DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse DAX 30 (täglich): Test der 12.400 trotz Lira-Krise

Dienstag, 14.08.2018 07:09 von Martin Utschneider

Der deutsche Leitindex hatte gestern einen schlechten Start in die neue Handelswoche zu verzeichnen. Aus Sorge um die Entwicklung in der Türkei wurde das Risiko reduziert. Sprich Aktien verkauft.

Die Auswirkungen der türkischen Finanzkrise auf den europäischen Bankensektor sind aktuell noch kaum abschätzbar. Belastend wirkt natürlich auch der weiter eskalierende Handelsstreit zwischen den USA und China.

Auch Kursabgaben von Indexschwergewicht Bayer trugen zu den gestrigen Abschlägen bei. Ein US-Gericht hat den nun zu Bayer gehörenden Agrarkonzern Monsanto zu einer Zahlung von 253 Millionen Euro verurteilt, da zwei seiner starken Unkrautvernichter Krebs verursacht haben sollen.

Heute werden wichtige Fundamentaldaten erwartet. Sowohl deutsches und europäisches BIP als auch der ZEW-Index könnten kursbestimmend werden.

Die zuletzt empfohlenen Stopp-Loss-Marken verhinderten für viele einem unangenehmen Urlaubsantritt. Beziehungsweise bescherte kurzfristig erarbeitete Gewinne.

Das Momentum bleibt deutlich angeschlagen. 

Zwei Dinge machen aber doch Hoffnung.

Sowohl die gestrige Doji-Formation als auch das Unterschreiten des Unteren-Bollinger-Bandes sprechen dafür, dass die Volatilität heute etwas zurückgehen könnte.

Sprich: Die 12.399 / 12.400 könnten heute charttechnisch zurückerobert werden.

Fazit:

  • 200-Tage-Linie bleibt strategischer Gradmesser

  • Test der 12.399 / 12.400 & möglicher Rückgang der Volatilität

Besuchen Sie uns auch auf der DONNER & REUSCHEL Homepage: https://www.donner-reuschel.de/unsere-angebote/asset-management/technische-analyse.html

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Über den Autor

RSS-Feed
Martin Utschneider arbeitet als Abteilungsdirektor in der Kapitalmarktanalyse der renommierten Privatbank "Donner & Reuschel". Davor war er für eine namhafte österreichische Private Banking Adresse tätig. Er verfügt über umfassende Erfahrung in der Wertpapierbetreuung internationaler Private Banking- und Wealth Management-Klientel. Nebenberuflich ist er zudem für diverse zertifizierte Weiterbildungsakademien und eine Hochschule als Fachdozent und Prüfer tätig. Praktische Erfahrung im Bereich "Technische Analyse" hat Herr Utschneider seit nunmehr knapp 20 Jahren. Seine Analysen finden im deutschsprachigen Raum (D, A, CH, FL, LUX) große Beachtung. Zudem gehören auch an einige renommierte Medienvertreter (Print, TV, Radio...) zu den Empfängern.

Kurse

  
13.324,92
+0,36%
DAX Realtime-Chart