Samstag, 02.07.2022 18:53 von Andreas Bernstein, Bernecker1977 | Aufrufe: 324

DAX-Morgenanalyse am 23.06.2022 mit weiterer 13000 Tendenz


Der Dienstagnachmittag sorgte im DAX für einen Richtungswechsel am alten Gap, welches über 13.445 Punkten im Markt verankert blieb. Damit startete auch der Mittwoch in der Vorbörse schon negativ und setzte die Bewegung der US-Futures nahtlos fort. Die 13.000 standen in der gestrigen Analyse im Fokus. Sie wurden direkt nach dem Marktstart XETRA 9.00 Uhr erreicht und "abgearbeitet". In der Vorwoche trennten den Markt noch 7 Punkte von dieser psychologischen Marke. Dafür konnte sie gestern ausführlich getestet werden.

Negativ belastend waren die Äußerungen des BASF-Chefs zur Entwicklung des zweiten Halbjahres. nachdem es am Dienstag schon Sorgen bei FMC und Fresenius gab, trübte sich auch in diesem Segment die Stimmung ein. Zudem machten Konjunkturdaten aus Europa Sorgen.

Die Stimmung der Verbraucher in der Eurozone fiel im Juni um 2,4 Punkte auf minus 23,6 Punkte. Alle von Reuters befragte Ökonomen hatten einen leichten Anstieg auf minus 20,5 Punkte erwartet. Der langfristige Durchschnitt liegt bei minus 11,0 und damit weitaus höher, was die Einschätzung eintrübt.

Doch Richtung US-Handel konnte eine Stabilisierung einsetzen. Am frühen Nachmittag sprach der US-Notenbankpräsident Jerome Powell, was erneut sehr positiv begleitet wurde. Er will es schaffen, die Inflation in den Griff zu bekommen. Entsprechend freudig reagierten die Kurse an der Wall Street und zogen sehr stark an. Vor allem der Nasdaq konnte einen Aufschwung verbuchen:

20220623 Nasdaq-100

20220623 Nasdaq-100


Zurück zum DAX: Der Index konnte mit dem kurzen Dip über 13.200 das Gap zwar verkleinern, aber nicht schliessen. Diesen Bereich nehme ich daher als Ziel für den heutigen Handel mit in meine Tagesvorbereitung:

20220622 Xetra DAX Wochenmitte

20220622 Xetra DAX Wochenmitte


Auf die Aktien gehen wir später im Livestream genauer ein, vorab schon einmal die Heatmap vom Mittwoch:

20220622 DAX-Aktien Heatmap

20220622 DAX-Aktien Heatmap


Zudem für die neue Gap-Vorbereitung heute noch der Blick auf die Schlusskurse der Börse Frankfurt:

20220622 DAX Boerse Frankfurt

20220622 DAX Boerse Frankfurt


Wie starten wir in den neuen Tag?


Das große Bild im DAX ist weiterhin am Formieren einer Bodenbildung:

20220622 Xetra DAX Stundenchart

20220622 Xetra DAX Stundenchart


Es ist davon auszugehen, dass so eine Bodenbildung mehrere Tage oder gar Wochen dauern kann. Insofern ist die runde 13.000 auch immer wieder ein Tradingziel beim Intraday-Handel.

Der Endloskontrakt hat hier bisher keine neuen Signale geliefert und verharrt in etwa auf dem Schlusskurs des Vortages:

20220623 DAX Endloskontrakt

20220623 DAX Endloskontrakt


Das eingezeichnete Dreieck kann auf der Oberseite durch Überschreitung der Trendlinie aufgelöst werden, oder mit einem schnellen Rutsch unter 12.96x Punkte. Im negativen Fall ist damit das alte Gap aus März bis tief in den 12.800er-Bereich die weitere Ausdehnung.

Kurzfristig achte ich auf dieses Dreieck in der Vorbörse für das erste Signal des Tages:

20220623 DAX Vorboerse

20220623 DAX Vorboerse


Hiermit lade ich Dich ein, auf Deutschlands erstem Finanzstream-Kanal in HD - dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN - mit mir und anderen Händlern LIVE dem Handelsverlauf und Livetrading zu folgen. Bequem über die Homepage oder per App:

FIT4FINANZEN Twitch auf der Homepage

FIT4FINANZEN Twitch auf der Homepage


Übrigens: Diese Grafiken als Handelsvorbereitung sende ich per Mail jeden Morgen an Dich - wenn Du Dich dazu angemeldet hast.

