DAX, TecDAX und die US-Indizes: Neue Rekordmarken oder Korrektur?

Sonntag, 17.12.2017 11:47 von Rudolf Markus Schug

Der DAX hat die letzte Handelswoche mit einem kleinen Verlust abgeschlossen und bleibt ein Wackelkandidat. Die 13.000 Punkte-Linie hat in der vorigen Woche zwar gehalten, aber das Risiko auf 12.700/12.500 Punkte abzufallen, ist noch nicht vom Tisch. Erst wenn der Index oberhalb von 13.260 Punkten den Handel beendet, könnte das einen gewissen Optimismus hervorrufen. Auch der TecDAX tritt noch auf der Stelle, hat aber die Handelswoche mit einem schwachen Plus verlassen. Es wird aber erst ernst, wenn die mehrfach getestete Linie bei etwa 2.460 Punkten nach unten durchbrochen wird. Der Wochenverlauf lässt einen gedämpften Optimismus zu und es wird in der kommenden Woche darauf ankommen, ob es einen Angriff auf die 2.600-Punkte-Marke geben wird. Der TecDAX hat sich erwartungsgemäß wieder besser gezeigt. Für den Technologie-Index hatten wir die Situation schon in den vergangenen Wochen etwas positiver gesehen und das ist auch Realität geworden.

Die US-Aktienmärkte zeigen sich weiterhin im Rausch und werden im Moment sogar noch durch die Steuerreformpläne Trumps befeuert. Der Dow Jones steht erneut auf Rekordhoch und genauso sieht es im Nasdaq 100 aus. Die immer neuen Rekordmarken verursachen, dass die Fallhöhe bei einem Absturz immer weiter erhöht wird. Schon in den letzten Wochenendausgaben hatten wir davon gesprochen, dass man einen „Teil des Pulvers“ trocken halten sollte, um mit starken Hebeln auf die Indizes jederzeit reagieren zu können. Der DAX bleibt ein Wackelkandidat und es hängt allein an den US-Indizes! Auch in der vergangenen Handelswoche konnte man viel Geld im Day-Trading mit starken Hebeln verdienen. Die hohe Volatilität im DAX und TecDAX gaben einige Gelegenheiten für „heiße Trades“ und wer auf weiter steigende US-Indizes gesetzt hat, konnte auch einen ordentlichen Wochengewinn registrieren. Es könnte in der nächsten Handelswoche erneut zu starken Chancen kommen, die Sie nutzen sollten.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor

RSS-Feed
RuMaS ist ein unabhängiges Finanzportal mit einem Redaktionsteam, das sich auf kurze Trades mit einer einzigartigen Trading-Strategie spezialisiert hat. RuMaS Trading-Tipps gibt’s jeden Sonntag und den RuMaS Express-Service mit Aktien und Hebel-Zertifikaten 5 x wöchentlich.