Freitag, 25.11.2022 09:11 von IG Europe | Aufrufe: 548

DAX – Konjunkturängste verflüchtigen sich

Es geht auch ohne die Wall Street. Trotz des gestrigen Feiertages in den USA (Thanksgiving) konnte der DAX seinen Weg in höhere Kursgefilde fortsetzen. Schützenhilfe kam von der Konjunkturseite.

Heute präsentiert sich der DAX erst einmal recht müde. Aktuell notiert der deutsche Leitindex bei 14.524 Punkten, etwa 0,1% unter dem Schlusskurs vom Donnerstag.

Doch nur eine Mini-Rezession

Noch vor Wochen wurde es den Marktteilnehmern hinsichtlich der konjunkturellen Aussichten Angst und Bange. Steigende Zinsen und Energiepreise, Lieferkettenprobleme und der Ukraine-Krieg führten zu Reduzierungen der Wachstumsprognosen. Doch die dunklen Wolken haben sich ein wenig verzogen. Zwar wird weiterhin mit einer Rezession in der Eurozone und Deutschland gerechnet, allerdings könnte es nach den jüngsten Wirtschaftsdaten zu einer weichen Landung kommen. Grund für den aufkeimenden Optimismus waren unter anderem die gestrigen Konjunkturdaten. So fiel der Ifo-Geschäftsklimaindex besser aus als prognostiziert. Einen Tag zuvor hatte der Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe eine Aufhellung der Stimmung in der heimischen Industrie signalisiert. Und heute konnte das Bruttoinlandsprodukt ebenfalls überzeugen.

DAX 40 – Bei 14.800 Punkten wird es interessant

Der deutsche Leitindex hat mittlerweile das 23,6%-Fibonacci-Level bei 14.324 Punkten signifikant in die Knie gezwungen. Nun wartet bei 14.800 Zählern ein Widerstandsbollwerk in Form der unteren Begrenzung der ehemaligen Handelsspanne. Im Februar dieses Jahres musste die genannte Chartformation den Bären überlassen werden und es folgte eine deutliche Abwärtsbewegung. Nun gilt es, die Hürde zu erreichen und dann anschließend zurückzugewinnen.


Christian Henke ist Senior Market Analyst beim Onlinebroker IG Europe GmbH für Deutschland und Österreich und seit mehr als 20 Jahren im Finanzsektor tätig. Er ist seit 2001 Mitglied in der Vereinigung Technischer Analysten Deutschlands (VTAD) und hat den Abschluss zum Certified Financial Technician (CFTe). Seine Schwerpunkte sind die Konstruktion von Handelssystem und die Point & Figure-Charts.


Eröffnen Sie ein Trading-Demokonto

Ein Demokonto ist ein simuliertes Marktumfeld, das von einem Trading-Anbieter angeboten wird, um die Erfahrung des „wirklichen“ Tradings bestmöglich nachzubilden. So erhalten Sie ein Verständnis dafür, wie verschiedene Produkte und Finanzmärkte funktionieren. Der wesentliche Unterschied besteht darin, dass Sie nicht riskieren, Ihr Geld zu verlieren und somit selbstbewusst und ohne Risiko verschiedene Märkte und Trading-Strategien ausprobieren können.


Mehr Nachrichten zum DAX kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
14.531,18
-0,05%
DAX Realtime-Chart