Rekordgoldpreis in australischen Dollar Segen und Fluch zugleich

Dienstag, 03.12.2019 14:34 von Björn Junker

In australischen Dollar bewegt sich der Goldpreis schon länger auf Rekordniveau. Und wie sich jetzt herausstellt, ist das sowohl Segen als auch Fluch für die Branche Down Under. Denn tatsächlich fiel der Goldausstoß der australischen Minen im abgelaufenen Quartal auf den niedrigsten Wert seit einem Jahr.
Den in Melbourne ansässigen Experten von Surbiton Associates zufolge wurden auf dem fünften Kontinent zwischen Juli und September 78 Tonnen des gelben Metalls gefördert, was einen Rückgang von rund 5% im Vergleich zum zweiten Quartal darstellt. Tatsächlich war dies auch die niedrigste Quartalsproduktion seit dem ersten Quartal 2018, das durch starke Regenfälle beeinträchtigt wurde, so Surbiton.
Insbesondere zwei Faktoren trugen zu dem Produktionsrückgang bei, erläuterten die Experten. Zum einen waren das Produktionsbeeinträchtigungen durch unerwartete technische Probleme sowie geplanten Wartungsarbeiten und zum anderen der hohe Goldpreis in australischen Dollar.
Wie die Analysten anführten, lag der australische Spot-Goldpreis im Septemberquartal bei durchschnittlich 2.150 AUD pro Unze. Im zweiten Quartal waren es nur 1.870 AUD und im ersten Quartal 2019 ca. 1.830 AUD je Unze. Und eine Auswirkung des gestiegenen Preises ist, dass er es einigen Minen erlaubt, den Gehalt des verarbeiteten Materials zu senken, indem man Material aus Lagerhalden mit niedrigeren Goldgehalten beimischt oder Erz mit geringeren Goldgehalten abbaut – und somit die Lebensdauer der Mine verlängert.
Allerdings glaubt man bei Surbiton, dass sich die australische Goldproduktion im vierten Quartal dieses Jahres wieder erholen könnte, da einige Probleme beim Minenbetrieb behoben werden dürften und neue Goldproduzenten hinzukommen könnten.
Eine andere Unsicherheit, die den australische Goldsektor lange überschattete, ist mittlerweile allerdings verschwunden, nachdem Saracen Mineral Holding (WKN A0MN37) den 50%igen Anteil von Barrick Gold (WKN 870450) an der Super Pit in Kalgoorlie übernommen hat. Dieser Deal bedeute, so Surbiton, dass die australische Kontrolle an der einheimischen Goldindustrie auf fast 60% steige. 2002 hatte diese ein Tief von 30% erreicht.

Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.
Laut §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Über den Autor

RSS-Feed
Björn Junker, Chefredakteur von GOLDINVEST.de, verfügt über langjährige Erfahrung im Rohstoffsektor. Von seinem analytischen Einschätzungsvermögen sowie seinem Gespür für erstklassige Investments will GOLDINVEST.de vor allem profitieren. Durch seine Erfahrung im Bereich Corporate Communications versteht Herr Junker auch die Sprache der Unternehmen, die er beobachtet und analysiert. GOLDINVEST.de bietet Hintergrundberichte und aktuelle Kommentare zum Geschehen an den Rohstoffmärkten und verfolgt die Entwicklung ausgewählter Minengesellschaften aus dem Bereich der Edelmetalle, Basismetalle und sonstiger Rohstoffe. Weitere Informationen finden Sie unter: www.goldinvest.de

Kurse

  
1.459,36 $
-1,09%
Goldpreis Realtime-Chart