DRDGold will Dividende zahlen

Dienstag, 12.02.2013 15:52 von Björn Junker

Gewinnanstieg im ersten Halbjahr

Steigende Förderzahlen und ein höherer Goldpreis, gemessen in Rand, haben bei dem südafrikanischen Goldförderer für Zuwächse bei Umsatz und Ertrag gesorgt. Das Unternehmen sieht sich auf Kurs in Richtung der Jahresziele. Die südafrikanische DRDGold (WKN: A0MXRT) hat am Dienstag ihre Zahlen für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2012/2013 vorgelegt. Die Bilanz der Gesellschaft weist sowohl auf Halbjahresbasis als auch für das zweite Geschäftsjahresquartal deutliche Zuwächse bei Produktion, Umsatz und Gewinn aus. Neben einer gesteigerten Produktion führt das Unternehmen das Ergebnisplus auch auf einen höheren Rand-Goldpreis zurück. DRDGold meldet für das Halbjahr eine Goldproduktion von 74.846 Unzen auf den fortgeführten Aktivitäten gegenüber lediglich 68.545 Unzen im Vorjahreszeitraum. Auch die Goldverkäufe sind gestiegen, hier melden die Südafrikaner wie bei der Förderung einen Zuwachs von rund 9 Prozent auf 76.936 Unzen. Die Cashkosten je Feinunze Gold liegen auf Halbjahresbasis mit 1.081 Dollar knapp über dem Vorjahreswert von 1.076 Dollar. Im zweiten Quartal ist es gelungen, die Cashkosten von 1.151 Dollar im ersten Quartal 2012/2013 auf 1.017 Dollar zu senken. DRDGold meldet eine Quartalsproduktion von 39.031 Unzen nach 35.815 Unzen im Jahresviertel zuvor. Verkauft wurden ebenfalls 39.031 Unzen des Edelmetalls, damit rund 3 Prozent mehr als im Vorquartal. Der Blick in die Bilanz des Goldkonzerns zeigt einen Umsatzanstieg von 0,91 Milliarden Rand auf knapp 1,11 Milliarden Rand während der ersten sechs Monate 2012/2013. Trotz gestiegener Kosten weist DRDGold steigende Gewinne aus. Operativ hat das Unternehmen 412,4 Millionen Rand Überschuss erzielt, im ersten Halbjahr 2011/2012 waren es lediglich 345,2 Millionen Rand. Der Nettogewinn steigt ebenso und liegt nach 119,1 Millionen Rand zuvor nun bei 217,3 Millionen Rand. Die Vorjahreszahlen sind um Ergebnisbeiträge aus Geschäftsbereichen bereinigt, die nicht mehr durch DRDGold betrieben werden. Inklusive dieser hatte der Konzern im ersten Halbjahr 2011/2012 einen Gewinn von 248,2 Millionen Rand erzielt. Auf das zweite Quartal 2012/2013 entfallen von den Halbjahressummen beim Umsatz 580,6 Millionen Rand sowie beim Nettogewinn 124 Millionen Rand. Der südafrikanische Goldförderer sieht sich weiterhin auf Kurs, die Jahresziele zu erfüllen. Man peilt eine Förderung zwischen 140.000 und 150.000 Unzen des Edelmetalls an, womit man knapp die Hälfte der optimistischeren Zielschätzung bereits erreicht hat. Aktionäre des Konzerns sollen erstmalig eine Zwischendividende ausgeschüttet bekommen. DRDGold will je Anteilsschein 14 Cent zahlen. Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die GOLDINVEST Media GmbH und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen der GOLDINVEST Media GmbH und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich unsere Artikel lediglich auf das jeweilige Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung, beziehen. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Media GmbH Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Wir können nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Über den Autor

RSS-Feed
Björn Junker, Chefredakteur von GOLDINVEST.de, verfügt über langjährige Erfahrung im Rohstoffsektor. Von seinem analytischen Einschätzungsvermögen sowie seinem Gespür für erstklassige Investments will GOLDINVEST.de vor allem profitieren. Durch seine Erfahrung im Bereich Corporate Communications versteht Herr Junker auch die Sprache der Unternehmen, die er beobachtet und analysiert. GOLDINVEST.de bietet Hintergrundberichte und aktuelle Kommentare zum Geschehen an den Rohstoffmärkten und verfolgt die Entwicklung ausgewählter Minengesellschaften aus dem Bereich der Edelmetalle, Basismetalle und sonstiger Rohstoffe. Weitere Informationen finden Sie unter: www.goldinvest.de

Kurse

  
1,2146
-8,50%
DRDGold Chart