Original-Research: Mifa Mitteldeutsche Fahrradwerke AG (von Montega AG): n.a.

Mittwoch, 27.08.2014 17:23 von EQS Research


Original-Research: Mifa Mitteldeutsche Fahrradwerke AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu Mifa Mitteldeutsche Fahrradwerke AG

Unternehmen: Mifa Mitteldeutsche Fahrradwerke AG
ISIN: DE000A0B95Y8

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: n.a.
seit: 27.08.2014
Kursziel: n.a.
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Tim Kruse, CFA

Altaktionäre gehen leer aus
MIFA hat kürzlich Details über eine Grundlagenvereinbarung zur finanziellen
Sanierung des Unternehmens veröffentlicht. Diese sieht im Wesentlichen die
folgenden Schritte vor:

- Kapitalschnitt im Verhältnis 1:100
- Schuldenschnitt der Anleihe von 60% auf 10 Mio. Euro Nennbetrag
- Verlängerung der Laufzeit der Anleihe bis 2021 bei Verzinsung von 1%
(zuvor: 7,5%)
- Wandlung der Anleihe in Höhe des Forderungsverzichts (15 Mio. Euro) und
der aufgelaufenen Zinsen in Eigenkapital
- Barkapitalerhöhung durch HERO in Höhe von 15 Mio. Euro

Nach erfolgreicher Durchführung der geplanten Kapitalmaßnahmen sollen HERO
und die neuen Aktionäre rund 89% der ausstehenden Aktien von MIFA halten.
Rund 10% würden bei den Anleihegläubigern liegen sowie rund 1% bei den
derzeitigen Aktionären der MIFA AG.

Vom Vertreter der Anleihegläubiger wurde auf ein ihm vorliegendes
Liquidationsgutachten hingewiesen. Danach ergäbe sich im Falle einer
Verwertung in der Insolvenz für die Anleihegläubiger ein Anteil von ca. 3,5
Mio. Euro an der verfügbaren Masse. Ausgehend vom Q3-Bereicht - dem letzten
vorliegenden Finanzbericht von MIFA - beträgt der Anteil der Anleihe an den
Gesamtverbindlichkeiten ca. 40%. Da die Bankkredite in Höhe von 26 Mio.
Euro laut Wertpapierprospekt besichert sind, ist von einer effektiven
Vorrangigkeit dieser Forderungen auszugehen. Demnach ergäbe sich nach
unserer Berechnung ein Liquidationswert von rund 30 Mio. Euro. Die zum
30.09.2013 ausgewiesenen Sachanlagen und kurzfristigen Vermögenswerte
betrugen knapp 95 Mio. Euro - eine erschreckende Diskrepanz.

Auf Basis dieser Betrachtung zeigt sich u.E., dass es sich bei den
Unstimmigkeiten in den Abschlüssen der vergangenen Jahre um deutlich mehr
als nur 'Fehlbuchungen' gehandelt haben muss. Entsprechend verwundert es
nicht, dass ein Ermittlungsverfahren gegen den Ex-Vorstand Peter Wicht und
weitere Personen eingeleitet wurde.

Fazit: Sollte die Vereinbarung in der dargestellten Form vollzogen werden,
dürfte das kurzfristige Überleben von MIFA gesichert sein. Zur
fundamentalen Beurteilung der mittelfristigen Perspektiven des Unternehmens
fehlt uns nach wie vor die Grundlage. Klar ist jedoch, dass die
Altaktionäre in der oben dargestellten Struktur nahezu leer ausgehen
werden. Insofern ist der aktuelle Börsenkurs für uns nicht nachvollziehbar.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG zählt zu den größten unabhängigen Research-Häusern in
Deutschland. Zum Coverage-Universum des Hamburger Unternehmens gehören eine
Vielzahl von Small- und MidCaps aus unterschiedlichsten Sektoren. Montega
unterhält umfangreiche Kontakte zu institutionellen Investoren,
Vermögensverwaltern und Family Offices mit dem Fokus 'Deutsche Nebenwerte'
und zeichnet sich durch eine aktive Pressearbeit aus. Die
Veröffentlichungen der Analysten werden regelmäßig von der Fach- und
Wirtschaftspresse zitiert. Neben der Erstellung von Research-Publikation
gehört die Organisation von Roadshows und Field Trips zum Leistungsspektrum
der Montega AG.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/12457.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------


Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Über den Autor

RSS-Feed
Über den Research Channel der EQS Group AG verbreiten zahlreiche Researchhäuser Studien zu börsennotierten Unternehmen. Alle Einschätzungen werden mit einer kurzen Mitteilung versehen. Zudem ist die Studie für Anleger grundsätzlich kostenfrei zum Download verfügbar.