Montag, 19.04.2021 02:30 von Frankfurter Börsenexperten, Deutsche Börse | Aufrufe: 353

Marktstimmung: "Immer wieder gegen den Trend"

Während deutsche Aktien weiter am Allzeithoch rütteln, kleben viele Anleger an ihren pessimistischen Erwartungen. Was keine schlechte Ausgangslage für weitere Rekorde sein kann.

Der DAX ist mit einem neuen Allzeithoch in die kurze Handelswoche gestartet, hiesige Anleger zeigen sich aber eher skeptisch. Zumindest die professionellen Investoren, von denen 6 Prozent Aktien verkauft und direkt short gegangen sind. Der Sentiment-Index dieser Gruppe fällt auf -7 Punkte. Wobei Joachim Goldberg dahinter weniger echte Skepsis, sondern eher den Versuch vermutet, auf niedrigerem Niveau wieder einzusteigen. Private Anleger sind mit einem Sentiment-Index von +4 Punkten eher passiv geblieben. Der Verhaltensökonom findet es aber bemerkenswert, dass diese Gruppe kaum Gewinne mitnehmen will.

Unterm Strich sieht Goldberg den Markt in einer guten Position für weitere Gewinne. Nach unten stützt potenzielle Nachfrage zwischen 14.900 und 14.950 Punkten und nach oben droht den hartnäckigen Bären, die vermutlich schon unter Wasser liegen, ein Short-Squeeze.

Die vollständige Analyse lesen Sie auf www.boerse-frankfurt.de/nachrichten/64d487cd-59c9-4b49-822f-6c3d44ef6b37

Sie sind dran

Alle interessierten Anleger sind aufgerufen mitzumachen. Es dauert nur 15 Sekunden. Sie bekommen jeden Dienstag eine E-Mail mit einem Umfrage-Link. Ein Klick und fertig. Dafür erhalten Sie die Ergebnisse der Analyse sofort per E-Mail zugesandt.

Möchten Sie teilnehmen? Dann schreiben Sie einfach eine E-Mail an sentiment@deutsche-boerse.com

Joachim kommentiert selbst

Das Video können Sie auf Youtube ansehen.


Über den Autor

RSS-Feed
Aktiven Tradern und privaten Anlegern Transparenz zu bieten, ist ein zentrales Anliegen der Frankfurter Börse. Das beinhaltet Markt- und Stammdaten ebenso wie Knowhow und Nachrichten. An dieser Stelle möchten wir mit eigenen Artikeln und Beiträgen aus dem Börsennetzwerk bei Ihren Anlageentscheidungen unterstützen.

Webinare im April

  

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.