.

Der EURO STOXX 50® DVP ist das geistige Eigentum (inklusive registrierte Marken) der STOXX Limited, Zürich, Schweiz ("STOXX"), der Gruppe Deutsche Börse oder deren Lizenzgeber und wird unter einer Lizenz verwendet. Die Wertpapiere sind weder gefördert noch beworben, vertrieben oder in irgendeiner anderen Weise von STOXX, der Gruppe Deutsche Börse oder von deren Lizenzgebern, Forschungspartnern oder Datenlieferanten unterstützt und STOXX, die Gruppe Deutsche Börse und deren Lizenzgeber, Forschungspartner oder Datenlieferanten übernehmen keinerlei Gewährleistung und schliessen jegliche Haftung (aus fahrlässigem sowie aus anderem Verhalten) diesbezüglich generell aus und im speziellen in Bezug auf jegliche Fehler, Unterlassungen oder Störungen des EURO STOXX 50® DVP oder der darin enthaltenen Daten.

Der S&P 500 Index ist ein Produkt von S&P Dow Jones Indices LLC ("SPDJI") und wurde für den Gebrauch durch HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("Lizenznehmer") lizenziert. Standard & Poor’s®, S&P® und S&P 500® sind eingetragene Handelsmarken von Standard & Poor’s Financial Services LLC ("S&P"), und Dow Jones® ist eine eingetragene Handelsmarke von Dow Jones Trademark Holdings LLC ("Dow Jones"). Diese Handelsmarken wurden für den Gebrauch durch SPDJI lizenziert und für bestimmte Zwecke von dem Lizenznehmer weiterlizenziert. Die Produkte von dem Lizenznehmer werden von SPDJI, Dow Jones, S&P oder ihren jeweiligen verbundenen Gesellschaften weder gesponsert noch indossiert, verkauft oder beworben, und keine dieser Parteien gibt eine Zusicherung in Bezug auf die Ratsamkeit einer Investition in diese/-s Produkt/-e ab und übernimmt auch keine Haftung für Fehler, Auslassungen oder Unterbrechungen des S&P 500 Index.

Herausgeber: HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, Königsallee 21/23, 40212 Düsseldorf

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Über den Autor

RSS-Feed
Als Emittentin von Zertifikaten und Optionsscheinen kann HSBC auf über zwanzig Jahre Erfahrung als Anbieter innovativer Finanzprodukte im deutschen Markt zurückgreifen.
Nähere Informationen: www.hsbc-zertifikate.de

Kurse

  
9,1205
+1,76%
General Electric Realtime-Chart
99,65
+0,27%
Siemens Realtime-Chart