Montag, 08.03.2021 07:27 von Björn Junker, Chefredakteur GOLDINVEST.de | Aufrufe: 868

Focus Minerals will noch ausstehende Aktien der ehemaligen Crescent Gold erwerben

Beträchtliche Synergien erwartet

Bereits 2011 hatte der australische Goldproduzent Focus Minerals (WKN
A0F610) die Mehrheit - 81,57% - an seinem Konkurrenten Crescent Gold
übernommen (mittlerweile Focus Minerals Laverton). Nun will man auch die
restlichen Aktien an Focus Laverton - außerbörslich - erwerben. Die
Crescent Gold-Aktie war 2012 von der Börse genommen worden.

Ziel ist es, die volle Konsolidierung zur Maximierung des Werts von
Focus Laverton zu erreichen, wie es in der heutigen Mitteilung heißt.
Wie Interims-CEO Don Taig erklärt, wird der vollständige Besitz von
Focus Laverton es dem Unternehmen besser ermöglichen, in die Betriebe
auf Laverton zu investieren und sie zu expandieren. Focus verfüge über
die finanzielle Ausstattung, aus den Betrieben in Laverton erheblichen
Wert für alle Aktionäre des gemeinsamen Unternehmens zu gewinnen, so
Taig weiter.

Sobald Focus Laverton vollständig im Besitz von Focus Minerals sei,
führte Taig weiter aus, könne man beträchtliche Synergien bei
Ressourcen, Betrieb und Verarbeitung generieren. Das könne zu einem
Produktionsanstieg sowie einer verbesserten Rentabilität führen, von der
laut dem Focus-CEO alle Aktionäre profitieren würden.

Focus Minerals bietet so den Aktionären der ehemaligen Crescent Gold
eine (1) Focus-Aktie für jeweils 0,725 Aktien an Focus Laverton.
Gemessen am Schlusskurs der Focus Minerals-Aktien vom 14. März von 2
Cent je Aktie entspricht das Angebot einem Preis von 2,8 Cent je Aktie
an Focus Minerals.

Gelten wird das Angebot offiziell voraussichtlich ab dem 20. März. Dann
kann es bis zum 22. April 2013 angenommen werden, sofern es nicht
verlängert oder zurückgezogen wird. Die Aktionäre erhalten zudem eine
Erklärung des Angebots mit detaillierten Informationen, das am 20. März
an sie verschickt wird.

Anleger, die noch Aktien der ehemaligen Crescent Gold halten und gewillt
sind, diese umzutauschen, sollten sich rechtzeitig an ihre Bank wenden.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw.
Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als
Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST
Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus.
Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser
und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen
der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht
keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel
lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die
Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner,
Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils
angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein
möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen,
dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns
empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in
diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung
kommen.




Über den Autor

RSS-Feed


GOLDINVEST.de
Björn Junker, Chefredakteur von GOLDINVEST.de, verfügt über langjährige Erfahrung im Rohstoffsektor. Von seinem analytischen Einschätzungsvermögen sowie seinem Gespür für erstklassige Investments will GOLDINVEST.de vor allem profitieren. Durch seine Erfahrung im Bereich Corporate Communications versteht Herr Junker auch die Sprache der Unternehmen, die er beobachtet und analysiert. GOLDINVEST.de bietet Hintergrundberichte und aktuelle Kommentare zum Geschehen an den Rohstoffmärkten und verfolgt die Entwicklung ausgewählter Minengesellschaften aus dem Bereich der Edelmetalle, Basismetalle und sonstiger Rohstoffe. Weitere Informationen finden Sie unter: www.goldinvest.de

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.