Montag, 21.06.2021 03:21 von Björn Junker, Chefredakteur GOLDINVEST.de | Aufrufe: 1088

Kalamazoo Resources sichert sich neues Goldprojekt nahe Fosterville-Mine

Kalamazoo war früh dabei im Goldrausch Victorias. So hat man sich bereits ein beeindruckendes Projektportfolio gesichert.

Goldexplorer Kalamazoo Resources (ASX KZR / WKN A2PTCL) hat eine zunächst auf fünf Jahre festgelegte Explorationslizenz für das Goldprojekt Myrtle erhalten. Das Gebiet erstreckt sich über 44 Quadratkilometer in der goldreichen Bendigo-Zone in den Goldfeldern des australischen Bundesstaates Victoria. Und Myrtle liegt an der südlichen Grenze zu an die Weltklassemine Fosterville anschließendem Land, um das sich zahlreiche Goldgesellschaften bewerben!

Dieser so genannte Tender Block 4 liegt rund 15 Kilometer nördlich von Kalamazoos Goldprojekt Castlemaine, grenzt an Explorationsflächen von Kirkland Lake Gold und befindet sich 30 Kilometer südlich der von Kirkland betriebenen, extrem hochgradigen Fosterville-Mine.

Quelle: Kalamazoo Resources

Die Explorationslizenz Myrtle wiederum, die Kalamazoo sich jetzt sicherte, wird als sehr aussichtsreich für hochgradige Vererzung im Stil der Fosterville-Lagerstätte betrachtet. Dennoch gibt es keine Aufzeichnungen über historische Bohrungen und schon gar nicht wurden auf dem Gebiet bisher systematisch moderne Explorationstechniken angewendet. Das will Kalamazoo jetzt natürlich ändern. Das Unternehmen von CEO Luke Reinher hatte die Explorationslizenz im März beantragt, um seine Landposition in der Region strategisch auszubauen.

Wie der Kalamazoo-CEO dazu erklärte, wächst mit dem Myrtle-Projekt die Landfläche, die Kalamazoo in der mit Gold reichhaltig gesegneten Bendigo Zone, die historische Goldproduktion der Region liegt bei mehr als 60 Mio. Unzen Gold, auf nun rund 515 Quadratkilometer an.

Wie Reinher erläutert, stellt Myrtle einen großartigen Neuzugang zum Goldprojektportfolio des Unternehmens in Victoria dar, wenn man die Nähe des Lizenzgebiets zu den Kalamazoo-Projekten Castlemaine und South Muckleford bedenkt. Myrtle werde eine wichtige Rolle in der Strategie des Unternehmens spielen, Explorationsgebiete in der unmittelbaren Umgebung der Fosterville-Mine und in den diese umgebenden Goldfeldern zu konsolidieren, führte er weiter aus.

Der Fokus von Kalamazoo bei solchen Akquisitionen liegt auf qualitativ hochwertigen Projekten, die das Potenzial haben 1 Mio. Unzen Gold bei Gehalten von mehr als 10 Gramm Gold pro Tonne zu beherbergen. Um zu bestimmen, welche Vorkommen auf Myrtle vorhanden sein können, wird das Unternehmen zunächst ein Explorationsprogramm durchführen, das aus der Entnahme von Bodenproben in regionalem Umfang besteht. Kalamazoo verwendet dabei die geochemische Multielementanalyse Ultrafine+, eine Technik, die schon auf den anderen Goldprojekten Kalamazoos in der Bendigo Zone zur Definition von Explorationszielen führte.

Auch Kalamazoo hat, im Februar, ein Gebot für die Blöcke 3 und 4 nahe Fosterville abgegeben, die die Behörden Victorias über eine Auktion vergeben. Dazu wurden erfahrene und progressive Explorer eingeladen, die um eine oder mehrere Lizenzen in vier Blöcken aussichtsreichen Bodens bieten, die eine Größe von 327 bis 512 Quadratkilometer haben. Angesichts der Bekanntheit des Gebiets und der hohen Nachfrage geht man davon aus, dass die Konkurrenz groß war. Ein unabhängiges Gremium führt derzeit eine Bewertung der Gebote durch. Die Regierung Victorias geht davon aus, das Ergebnis der Auktion im Laufe des Jahres verkünden zu können.

Fazit: Während Kalamazoo mit Spannung auf den Ausgang der Landauktion warten, die für die „glücklichen“ Gewinner große Auswirkungen haben könnte, setzt das Unternehmen seine Strategie fort, weitere Landflächen in der Region zu konsolidieren und so seine Position dort weiter auszubauen. Wir sind gespannt auf die ersten Ergebnisse der auf Myrtle geplanten Arbeiten und insbesondere auch auf die Resultate der Bohrprogramme, die Kalamazoo auf verschiedenen seiner Projekte in Victoria und im Pilbara angestoßen hat. Für Newsflow sollte also in den kommenden Wochen und Monaten gesorgt sein. Wir bleiben auf jeden Fall dran!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Youtube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Kalamazoo Resources halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Kalamazoo Resources) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Kalamazoo Resources entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Kalamazoo Resources profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.


Über den Autor

RSS-Feed


GOLDINVEST.de
Björn Junker, Chefredakteur von GOLDINVEST.de, verfügt über langjährige Erfahrung im Rohstoffsektor. Von seinem analytischen Einschätzungsvermögen sowie seinem Gespür für erstklassige Investments will GOLDINVEST.de vor allem profitieren. Durch seine Erfahrung im Bereich Corporate Communications versteht Herr Junker auch die Sprache der Unternehmen, die er beobachtet und analysiert. GOLDINVEST.de bietet Hintergrundberichte und aktuelle Kommentare zum Geschehen an den Rohstoffmärkten und verfolgt die Entwicklung ausgewählter Minengesellschaften aus dem Bereich der Edelmetalle, Basismetalle und sonstiger Rohstoffe. Weitere Informationen finden Sie unter: www.goldinvest.de

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.