Blick auf den Bitcoin - Die Euphorie ist (erstmal?) verflogen

Dienstag, 12.06.2018 12:55 von Lars Erichsen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
wenn in diesem Text von „Bitcoin“ die Rede ist, dann als Synonym für den gesamten Markt der Kryptowährungen. Der heute diversifizierter denn je ist. Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht eine neue digitale Währung das Licht der Welt erblickt, Bitcoin ist aber noch immer der Platzhirsch.

1. Disclaimer
Den Disclaimer möchte ich vorwegstellen: Noch immer bin ich in Bitcoin und drei anderen Kryptowährungen investiert. Stellen Sie meine Neutralität also in Frage. Eine Empfehlung spreche ich nicht aus.

Normaler Reifeprozess
Bitcoin hat mindestens soviele Kritiker wie Fürsprecher. Wenn nicht mehr. Zu Recht. Für jeden Trader und Börsianer ist aber geradezu ein Lehrbuch-Beispiel dafür, wie der Beginn einer Rallye aussieht und dann eine Euphorie entsteht, die dann zur Implosion der Bewegung führt. Auch wenn die Bitcoin-Jünger es häufig vehement bestreiten, auch der Markt für Kryptowährungen unterliegt den gleichen Regeln der Psychologie wie andere Märkte. Der einzige Unterschied zwischen einem „Old-Economy-Markt“, wie den Handelsplätzen für Aktien, und den Digitalwährungen ist die extrem hohe Anzahl an, mit Verlaub, völlig ahnungslosen Marktteilnehmer, für die all diese Erfahrungen neu sind. Ein schmerzhafter Prozess, der aber zur Reife von Bitcoin beitragen wird.

Falsche Apostel
Nicht hilfreich sind vermeintliche Unterstützer, wie der US-Unternehmer John McAfee, die sich in Widersprüchen verstricken und nach dem Motto verfahren „Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern“. Die zahlreichen Gurus mit ihren Mondprognosen hinterlassen in der Regel nichts als Enttäuschung und lange Gesichter.

Fazit
Klang das pessimistisch genug? Als Diversifizierung in einem gut sortierten Vermögensportfolio halte ich nach wie vor Bitcoin. Zudem gefällt mir die charttechnische Ausgangssituation. Solange der Bitcoin- Kurs nicht unter 6200 US-Dollar abrutscht kann die Aufwärtsbewegung jederzeit wieder an Fahrt aufnehmen. 2. Disclaimer: Der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden.  

Erfolgreiche CFD-Trades wünscht Ihnen

Ihre
CFD-Brief Redaktion
http://www.cfd-brief.de/



 





Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor

RSS-Feed
Der CFD-Brief ist Deutschlands erster CFD-Börsenbrief. Unser Musterdepot ist mit einer realen Performance von 1.291% (aus 10.000 EUR wurden 139.100 EUR) eines der erfolgreichsten Musterdepots Deutschlands. Erhalten auch Sie konkrete Kauf- und Verkauf-Signale für CFDs (auch mit Optionsscheinen u. Zertifikaten nachhandelbar). Weitere Infos unter http://www.cfd-brief.de