Dienstag, 05.07.2022 16:39 von onemarkets Blog | Aufrufe: 1005

Goods for Life – Güter des täglichen Lebens werden immer gebraucht!

Sie zählen nicht zwingend zu den Anlegerlieblingen an den Aktienmärkten: Die Aktien von Coloplast und Henkel. Sie gelten als solide, defensive Unternehmen. Allerdings fehlt ihnen oft die Wachstumsfantasie. Ihre Stärke spielen sie aus, wenn die Konjunktur schwächelt. Schließlich bleibt die Nachfrage nach Gütern des täglichen Gebrauchs, wie beispielsweise Medikamente, Nahrungsmittel und Körperpflegeprodukte, auch in solchen Phasen meist stabil. Die Angst vor steigenden Zinsen und einer konjunkturellen Abkühlung drückte in den vergangenen Monaten kräftig auf die Aktienmärkte. DAX® und EuroStoxx®50 verloren im ersten Halbjahr jeweils rund 19,5 Prozent. Der Dow Jones® büßte in den ersten sechs Monaten des Jahres über 15 Prozent ein – der größte Rückgang in dieser Periode seit 50 Jahren. Der auf Güter des täglichen Gebrauchs spezialisierte Index, der UC ESG Goods for Life Index, konnte sich dem allgemeinen Abwärtstrend nicht ganz entziehen und verlor im ersten Halbjahr 2022 rund 18 Prozent.

Besonders schwer wog dabei der Kursverlust von Orpea. Der französische Betreiber von Pflegeheimen wurde im laufenden Jahr mit zahlreichen Vorwürfen konfrontiert, was dazu führte, dass die Aktie seit Jahresbeginn knapp 75 Prozent verlor. Zum 1. Juli wurde dieser Titel daher ausgetauscht und durch die Aktie von Smith & Nephew ersetzt. Neben diesem Einzelfall belasten derzeit vor allem Lieferkettenprobleme, steigende Rohstoffkosten und steigende Zinsen. Unternehmen wie der Hersteller von Elektrogeräten für die Forstwirtschaft Husqvarna und das Medizintechnikunternehmen Philips können wegen fehlender Teile ihre Produkte nicht ausliefern. Immobilienkonzerne wie Barratt Developments halten bisher an den Jahresprognosen fest. Der Zinsanstieg verteuert allerdings die Finanzierung von Projekten.  Sektorübergreifend drücken die gestiegenen Rohstoff- und Personalkosten auf die Gewinnmargen. Einige Konzerne drohen gar in die roten Zahlen zu rutschen. Rezessions- und Zinsängste dürften an den Märkten voraussichtlich weiterhin für Schwankungen sorgen. Nach Einschätzung des Aktienstrategen Christian Stocker ist ein großer Teil der bestehenden Risiken bereits in den Kursen eingepreist. So rechnet er im Jahresverlauf mit einer Beruhigung und einer leichten Erholung. Zu seinen Favoriten zählen weiterhin defensive Sektoren.

Strenge Auswahlkriterien

Die HypoVereinsbank hat gemeinsam mit iSS ESG Research den UC ESG Goods for Life Index entwickelt. ESG steht dabei für Environment (Umwelt), Social (Soziales) und Governance (Unternehmensführung). Der UC ESG Goods for Life Index kombiniert das Potenzial strenger iSS ESG-Kriterien für Nachhaltigkeit mit stabilen Wachstumschancen für Hersteller von Gütern und Dienstleistungen des täglichen Bedarfs. Aus dem Universum der 600 größten europäischen Aktien-Gesellschaften werden zunächst diejenigen der Branchen Nahrungsmittel und Getränke, Gesundheit bzw. Pharma sowie Waren für den Haushalt oder den persönlichen Bedarf selektiert. Anschließend werden diese Unternehmen einer Nachhaltigkeitsprüfung durch iSS ESG unterzogen und bewertet. In einem ersten Schritt werden alle Unternehmen, die nicht die Mindestanforderungen an die Nachhaltigkeitskriterien erfüllen, aussortiert. Aus den verbliebenen werden nun die 30 mit der höchsten ESG-Bewertung ausgewählt und ihre Aktien in den Index aufgenommen.

Feste Ausschüttung

Dazu zählen aktuell neben den bereits genannten auch Unternehmen wie L´Oreal und Siemens Healthineers. Die Gewichtung der Aktien im Index erfolgt nach Marktkapitalisierung und Streubesitz und die Nettoausschüttungen von Dividenden werden im Index reinvestiert. Das Open End Index Zertifikat schüttet halbjährlich (März/September) eine feste Indexdividende in Höhe von 1,25 Prozent des Indexwertes aus. Zu beachten ist, dass es sich bei dem Produkt um eine Schuldverschreibung der UniCredit Bank AG handelt. Im Falle einer Insolvenz, das heißt Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung, kann es zu Verlusten bis hin zum Totalverlust kommen.

HVB Open End Index Zertifikat
Basiswert UC ESG Goods for Life Index
ISIN/WKN DE000HVB4GL9/HVB4GL*
Rückzahlungstermin Open End*
Währung EUR
Indexgebühr 1,5% p.a.
Verkaufspreis EUR 96,28
* Der Emittent, die UniCredit Bank AG, ist berechtigt, das Zertifikat ordentlich zu kündigen und zum jeweiligen Rückzahlungsbetrag zurückzuzahlen.Information zur Funktionsweise des Produkts ; Stand: 05.07.2022
>> Weitere Informationen zum Produkt unter: onemarkets.de/HVB4GL

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Goods for Life – Güter des täglichen Lebens werden immer gebraucht! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer


Über den Autor

RSS-Feed


HypoVereinsbank
Im onemarkets Blog erzählen Ihnen die Experten von der HypoVereinsbank onemarkets gemeinsam mit technischen Analysten von GodmodeTrader bereits vor Börsenstart, was die Märkte bewegen wird. Während des Tages behält die Redaktion DAX, Dow & Co. für Sie stets im Auge und zeigt Ihnen, wie Sie mit Hebelprodukten vom Auf und Ab profitieren können.
http://blog.onemarkets.de

Mehr Nachrichten zum Zertifikat (WKN: HVB4GL) kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
Frankfurt Zertifikate Geld / Brief (in Euro) Änderung Geld
97,11 / 98,48 -1,02%
( 1.000 Stk / 1.000 Stk ) Zeit: 09.08.22