Deine ausführliche Markterwartungen bekommst Du täglich als E-Mail in Dein Postfach.


Heute starten wir den Livetradingroom wieder regulär mit ein paar Ausführungen zu Aktien, Forex und anderen Märkten. Folge diesem Link zur Anmeldung:

Tradingroom für das Trading bei JFD


Dort gehen wir auf Aktien ein, die mit Quartalszahlen für Volatilität sorgten und die technisch spannend sind. Auch dazu soll es wieder ein "Aufleben" des Mail-Verteilers geben.

Für den Stream liegt folgender Plan vor, der bis tief in die Mittagszeit hinein verschiedene Formate enthält:

20220623 FIT4FINANZEN Streamplan

20220623 FIT4FINANZEN Streamplan


Terminlich blicken wir 10.00 Uhr auf das Wirtschaftsbulletin der EU und dann 14.30 Uhr wie jede Woche auf die Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe. Parallel wird die US-Leistungsbilanz veröffentlicht.

16.00 Uhr wird Jerome Powell erneut eine Rede halten, sie ist als "Anhörung" im Wirtschaftskalender verzeichnet.

Alle genannten Eckdaten sind alle hier verzeichnet:

20220623 Wirtschaftsdaten

20220623 Wirtschaftsdaten


Damit wünsche ich uns zum Handelsstart der Woche jetzt viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den weiteren Formaten vorbeischaust.

Dein Andreas Bernstein


Deine Einladung zur Trading-Community mit rund 1.500 Trader:Innen


*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 72,99 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!


Der Dienstagnachmittag sorgte im DAX für einen Richtungswechsel am alten Gap, welches über 13.445 Punkten im Markt verankert blieb. Damit startete auch der Mittwoch in der Vorbörse schon negativ und setzte die Bewegung der US-Futures nahtlos fort. Die 13.000 standen in der gestrigen Analyse im Fokus. Sie wurden direkt nach dem Marktstart XETRA 9.00 Uhr erreicht und "abgearbeitet". In der Vorwoche trennten den Markt noch 7 Punkte von dieser psychologischen Marke. Dafür konnte sie gestern ausführlich getestet werden.

Negativ belastend waren die Äußerungen des BASF-Chefs zur Entwicklung des zweiten Halbjahres. nachdem es am Dienstag schon Sorgen bei FMC und Fresenius gab, trübte sich auch in diesem Segment die Stimmung ein. Zudem machten Konjunkturdaten aus Europa Sorgen.

Die Stimmung der Verbraucher in der Eurozone fiel im Juni um 2,4 Punkte auf minus 23,6 Punkte. Alle von Reuters befragte Ökonomen hatten einen leichten Anstieg auf minus 20,5 Punkte erwartet. Der langfristige Durchschnitt liegt bei minus 11,0 und damit weitaus höher, was die Einschätzung eintrübt.

Doch Richtung US-Handel konnte eine Stabilisierung einsetzen. Am frühen Nachmittag sprach der US-Notenbankpräsident Jerome Powell, was erneut sehr positiv begleitet wurde. Er will es schaffen, die Inflation in den Griff zu bekommen. Entsprechend freudig reagierten die Kurse an der Wall Street und zogen sehr stark an. Vor allem der Nasdaq konnte einen Aufschwung verbuchen:

20220623 Nasdaq-100

20220623 Nasdaq-100


Zurück zum DAX: Der Index konnte mit dem kurzen Dip über 13.200 das Gap zwar verkleinern, aber nicht schliessen. Diesen Bereich nehme ich daher als Ziel für den heutigen Handel mit in meine Tagesvorbereitung:

20220622 Xetra DAX Wochenmitte

20220622 Xetra DAX Wochenmitte


Auf die Aktien gehen wir später im Livestream genauer ein, vorab schon einmal die Heatmap vom Mittwoch:

20220622 DAX-Aktien Heatmap

20220622 DAX-Aktien Heatmap


Zudem für die neue Gap-Vorbereitung heute noch der Blick auf die Schlusskurse der Börse Frankfurt:

20220622 DAX Boerse Frankfurt

20220622 DAX Boerse Frankfurt


Wie starten wir in den neuen Tag?


