Corporate Bonds: United Technologies nutzt Schubkraft

Donnerstag, 18.02.2016 11:01 von Klaus Stopp

Den aktuellen Turbulenzen an den Kapitalmärkten zum Trotz setzte in dieser Woche das in der Luft-und Raumfahrt tätige US-Unternehmen United Technologies Corporation auf die Schubkraft seines Namens und sicherte sich die günstigen Finanzierungskonditionen gleich im praktischen Dreierpack.

Das Tripple an neuen Bonds hat insgesamt ein Volumen von 2,2 Mrd. €. Bei der ersten Anleihe handelt es sich mit 750 Mio. € um einen 2-jährigen Floater (A18X1V), der zu pari begeben wurde. Die Anleger erhalten bis zum Laufzeitende am 22.02.2018 eine vierteljährliche Verzinsung in Höhe des 3-Monats-Euribor +80 bps. Der zweite Bond wurde als 5 3/4-jährige Anleihe (A18X1W) mit 950 Mio. € und einem jährlichen Kupon von 1,125% aufgelegt. Der Emissionspreis von 99,255% entsprach einem Spread von +110 bps über Mid Swap. Bei der dritten Anleihe im Bunde handelt es sich um eine 10-jährige Anleihe (A18X1X) mit einem Volumen von 500 Mio. €, die am 22.02.2026 endfällig ist und mit einem jährlichen Kupon von 1,875% ausgestattet ist. Der Ausgabepreis belief sich auf 98,743%, was einem Aufschlag von +140 bps über Mid Swap gleich kam.

Alle genannten Anleihen sind in erster Linie auf die Bedürfnisse von institutionellen Investoren ausgerichtet und wurden mit einer Mindeststückelung von nominal 100.000,-- € ausgestattet. Zusätzlich verfügen die beiden Festzinsbonds über ein optionales Sonderkündigungsrecht zu Gunsten des Emittenten (Make-Whole-Option).

Geprägt waren die Aktivitäten am Primärmarkt für Corporate Bonds am gestrigen Mittwoch allerdings von der Emissionsflut zweier US-amerikanischen Unternehmen in heimischer Währung. So legte Apple trotz verfügbarer Barmittel von ca. 215 Mrd. US-Dollar insgesamt 9 Bonds mit einem Gesamtvolumen von 12 Mrd. US-Dollar und IBM 5 Anleihen über insgesamt 5 Mrd. US-Dollar auf.

Rechtliche Hinweise/Disclaimer und Grundsätze zum Umgang mit Interessenkonflikten der Baader Bank AG: www.bondboard.de/Newsletter/Disclaimer

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Über den Autor

RSS-Feed
Klaus Stopp ist Head of Market Making Bonds bei der Baader Bank AG. Baader betreut an den Börsenplätzen Berlin, Frankfurt und München u.a. den Handel mit Anleihen und betreut Deutschlands führende Anleihen-Website Bondboard.
Sie wollen regelmäßig über die Rentenmärkte auf dem Laufenden bleiben? Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter "Baader Bond Markets", ein wöchentlicher Überblick über die Bond-Märkte, mit Blick auf nationale & internationale Konjunktur, Corporate Bonds und Währungsanleihen, sowie interessante Neuemissionen.
Link zur aktuellen Ausgabe
Hier abonnieren