Kupferpreise stärken die Aurubis AG

Mittwoch, 23.08.2017 09:39 von Martin Kronberg

In der Aurubis AG brummt aktuell das Geschäft. Der Preisanstieg in Kupfer, über den Trading-Treff bereits berichtete, stützt das Geschäft der Aktiengesellschaft. Gerade die Geschäfte mit Kupferschrott stützen zuletzt die Geschäftszahlen.


Was macht die Aurubis AG genau?


Die Aurubis AG ist Europas führender integrierte Kupferkonzern und weltweit größter Kupferrecycler. Doch lohnt ein genauer Blick in das Geschäft:

Aurubis produziert aus Kupferkonzentrat und Recyclingmaterialien hochreines und hochwertiges Kupfer und verarbeitet es weiter zu Vorprodukten. Altkupfer und diverse andere Recyclingmaterialien werden so wieder dem Wirtschaftskreislauf zugeführt.
Pro Jahr produzieren wir mehr als 1 Mio. Tonnen börsenfähiger Kupferkathoden. Sie werden im Konzern zu Gießwalzdraht, Spezialdraht, Stranggussformaten, Walzprodukten, Bändern und Profilen aus Kupfer und Kupferlegierungen weiterverarbeitet. Daneben erzeugen wir Edelmetalle wie Gold und Silber und eine Reihe weiterer Produkte wie Schwefelsäure und Eisensilikat als Begleitprodukte der Kupfererzeugung.
Der Ausbau unserer führenden Marktposition erfolgt im Einklang mit dem verantwortlichen Umgang von Umwelt, Mensch und Ressourcen.

Quelle: https://www.aurubis.com/de/uber-aurubis/ubersicht


Gute Geschäftsaussichten


Wie in dem Artikel von Nils Glasmacher bereits angedeutet, profitiert Kupfer vom aktuellen Umfeld. China scheint extrem „Kupfer hungrig“ zu sein und treibt so die Preise. Sollte dieser Hunger anhalten, könnten die Geschäfte von der Aurubis AG weiterhin profitieren und den Kurs auf neue Höhen treiben. Allerdings sollte man das Jahr 2019 auf der Uhr haben. Denn wie Glasmacher in seinem Artikel ausführt, könnte China den Import von gewissem Kupferschrott verbieten.

Aus China kommt noch ein weiterer Treiber für steigende Kupferpreise hinzu. Ab 2019 wird das Land Importe von Kupferschrott der Kategorie 7 verbieten. Dazu zählen vor allem Motor-und Kabelschrott. Der Markt scheint zu antizipieren, dass dieser Schritt zu einem signifikant geringeren Kupferschrottangebot führen sollte und gleichzeitig die Import-Nachfrage nach veredeltem Kupfer ansteigen dürfte.

Der aktuell starke Kupferpreis könnte bereits eine Vorwegnahme der zu erwartenden Effekte sein. Daher sollte man das Jahr 2019 im Hinterkopf haben.

Gute Informationspolitik und Updates für Aktionäre

Die Aktiengesellschaft fällt außerdem sehr positiv durch ihre gute Informationspolitik auf. Gerade die sogenannte „Kupfermail“ gibt interessierten Aktionären eine gute Übersicht über den aktuellen Kupfermarkt und damit für das Hauptgeschäft der Aurubis AG. Die Recherche nach qualifizierten Zahlen fällt so sehr leicht.


Der Langfristchart


Auch die Charts sprechen für die Aurubis AG. Der Aufwärtstrend der Aktie ist ungebrochen, wenngleich die Schwankungen innerhalb des Trends sehr stark sind. Für Aktionäre mit schwachen Nerven ist der Wert, auch aufgrund des stark zyklischen Geschäfts, nicht geeignet.

Aurubis AG
Aurubis AG im 10-Jahres-Chart


Mein Fazit


Sollte die wirtschaftliche Erholung in der Welt noch etwas anhalten und den Kupferpreis damit weiterhin stützen, könnte die Aurubis AG einer der Gewinner dieser Entwicklung bleiben. Gerade der chinesische Appetit auf Kupfer sollte dabei stützen können. Für Aktionäre mit starken Nerven, könnte die Aurubis AG eine Beimischung im Portfolio darstellen. Mit diesem Wert kauft man eine klassische Konjunktur-Wette gepaart mit einem langfristigen Aufwärtstrend in der Aktie.


Bis zum nächsten Mal,

Ihr deepinsidehps und Martin Kronberg

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Über den Autor

RSS-Feed
Martin Kronberg ist Chefredakteur von Trading-Treff.de. Das Portal stellt Erfahrungen von Tradern und deren Wissenstransfer in den Vordergrund. Kritische und an der Basis der Finanzmärkte recherchierte Artikel, Setups und Hintergrundwissen zum Trading werden erarbeitet und mit Erfahrungsbausteinen angereichert. So lernen Sie als Leser nicht nur die Marktzusammenhänge kennen, sondern vertiefen im Idealfall auch Ihr Wissen zu Handelsinstrumenten, Finanzprodukten oder der Börse allgemein.

Kurse

  
60,02
+0,81%
Aurubis Realtime-Chart