Das große Bild im DAX ist weiterhin am Formieren einer Bodenbildung:

20220622 Xetra DAX Stundenchart

20220622 Xetra DAX Stundenchart


Es ist davon auszugehen, dass so eine Bodenbildung mehrere Tage oder gar Wochen dauern kann. Insofern ist die runde 13.000 auch immer wieder ein Tradingziel beim Intraday-Handel.

Der Endloskontrakt hat hier bisher keine neuen Signale geliefert und verharrt in etwa auf dem Schlusskurs des Vortages:

20220623 DAX Endloskontrakt

20220623 DAX Endloskontrakt


Das eingezeichnete Dreieck kann auf der Oberseite durch Überschreitung der Trendlinie aufgelöst werden, oder mit einem schnellen Rutsch unter 12.96x Punkte. Im negativen Fall ist damit das alte Gap aus März bis tief in den 12.800er-Bereich die weitere Ausdehnung.

Kurzfristig achte ich auf dieses Dreieck in der Vorbörse für das erste Signal des Tages:

20220623 DAX Vorboerse

20220623 DAX Vorboerse


Hiermit lade ich Dich ein, auf Deutschlands erstem Finanzstream-Kanal in HD - dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN - mit mir und anderen Händlern LIVE dem Handelsverlauf und Livetrading zu folgen. Bequem über die Homepage oder per App:

FIT4FINANZEN Twitch auf der Homepage

FIT4FINANZEN Twitch auf der Homepage


Übrigens: Diese Grafiken als Handelsvorbereitung sende ich per Mail jeden Morgen an Dich - wenn Du Dich dazu angemeldet hast.

Deine ausführliche Markterwartungen bekommst Du täglich als E-Mail in Dein Postfach.


Heute starten wir den Livetradingroom wieder regulär mit ein paar Ausführungen zu Aktien, Forex und anderen Märkten. Folge diesem Link zur Anmeldung:

Tradingroom für das Trading bei JFD


Dort gehen wir auf Aktien ein, die mit Quartalszahlen für Volatilität sorgten und die technisch spannend sind. Auch dazu soll es wieder ein "Aufleben" des Mail-Verteilers geben.

Für den Stream liegt folgender Plan vor, der bis tief in die Mittagszeit hinein verschiedene Formate enthält:

20220623 FIT4FINANZEN Streamplan

20220623 FIT4FINANZEN Streamplan


Terminlich blicken wir 10.00 Uhr auf das Wirtschaftsbulletin der EU und dann 14.30 Uhr wie jede Woche auf die Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe. Parallel wird die US-Leistungsbilanz veröffentlicht.

16.00 Uhr wird Jerome Powell erneut eine Rede halten, sie ist als "Anhörung" im Wirtschaftskalender verzeichnet.

Alle genannten Eckdaten sind alle hier verzeichnet:

20220623 Wirtschaftsdaten

20220623 Wirtschaftsdaten


Damit wünsche ich uns zum Handelsstart der Woche jetzt viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den weiteren Formaten vorbeischaust.

Dein Andreas Bernstein


Deine Einladung zur Trading-Community mit rund 1.500 Trader:Innen


*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 72,99 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!


Über den Autor

RSS-Feed


Bernecker1977
Andreas Bernstein ist unter dem Pseudonym „Bernecker1977“ als Trader, Referent und Coach seit 2001 aktiv. Er handelt seit rund 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs. Dabei basiert sein Trading auf Sentimentdaten und Charttechnik. Als studierter Diplom-Kaufmann streut Andreas Mueller seine Erfahrungen in unterschiedlichen Community's und auf Präsenzveranstaltungen ein und ist somit Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen. Auf ariva.de analysiert er vorrangig den DAX mit Hilfe der Charttechnik. Weitere Informationen erhalten Sie in seinem Facebook-Kanal und auf seinem Blog www.bernecker1977.de

Mehr Nachrichten zum DAX kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
12.925,53
+0,75%
DAX Realtime-Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in DAX
Ask: 8,51
Hebel: 18,03
mit starkem Hebel
Ask: 25,81
Hebel: 5,23
mit moderatem Hebel
HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: TT309H,TT1TVW,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen. Lizenzhinweise finden Sie hier.