Mittwoch, 10.08.2022 01:45 von Andreas Bernstein, Bernecker1977 | Aufrufe: 742

DAX-Morgenanalyse am 05.08.2022 mit Respekt vor Widerstand 13800

DAX-Momentum nimmt ab: Droht zum Freitag eine Umkehr der Dynamik? Darauf schauen wir in dieser Chartanalyse vom dem Trading-Start.

DAX Aufwärtsdynamik ausgebremst

Noch ein Gap zum Handelsstart und damit die Berührung der Kurslücke aus dem Juni haben den DAX am Donnerstagmorgen inspiriert. Wir starteten über 13.600 in den Handelstag und konnten weiteres Potenzial erschliessen. Die Entscheidung am Morgen, an der Gap-Kante NICHT direkt short zu gehen, hat sich als richtig erwiesen. Schliesslich wurde schon in der ersten Handelsstunde die 13.700er-Marke erreicht. Erst dort fand eine erste Konsolidierung statt. Letztlich war der Index binnen 24 Stunden um mehr als 300 Punkten oder 2 Prozent gestiegen und musste etwas verschnaufen.

Doch die US-Futures zogen weiter an und man munkelte am Markt, dass es Verwerfungen über den Terminmarkt gab. So zog der DAX im nächsten Schritt bis auf 13.792 Punkte an und berührte somit fast die 13.800 Punkte-Marke. Spätestens hier wurde klar, dass wir durch das komplette Gap vom 10. Juni durchgelaufen waren.

Da die US-Märkte nicht so robust wie vorab prognostiziert starteten und eine höhere Anzahl an Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe verarbeiten mussten, kam auch der Deutsche Aktienindex wieder zurück. Zunächst unterschritt er am Nachmittag die 13.700 und kam denn im 13.650er-Bereich zur Ruhe. Dies war die Region, an der wir morgens gestartet waren. Im Schaubild der Börse Frankfurt sehen wir dies sehr gut:

20220804 DAX Boerse Frankfurt

Damit setzten sich letztlich die Daten zu den deutschen Auftragseingänge im Juni von 0,4 Prozent im Vergleich zum Vormonat durch. Sie stellten den fünften Rückgang in Folge dar und bringen Grund zur Sorge, dass wir die 0,0 beim BIP auch im dritten Quartal noch halten können.

Der Handelsschluss von 0,55 Prozent Aufschlag auf 13.662 Punkte war damit eine Art "Berg- und Talfahrt" und ist noch einmal hier im Detail abgebildet:

20220804 DAX-Xetra Donnerstagsverlauf

Dominiert wurde das Aktienfeld von Zalando. Hier gab es zwar nur einen geringen Gewinn und damit einen deutlichen Rückschritt zum Vergleichsquartal, aber der Ausblick auf das zweite Halbjahr stimmte positiv. Damit war die Aktie ganz vor im DAX-Ranking:

20220804 DAX-Aktien Heatmap

Die Wall Street hielt sich gut. Was bedeutet dies für den Freitag?

DAX-Chartanalyse zum Wochenausklang

In der Ausdehnung des gestrigen Anstiegs sind wir im großen Chartbild an die alte Unterstützungs- und nun Widerstandszone um 13.800 gelaufen. ich stelle dies im Endloskontrakt dar:

20220805 DAX Endloskontrakt

Ein Rücklauf ab dort ist nicht verwunderlich und darf nun, aus Sicht der Bullen, nicht mehr weit unter 13.600 rutschen. Denn ab dort zieht sich die Aufwärtstrendlinie ab dem letzten vakanten Tief nach oben. Zusammen mit der Kurslücke zu Mittwoch, die wir gestern nicht geschlossen hatten, ergibt sich eine sehr spannende Kreuzunterstützung:

20220804 DAX-Xetra Monatsverlauf

Der Endloskontrakt macht in der Vorbörse keine Anstalten einer weiteren Korrektur und bewegt sich leicht nach oben:

20220805 DAX Vorboerse

Diese Trendlinie nehme ich als ersten Trigger für mein Trading heute Morgen.

Darauf gehe ich nun im Livestream auf Twitch ab 8.15 Uhr genauer ein - komm gern direkt hinzu:

FIT4FINANZEN Twitch auf der HomepageFIT4FINANZEN Twitch auf der Homepage

Diese ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Termine für Freitag den 05.08.2022

Auf meinem YouTube-Kanal als Videobesprechung ganz interaktiv werden die Marken auch noch einmal Thema sein ab 8.00 Uhr, die Aufzeichnung ist danach dort verfügbar.

