BMW AG: Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Woche

Sonntag, 17.09.2017 14:42 von Rudolf Markus Schug

Analyse der BMW AG Aktie für die kommende Handelswoche 38 / 2017


Im Tageschart der BMW AG Aktie ist deutlich zu erkennen, dass sich der Kurs seit bereits zwei Handelswochen nahezu konstant in Long-Richtung bewegt hat. Zumindest eine kleinere Korrektur wird immer wahrscheinlicher. Es ist gut möglich, dass diese zu Beginn der neuen Handelswoche einsetzt und im weiteren Verlauf einen neuen Long-Impuls nach sich zieht. Ziel wäre es also für die kommende Woche, an eben jener Bewegung zu partizipieren.

Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Woche

Der Kurs der BMW AG Aktie befindet sich derzeit in einem entscheidenden Bereich. Denn sowohl auf der Unter- als auch der Oberseite des aktuellen Preises von ca. 84.70 Euro, befinden sich signifikante Zonen, welche zu einer entsprechenden Gegenbewegung führen könnten. Bereits am Freitag hat der Kurs gezeigt, dass er in Long-Richtung, ab dem Preis von ca. 84.85 Euro nicht weiter kommt. Möglicherweise resultiert hieraus zu Beginn der neuen Handelswoche eine kurze Korrektur in Short-Richtung. Diese sollte dann zunächst einmal bis zu einem signifikanten Preisbereich um ca. 83.70 Euro laufen. Da es hier in der Vergangenheit immer wieder zu Unterstützung und Widerstand kam, könnte erneut mit einer entsprechenden Reaktion gerechnet werden. Zudem wurde in dieser Zone bisher relativ wenig Volumen umgesetzt. Dies ist ein weiterer wichtiger Aspekt, welcher zu einer Abweisung des Kurses führen kann.

Kommt es daher in der neuen Handelswoche zu diesem Szenario, sollte nach einem Einstiegssignal in Long-Richtung, um den Preis von ca. 83.70 Euro gesucht werden. Kann ein solches Signal genutzt werden, bietet sich aus derzeitiger Chart-Situation der Preis von etwa 83.35 Euro an, um dort den Stop-Loss zu platzieren. Das erste Handelsziel liegt beim derzeitigen Hoch, also bei ca. 84.80 Euro. Da kurz darauf die bereits erwähnte signifikante Zone beginnt, in welcher mit einer Gegenbewegung zu rechnen ist, sollte auch bereits beim ersten Handelsziel ein Teilverkauf realisiert und der Stop-Loss auf Break-Even gezogen werden. Kann diese Zone in Long-Richtung gebrochen werden, könnte das nächste Ziel bei ca. 86.80 Euro liegen.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor

RSS-Feed
RuMaS ist ein unabhängiges Finanzportal mit einem Redaktionsteam, das sich auf kurze Trades mit einer einzigartigen Trading-Strategie spezialisiert hat. RuMaS Trading-Tipps gibt’s jeden Sonntag und den RuMaS Express-Service mit Aktien und Hebel-Zertifikaten 5 x wöchentlich.
}