Original-Research: windeln.de SE (von Montega AG): Kaufen

Mittwoch, 22.05.2019 17:32 von EQS Research

Original-Research: windeln.de SE - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu windeln.de SE

Unternehmen: windeln.de SE
ISIN: DE000WNDL193

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 22.05.2019
Kursziel: 3,50
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Frank, Laser

Preview Q1: Auftakt zum entscheidenden Geschäftsjahr sollte ein gemischtes Bild liefern - EBIT wird jedoch verbessert erwartet

windeln.de wird am 28. Mai seinen Quartalsbericht für die ersten drei Monate des Geschäftsjahres 2019 veröffentlichen. Der ursprüngliche Berichtstermin (8. Mai 2019) war aufgrund 'organisatorischer und zeitlicher Mehraufwände' im Zusammenhang mit der im März 2019 durchgeführten Kapitalerhöhung und der damit einhergegangenen Folgepflichten verschoben worden.

Signifikanter Umsatzrückgang gegenüber Vorjahr antizipiert: Wir erwarten, dass der Umsatz in Q1 2019 mit 23,6 Mio. Euro noch einmal deutlich unter dem vergleichbaren Vorjahreswert (Q1 2018: 32,8 Mio. Euro) liegt. Dies sollte zum einen auf die deutliche Straffung des Produktportfolios in Europa (Umsatz Q1 2019e: 11,2 Mio. Euro vs. 15,4 Mio. Euro in Q1 2018) zurückzuführen sein. Zum anderen war das Umsatzniveau in China (Q1 2018: 17,5 Mio. Euro) im Vergleich zu den Folgequartalen Q2 (11,6 Mio. Euro) und Q3 (11,8 Mio. Euro) noch relativ hoch. Im für das Unternehmen wichtigsten Absatzmarkt antizipieren wir für Q1 2019 im Vergleich zu Q1 2018 mit 12,4 Mio. Euro dementsprechend einen weiteren Rückgang. Auf Konzernebene sollte sich jedoch ein leicht gestiegenes Niveau gegenüber Q2 (23,5 Mio. Euro) und Q3 2018 (22,2 Mio. Euro) ergeben.

Operatives Ergebnis sollte deutliche Straffung der Kostenbasis widerspiegeln: Trotz des zu erwartenden niedrigeren Erlösniveaus sollte das berichtete EBIT in Q1 2019 (MONe: -4,9 Mio. Euro) einen geringeren Verlust aufweisen als im Vorjahresquartal (Q1 2018: -7,0 Mio. Euro) und damit die deutlich geringere Kostenbasis reflektieren.

Cash-Burn dürfte gegenüber Q4 gestiegen sein: Wir gehen davon aus, dass der Cash-Burn in Q1 2019 deutlich unter dem des ersten Quartals 2018 (Q1 2018: -11,3 Mio. Euro) liegt. Allerdings erwarten wir gegenüber Q4 2018 (-1,9 Mio. Euro) eine erneute Verschlechterung, da das Abschlussquartal 2018 insbesondere durch erfolgreiche Abverkäufe in China im Zuge des Single Days und des Black Fridays positiv beeinflusst war. Zudem antizipieren wir für Q1 einen Anstieg des Net Working Capitals insbesondere für das Chinageschäft. Für die ersten zwei Monate 2019 berichtete windeln.de bereits einen Rückgang der liquiden Mittel i.H.v. 2,9 Mio. Euro. Für das gesamte Q1 rechnen wir mit einer Reduzierung i.H.v. 4,5 Mio. Euro. Damit sollte sich der Cash-Bestand des Unternehmens per 31. März 2019 inklusive der Zuflüsse aus der Anfang März durchgeführten Kapitalerhöhung (ca. 9,5 Mio. Euro netto) auf rund 16,0 Mio. Euro belaufen. Unter der Annahme, dass windeln.de den Break Even auf operativer Ebene bis Anfang 2020 schafft, verfügt das Unternehmen demnach über ausreichend liquide Mittel.

Fazit: Wenngleich die Umsätze in Q1 2019 erneut rückläufig gewesen sein sollten, erwarten wir insbesondere in Bezug auf die Ergebniskennzahlen ein erstes positives Signal für das Erreichen der EBIT-Gewinnschwelle Anfang 2020. Die Realisierung dieses Ziels würde einen signifikanten Katalysator für den Aktienkurs darstellen. Ein Verfehlen hätte jedoch unseres Erachtens auch existenzbedrohliche Folgen für das Unternehmen. Vor diesem Hintergrund richtet sich unsere Kaufempfehlung an äußerst risikofreudige Anleger.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/18133.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de
-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor

RSS-Feed
Über den Research Channel der EQS Group AG verbreiten zahlreiche Researchhäuser Studien zu börsennotierten Unternehmen. Alle Einschätzungen werden mit einer kurzen Mitteilung versehen. Zudem ist die Studie für Anleger grundsätzlich kostenfrei zum Download verfügbar.