Samstag, 08.05.2021 18:34 von Björn Junker, Chefredakteur GOLDINVEST.de | Aufrufe: 372

Entscheidender Moment für Classic Minerals!

Die Erteilung der Bergbaupacht für das Goldprojekt Kat Gap ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Goldproduzenten für Classic Minerals.

Mit der heutigen Nachricht hat der australische Goldexplorer Classic Minerals (WKN A0NA2L / ASX CLZ) einen wichtigen Meilenstein erreicht. Denn wie die Gesellschaft mitteilte, wurde vom Bergbauministerium die Bergbaupacht M 74/249 erteilt, die das Flaggschiffprojekt von Classic namens Kat Gap umfasst! Wie das Unternehmen erklärte, handelt es sich um einen wichtigen Schritt auf dem Weg vom Explorations- zum Bergbauunternehmen!

Die jetzt erteilte Bergbaupacht ist erst einmal für 21 Jahre (bis zum 22. April 2042) gültig und ermöglicht es Classic, seine Pläne voranzutreiben, mit einer mobilen Produktionsanlage (Gekko-Anlage) auf Kat Gap in Produktion zu gehen. Wie man dazu übrigens mitteilte, ist der Schwerkraftkreislauf diese Anlage bereits zu 100% fertiggestellt!

Die gesamte Gekko-Anlage ist modular aufgebaut und jedes einzelne Modul ist skalierbar und lässt sich leicht modifizieren. Das bedeutet, die aktuelle Anlage, die über eine Kapazität von 30 Tonnen pro Stunde (tph) verfügt, kann auf eine Aufbereitungskapazität von 250 tph erweitert werden. Hinzu kommt, dass durch den modularen Aufbau eine Flexibilität besteht, die es Classic ermöglicht, die Anlage sehr nahe am Erzkörper zu platzieren. Damit werden Transport- und Aufbereitungskosten weiter gesenkt, so das Unternehmen.

Das Kat Gap-Projekt

Kat Gap selbst, das Projekt befindet sich zu 100% in Kontrolle von Classic Minerals, weist eine nahe der Oberfläche liegende Ressource von bislang 92.869 Unzen Gold bei durchschnittlich 2,96 g/t Gold gemäß dem australischen JORC-Standard auf. Die Produktion, so Classic Minerals, könnte mit einem herkömmlichen Cyanid-Laugungsverfahren erfolgen, das eine Ausbringungsrate von 95 bis 96% bei Tests sowohl an frischen als auch oxidischen Proben erzielte.

Natürlich will Classic es bei dieser Ressourcengröße nicht belassen und führte bereits zahlreiche Bohrungen durch, die teils beeindruckende Goldvererzung mit außergewöhnlich hohen Gehalten in Oberflächennähe lieferte. Die Highlights:

- 4 m mit 76 g/t Au, einschließlich 1 m mit 304 g/t Au (FKGRC184) ab79 m
- 3 m mit 62,1 g/t Au, einschließlich 1 m mit 181 g/t Au (FKGRC157) ab 36 m
- 10 m mit 30,77 g/t Au, einschließlich 2 m mit 116,10 g/t Au (FKGRC018) ab 28 m
- 7 m mit 24,34 g/t Au, einschließlich 1 m mit 78,50 g/t Au (FKGRC060) ab 24 m
- 8 m mit 19,05 g/t Au, einschließlich 4 m mit 28,80 g/t Au (FKGRC008) ab 32 m und
- 6 m mit 11,54 g/t Au, einschließlich 2 m mit 25,95 g/t Au (FKGRC139) ab 20 m!

RC-Bohrungen (Rückspülbohrungen) laufen bereits, um die Ressource auszuweiten und Classic sieht noch erhebliches Potenzial auf Kat Gap. Besonders hebt man das regionale Streichpotenzial von mehr als 2,5 km hervor.

Fazit:

Wie Classic-Chairman John Lester sagte: „Diese Gewährung der Bergbaupacht ist ein großer, entscheidender Moment für das Unternehmen.“ Man sei jetzt in der Lage, Classic offiziell vom Explorations- zum Bergbauunternehmen zu machen und zuversichtlich, dass sich Classic weiterentwickeln und in Kürze zu einem bedeutenden Goldproduzent werden werde.

Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/gi-newsletter
Besuchen Sie uns auf Youtube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Classic Minerals halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Classic Minerals) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Classic Minerals entlohnt. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Classic Minerals profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.


Über den Autor

RSS-Feed


GOLDINVEST.de
Björn Junker, Chefredakteur von GOLDINVEST.de, verfügt über langjährige Erfahrung im Rohstoffsektor. Von seinem analytischen Einschätzungsvermögen sowie seinem Gespür für erstklassige Investments will GOLDINVEST.de vor allem profitieren. Durch seine Erfahrung im Bereich Corporate Communications versteht Herr Junker auch die Sprache der Unternehmen, die er beobachtet und analysiert. GOLDINVEST.de bietet Hintergrundberichte und aktuelle Kommentare zum Geschehen an den Rohstoffmärkten und verfolgt die Entwicklung ausgewählter Minengesellschaften aus dem Bereich der Edelmetalle, Basismetalle und sonstiger Rohstoffe. Weitere Informationen finden Sie unter: www.goldinvest.de

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.