Freitag, 26.02.2021 22:51 von ZertifikateReport.de | Aufrufe: 310

Defensive Einstiegschancen bei PayPal?

Defensive Einstiegschancen bei PayPal?

Wer kommt an PayPal (US70450Y1038) noch vorbei? Das Unternehmen profitiert von Skalen- und Netzwerkeffekten: Je mehr Akzeptanzstellen, desto mehr Anwender - und umgekehrt. Durch Zusatzleistungen und künftig Kryptowährungen könnten die Abhängigkeit vom globalen Konsum(wachstum) reduziert und neue Ertragsquellen erschlossen werden. Die Aktie korrigiert aktuell von ihrem Allzeitverlaufshoch bei über 309 US-Dollar (16.2.21) und handelt mit 265 US-Dollar.

Discount-Strategie mit 10 Prozent Puffer (Juni)   

Wer davon ausgeht, dass die Aktie im Juni auf dem aktuellen Niveau handelt, wählt ein Discount-Zertifikat mit dem Cap am Geld, um vom maximalen Zeitwerteffekt zu profitieren: Notiert die PayPal-Aktie am 18.6.21 über dem Cap von 260 US-Dollar, dann generiert das währungsgesicherte Quanto-Discount-Zertifikat der SG (DE000SD118T6) bei einem Kaufpreis von 237,94 Euro eine Rendite von 22,06 Euro oder 27,7 Prozent. Bei einem Kurs darunter gibt"s einen Barausgleich.

Bonus-Strategie (Juni) mit 24 Prozent Puffer  

Das wechselkursgesicherte Quanto-Capped-Bonus-Zertifikat der HVB mit ISIN DE000HR41UH1 zahlt bei Fälligkeit (25.6.21) den Höchstbetrag von 280 Euro, sofern die Aktie bis zum 18.6.21 niemals die Barriere bei 200 US-Dollar verletzt. Beim Kaufpreis von 258,15 Euro liegt die maximale Rendite bei 21,85 Euro oder 25,4 Prozent p.a. Besonders attraktiv: Das Zertifikat notiert mit einem Abgeld von 2,8 Prozent günstiger als die Aktie. Bei Verletzung der Barriere erfolgt ein Barausgleich.

Bonus-Strategie (September) mit 24 Prozent Puffer

Eine ähnliche, ebenfalls wechselkursgesicherte Strategie der HVB mit der ISIN DE000HR5ESL1 und Fälligkeit im September (24.9.21) birgt eine Renditechance von 28,3 Prozent p.a. oder 41,66 Euro. Diese errechnet sich aus dem Kaufpreis von 258,34 Euro und dem Cap der Strategie bei 300 US-Dollar.  Bedingung: Die Barriere bei 200 US-Dollar darf bis zum Bewertungstag am 17.9.21 nicht berührt oder unterschritten werden, ansonsten Barausgleich. Auch hier aktuell ein leichtes Abgeld von 1,3 Prozent.

ZertifikateReport-Fazit: Die Zertifikate eignen sich grundsätzlich für alle Anleger, die auf aktuellem Kursniveau bei PayPal zugreifen und ein defensives Engagement aufbauen wollen, das bereits bei einer Seitwärtsbewegung punktet. Wichtig: Derzeit sind die wechselkursgesicherten Zertifikate einige Prozentpunkte rentabler als die Non-Quanto-Varianten.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf vonPayPal-Aktien oder von Anlageprodukten auf PayPal-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Autor: Thorsten Welgen

Quelle: zertifikatereport.de


Über den Autor

RSS-Feed


ZertifikateReport und HebelprodukteReport
Walter Kozubek war zwischen 1989 und 2003 als Börsenhändler an der Wiener Börse als Salestrader für Optionsscheine und Zertifikate im Team des „Global Warrants-Teams“ der Citibank in Wien und als Journalist für Wirtschaftsblatt-Online tätig. Seit 2004 betreibt er die Internetportale www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de und fungiert als Herausgeber der wöchentlich erscheinenden, kostenlos zum Download angebotenen PDF-Newsletter www.zertifikatereport.de und www.hebelproduktereport.de. Der ZertifikateReport wurde erstmals im Jahr 2004, der HebelprodukteReport erstmals im Jahr 2005 veröffentlicht.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.