Im Livetradingroom spreche ich dann ab 10.00 Uhr wieder mit Marcus Klebe über die gestrigen Quartalszahlen und vor allem auch den Run auf Coinbase. Die Aktie war zwischenzeitlich über 40 Prozent im Gewinn. Zudem geben wir einen Ausblick auf die heutigen Zahlen der Vorbörse.

LiveTradingRoom Marcus und Andreas

Dabei sind folgende Unternehmen an der Wall Street wichtig:

20220805 Earnings before open

Eckdaten aus dem Wirtschaftskalender gibt es natürlich auch wieder. Insbesondere der US-Arbeitsmarkt steht heute im Fokus.

Um 14.30 Uhr wird die offizielle Arbeitslosenquote aus den USA mit den durchschnittlichen Stundenlöhnen veröffentlicht. Sie gilt als wichtiger Eckpunkt für die nächste US-Notenbankentscheidung im September.

Zuvor blicken wir direkt 8.00 Uhr auf die Industrieproduktion aus Deutschland und am Abend noch auf die US-Verbraucherkredite sowie COT-Daten vor dem Handelsende an der Wall Street.

Alle Termine des Tages sind in dieser Liste mit Prognosen vermerkt:

Wirtschaftsdaten am 05.08.2022

Damit wünsche ich uns zum Handelsstart schon einmal viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den weiteren Formaten vorbeischaust.

https://www.youtube.com/watch?v=C24Neumy6_M

Dein Andreas Bernstein

Deine Einladung zur Trading-Community mit mehr als 1.600 Trader:Innen

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 75,86 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Quelle der News: Trading-Treff

DAX-Momentum nimmt ab: Droht zum Freitag eine Umkehr der Dynamik? Darauf schauen wir in dieser Chartanalyse vom dem Trading-Start.

DAX Aufwärtsdynamik ausgebremst

Noch ein Gap zum Handelsstart und damit die Berührung der Kurslücke aus dem Juni haben den DAX am Donnerstagmorgen inspiriert. Wir starteten über 13.600 in den Handelstag und konnten weiteres Potenzial erschliessen. Die Entscheidung am Morgen, an der Gap-Kante NICHT direkt short zu gehen, hat sich als richtig erwiesen. Schliesslich wurde schon in der ersten Handelsstunde die 13.700er-Marke erreicht. Erst dort fand eine erste Konsolidierung statt. Letztlich war der Index binnen 24 Stunden um mehr als 300 Punkten oder 2 Prozent gestiegen und musste etwas verschnaufen.

Doch die US-Futures zogen weiter an und man munkelte am Markt, dass es Verwerfungen über den Terminmarkt gab. So zog der DAX im nächsten Schritt bis auf 13.792 Punkte an und berührte somit fast die 13.800 Punkte-Marke. Spätestens hier wurde klar, dass wir durch das komplette Gap vom 10. Juni durchgelaufen waren.

Da die US-Märkte nicht so robust wie vorab prognostiziert starteten und eine höhere Anzahl an Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe verarbeiten mussten, kam auch der Deutsche Aktienindex wieder zurück. Zunächst unterschritt er am Nachmittag die 13.700 und kam denn im 13.650er-Bereich zur Ruhe. Dies war die Region, an der wir morgens gestartet waren. Im Schaubild der Börse Frankfurt sehen wir dies sehr gut:

20220804 DAX Boerse Frankfurt

Damit setzten sich letztlich die Daten zu den deutschen Auftragseingänge im Juni von 0,4 Prozent im Vergleich zum Vormonat durch. Sie stellten den fünften Rückgang in Folge dar und bringen Grund zur Sorge, dass wir die 0,0 beim BIP auch im dritten Quartal noch halten können.

Der Handelsschluss von 0,55 Prozent Aufschlag auf 13.662 Punkte war damit eine Art "Berg- und Talfahrt" und ist noch einmal hier im Detail abgebildet:

20220804 DAX-Xetra Donnerstagsverlauf

Dominiert wurde das Aktienfeld von Zalando. Hier gab es zwar nur einen geringen Gewinn und damit einen deutlichen Rückschritt zum Vergleichsquartal, aber der Ausblick auf das zweite Halbjahr stimmte positiv. Damit war die Aktie ganz vor im DAX-Ranking:

20220804 DAX-Aktien Heatmap

Die Wall Street hielt sich gut. Was bedeutet dies für den Freitag?

