Donnerstag, 16.09.2021 12:15 von Björn Junker, Chefredakteur GOLDINVEST.de | Aufrufe: 866

EcoGraf: Australische Kreditagentur stellt 35 Mio. USD Darlehen in Aussicht

Noch ist nicht einmal die erste Ausbaustufe der neue EcoGraf™-Batterieanodenmaterial-Anlage in Australien gebaut, da sichert sich EcoGraf Limited (ASX: EGR, FRAG: FMK) schon die Finanzierung für die Erweiterung. Wie das Unternehmen heute mitteilt, hat die australische Exportkreditagentur, vergleichbar mit der deutschen KfW, ein Darlehen in Höhe von 35 Mio. USD für die Finanzierung der Erweiterung in Aussicht gestellt.

Noch ist nicht einmal die erste Ausbaustufe der neue EcoGraf™-Batterieanodenmaterial-Anlage in Australien gebaut, da sichert sich EcoGraf Limited (ASX: EGR, FRAG: FMK) schon die Finanzierung für die Erweiterung. Wie das Unternehmen heute mitteilt, hat die australische Exportkreditagentur, vergleichbar mit der deutschen KfW, ein Darlehen in Höhe von 35 Mio. USD für die Finanzierung der Erweiterung in Aussicht gestellt.

EcoGraf hat von Export Finance Australia ein entsprechendes Unterstützungsschreiben erhalten. Zwar ist die Zusage formal noch nicht verbindlich, aber die endgültige Finanzierungszusage ist von „üblichen Bedingungen“ abhängig, die EcoGraf erfüllen kann und will. Die wichtigste Bedingung ist der Bau einer Starter-Anlage mit 5.000 Tonnen Kapazität pro Jahr und das plant EcoGraf ja ohnehin.

EcoGraf wird die erste Phase der Entwicklung mit seinen vorhandenen Barreserven aus der im Februar 2021 erfolgreich abgeschlossenen institutionellen Platzierung in Höhe von 54,6 Mio. AUD finanzieren, während die Erweiterungsphase durch eine Kombination aus Barreserven und Krediten finanziert werden soll.

Die neue hochmoderne Anlage wird hochreines Batterieanodenmaterial mit dem firmeneigenen EcoGraf™ HF-freien Reinigungsverfahren für den Export in Batteriemärkte in Asien, Europa und Nordamerika herstellen. Der anfängliche Zeitrahmen für den Bau der auf 5.000 tpa ausgelegten kommerzielle Anlage beträgt 11 Monate, gefolgt von der Inbetriebnahme und der endgültigen Produktqualifizierung. Anschließend plant das Unternehmen ein 12-monatiges Erweiterungsprogramm, um ein Produktionsniveau von 20.000 tpa zu erreichen.

Fazit: Australien will beim Übergang zu sauberer Energie eine führende Rolle spielen, aber eben nicht nur als Rohstoffland, sondern auch bei der Produktion von höher wertschöpfenden Vorprodukten. Es gibt dafür sogar eine eigene Initiative der Regierung, die „Critical Minerals Strategy“. Deshalb ist die Unterstützung der australischen Exportkreditagentur nur konsequent. Wer eine nachhaltige Lieferkette für Lithium-Ionen-Batterien will, kommt an der Technologie von EcoGraf nicht vorbei. Man kann es nicht oft genug sagen: Es wird die erste Anlage ihrer Art weltweit sein, die Rohgraphit ohne die Verwendung von umweltschädlicher Flusssäure zu hochwertigem Anodengraphit veredeln kann. Die Recyclingmöglichkeiten kommen noch hinzu. Es ist schwer vorstellbar, dass es bei einer einzigen Anlage dieser Art bleibt, denn selbst wenn später einmal 25.000 Tonnen Graphit pro Jahr verarbeitet werden, ist das nur ein winziger Teil des Gesamtmarktes. Der weit überwiegende Teil des Anodengraphits käme weiter aus China und aus Aufbereitung mit Flusssäure. Will die Automobilindustrie das? Vielleicht bekommt die Anlage von EcoGraf ja noch Kinder anderswo auf der Welt? Wir werden sehen.

 

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der EcoGraf Limited hielten oder halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus besteht zwischen EcoGraf Limited und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Vertragsverhältnis, das beinhaltet, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH über EcoGraf Limited berichtet. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenskonflikt.


Über den Autor

RSS-Feed


GOLDINVEST.de
Björn Junker, Chefredakteur von GOLDINVEST.de, verfügt über langjährige Erfahrung im Rohstoffsektor. Von seinem analytischen Einschätzungsvermögen sowie seinem Gespür für erstklassige Investments will GOLDINVEST.de vor allem profitieren. Durch seine Erfahrung im Bereich Corporate Communications versteht Herr Junker auch die Sprache der Unternehmen, die er beobachtet und analysiert. GOLDINVEST.de bietet Hintergrundberichte und aktuelle Kommentare zum Geschehen an den Rohstoffmärkten und verfolgt die Entwicklung ausgewählter Minengesellschaften aus dem Bereich der Edelmetalle, Basismetalle und sonstiger Rohstoffe. Weitere Informationen finden Sie unter: www.goldinvest.de

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.