DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse DAX 30 (täglich): "Schwergewichtig" ins Wochenende...

Freitag, 13.07.2018 07:55 von Martin Utschneider

Für den DAX 30 ist es nach dem Rücksetzer am Mittwoch gestern wieder nach oben gegangen. Dabei war allerdings auffällig, dass sich die Investoren im Vorfeld der US-Berichtssaison und im Hinblick auf mögliche weitere US-Handelsstreitigkeiten defensiv positionieren.

Der abermalige Test der 12.450 Punktehürde steht nun für den Wochenausklang an. Es bleibt sehr volatil und spannend.

Der heutige Handelstag wird natürlich vom Beginn der US-Berichtssaison beeinflusst. Schwergewichte wie Citigroup, JP Morgan oder Wells Fargo geben gleich zum Auftakt ihre Zahlen bekannt.

Strategen können je nach Bekanntgabe aber weiterhin erst so richtig nach dem Zurückerobern der 200-Tage-Linie aufatmen. Diese verläuft bei 12.778 Zählern.

Markttechnisch zeigen sich die Indikatoren im DAX 30 nach den Kaufsignalen der letzten Woche wieder neutral. Der DAX 30 zeigt sich weiterhin resistent gegen die drohende „SKS“-Formation (vgl. D&R-Analysen und Publikationen).

Aber von Dynamik ist keine Spur. Dafür müsste erst die 200-Tage-Linie nachhaltig überwunden werden. Weiterhin Vorsicht walten lassen und Absicherungen beibehalten.

Ein Bruch der „SKS“- Nackenlinie würde Potential bis 10.400 freilegen. Die Wahrscheinlichkeit für das Ausbilden ist allerdings weiter gesunken.

Es wird wohl ein freundlicher Wochenausklang. Die 200-Tage-Linie ist aber trotzdem noch weit entfernt.

Fazit:

  • Freundlicher Wochenausklang

  • Beginn der US-Berichtssaison

Besuchen Sie uns auch auf der DONNER & REUSCHEL Homepage: https://www.donner-reuschel.de/unsere-angebote/asset-management/technische-analyse.html

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor

RSS-Feed
Martin Utschneider arbeitet als Abteilungsdirektor in der Kapitalmarktanalyse der renommierten Privatbank "Donner & Reuschel". Davor war er für eine namhafte österreichische Private Banking Adresse tätig. Er verfügt über umfassende Erfahrung in der Wertpapierbetreuung internationaler Private Banking- und Wealth Management-Klientel. Nebenberuflich ist er zudem für diverse zertifizierte Weiterbildungsakademien und eine Hochschule als Fachdozent und Prüfer tätig. Praktische Erfahrung im Bereich "Technische Analyse" hat Herr Utschneider seit nunmehr knapp 20 Jahren. Seine Analysen finden im deutschsprachigen Raum (D, A, CH, FL, LUX) große Beachtung. Zudem gehören auch an einige renommierte Medienvertreter (Print, TV, Radio...) zu den Empfängern.