DAX-Chartanalyse zum Wochenausklang

In der Ausdehnung des gestrigen Anstiegs sind wir im großen Chartbild an die alte Unterstützungs- und nun Widerstandszone um 13.800 gelaufen. ich stelle dies im Endloskontrakt dar:

20220805 DAX Endloskontrakt

Ein Rücklauf ab dort ist nicht verwunderlich und darf nun, aus Sicht der Bullen, nicht mehr weit unter 13.600 rutschen. Denn ab dort zieht sich die Aufwärtstrendlinie ab dem letzten vakanten Tief nach oben. Zusammen mit der Kurslücke zu Mittwoch, die wir gestern nicht geschlossen hatten, ergibt sich eine sehr spannende Kreuzunterstützung:

20220804 DAX-Xetra Monatsverlauf

Der Endloskontrakt macht in der Vorbörse keine Anstalten einer weiteren Korrektur und bewegt sich leicht nach oben:

20220805 DAX Vorboerse

Diese Trendlinie nehme ich als ersten Trigger für mein Trading heute Morgen.

Darauf gehe ich nun im Livestream auf Twitch ab 8.15 Uhr genauer ein - komm gern direkt hinzu:

FIT4FINANZEN Twitch auf der HomepageFIT4FINANZEN Twitch auf der Homepage

Diese ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Termine für Freitag den 05.08.2022

Auf meinem YouTube-Kanal als Videobesprechung ganz interaktiv werden die Marken auch noch einmal Thema sein ab 8.00 Uhr, die Aufzeichnung ist danach dort verfügbar.

Im Livetradingroom spreche ich dann ab 10.00 Uhr wieder mit Marcus Klebe über die gestrigen Quartalszahlen und vor allem auch den Run auf Coinbase. Die Aktie war zwischenzeitlich über 40 Prozent im Gewinn. Zudem geben wir einen Ausblick auf die heutigen Zahlen der Vorbörse.

LiveTradingRoom Marcus und Andreas

Dabei sind folgende Unternehmen an der Wall Street wichtig:

20220805 Earnings before open

Eckdaten aus dem Wirtschaftskalender gibt es natürlich auch wieder. Insbesondere der US-Arbeitsmarkt steht heute im Fokus.

Um 14.30 Uhr wird die offizielle Arbeitslosenquote aus den USA mit den durchschnittlichen Stundenlöhnen veröffentlicht. Sie gilt als wichtiger Eckpunkt für die nächste US-Notenbankentscheidung im September.

Zuvor blicken wir direkt 8.00 Uhr auf die Industrieproduktion aus Deutschland und am Abend noch auf die US-Verbraucherkredite sowie COT-Daten vor dem Handelsende an der Wall Street.

Alle Termine des Tages sind in dieser Liste mit Prognosen vermerkt:

Wirtschaftsdaten am 05.08.2022

Damit wünsche ich uns zum Handelsstart schon einmal viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den weiteren Formaten vorbeischaust.

https://www.youtube.com/watch?v=C24Neumy6_M

Dein Andreas Bernstein

Deine Einladung zur Trading-Community mit mehr als 1.600 Trader:Innen

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 75,86 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Quelle der News: Trading-Treff


Über den Autor

RSS-Feed


Bernecker1977
Andreas Bernstein ist unter dem Pseudonym „Bernecker1977“ als Trader, Referent und Coach seit 2001 aktiv. Er handelt seit rund 20 Jahren Indizes, Devisen und Rohstoffe an der Börse mit Futures, Derivaten und CFDs. Dabei basiert sein Trading auf Sentimentdaten und Charttechnik. Als studierter Diplom-Kaufmann streut Andreas Mueller seine Erfahrungen in unterschiedlichen Community's und auf Präsenzveranstaltungen ein und ist somit Ansprechpartner für alle börsenrelevanten Fragen. Auf ariva.de analysiert er vorrangig den DAX mit Hilfe der Charttechnik. Weitere Informationen erhalten Sie in seinem Facebook-Kanal und auf seinem Blog www.bernecker1977.de

Mehr Nachrichten zum DAX kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
13.531,08
-0,79%
DAX Realtime-Chart
Werbung

Weiter abwärts?

  
Kurzfristig positionieren in DAX
Ask: 6,76
Hebel: 20,02
mit starkem Hebel
Ask: 25,23
Hebel: 5,65
mit moderatem Hebel
UBS
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: UW4DJB,UE98LE,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.